Niederlassung in Dubai

Dimos Maschinenbau, Hersteller von Lager- und Flurförderzeugen sowie Systemlieferant für den Air-Cargo-Bereich, gründet eine Niederlassung in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate. Damit stärkt das Petersberger Familienunternehmen die Kunden- und Projektbetreuung vor Ort und wagt einen großen Schritt in Richtung Internationalisierung.

Bild: Dimos Maschinenbau GmbH

Aus langjähriger Partnerschaft wird eigene Niederlassung

Die Verbindung zwischen Dimos und Dubai beginnt im Jahr 1999, als der Hersteller den ersten Pallet Mover an den Dubai International Airport lieferte. Heute sind zahlreiche weitere Produkte aus dem Air-Cargo-Portfolio im arabischen Raum im Einsatz, insbesondere das Multifunktionsfahrzeug X-Way Mover. Als Partner stand Dimos in Dubai von Beginn an das dort ansässige Team von Unitechnik Systems zur Seite. Zusammen mit dem Spezialisten für Automatisierungslösungen für die innerbetriebliche Logistik und Produktion setzte Dimos viele gemeinsame Air-Cargo-Projekte um.

Aus dieser langjährigen Partnerschaft heraus gründet Dimos nun eine eigene Niederlassung in Dubai. So vertritt die Projects&Systems-Abteilung von Dimos die Geschäfte in den Vereinigten Arabischen Emiraten ab jetzt eigenständig. Die Air-Cargo-Experten konzentrieren sich auf die Akquise und Abwicklung intelligenter Systemlösungen im Flughafenbereich. Die Organisation und Verwaltung werden von Deutschland aus gesteuert. Das Dubai-Team, bestehend aus Technikern, Programmierern und Vertriebsmitarbeitern, realisiert, finalisiert und begleitet Aufträge und Prozesse weiterhin vor Ort.

Auf Erfahrung bauen und Kundenbetreuung intensivieren

„Wir lassen eine neue Generation in Dubai entstehen, setzen aber auf ein am Markt etabliertes Team mit vielen Projekterfolgen und hohem Kundenvertrauen in den Vereinigten Arabischen Emiraten“, betont Pascal Schütz, Vertriebsleiter bei Dimos. „Unsere Kunden behalten ihre langjährigen Ansprechpartner, die nun eine noch intensivere Betreuung bieten können.“ Dimos plant, den bisher aufgebauten Air-Cargo-Bereich in Dubai weiterzuentwickeln und zu stärken, blickt aber gleichzeitig in Richtung Material-Handling-Markt: „Mittelfristig möchten wir uns im Raum Dubai als Ansprechpartner für Lager- und Flurförderzeuge für sämtliche Branchen positionieren und den dortigen Markt, der sich durch Innovation und visionäres Denken auszeichnet, aktiv mitgestalten“, so Pascal Schütz weiter.

Das könnte Sie auch Interessieren