Deutscher Nachhaltigkeitspreis Design

Die Elektrostapler Linde X20 bis X35 sorgen für „grüne“ Power im Warenumschlag, denn sie können erstmals in Anwendungen eingesetzt werden, die bisher ausschließlich Verbrennern vorbehalten waren. Jetzt sind die innovativen Flurförderzeuge für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis (DNP) Design nominiert. Das Zeichen gilt deutschlandweit als Anerkennung für vorbildliche ökologische und soziale Leistungen.

Bild: Linde Material Handling GmbH

Beste gestalterischen, technischen und sozialen Lösungen

Mit dem DNP Design prämiert die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. gestalterische, technische und soziale Lösungen, die im Sinne der Transformation zu nachhaltigen Produkten, Produktions- und Konsumsystemen bzw. Lebensstilen besonders wirksam sind. Dies erfolgt in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. Die Würdigung der Besten soll Endverbrauchern und Unternehmen Orientierung auf der Suche nach nachhaltigen Alternativen geben und dazu beitragen, dass das Design noch stärker an Nachhaltigkeitsgesichtspunkten ausgerichtet wird. „Die Nominierten im Wettbewerb um den DNP Design überzeugen mit wirksamen Beiträgen und bilden das Spitzenfeld der Teilnehmenden“, so die Aussage des Stiftungsbüros. Die Jury besteht u.a. aus anerkannten Vertreterinnen und Vertretern der Bereiche Design, Nachhaltigkeit, Forschung, Kunst- und Agenturwelt sowie designaffinen Unternehmen, Verbänden und Medien. Aus dem Kreis der Nominierten bestimmen die Jurymitglieder die Finalisten, aus denen wiederum die Sieger ermittelt werden.

Betrieb praktisch klimaneutral

Die Elektrostaplerbaureihe Linde X20 bis X35 von Linde Material Handling ist eine von 76 gelisteten Einreichungen. Die Linde-Elektrostapler zielen vor allem auf die Transformationsfelder Klima und Ressourcen ab. Sie bieten Unternehmen eine echte Alternative, Elektrostapler auch für Aufgaben einzusetzen, bei denen herkömmliche Fahrzeuge an ihre Leistungsgrenzen kommen. Dazu gehören unter anderem Steigungen, unebenes Gelände, dauerhaft zu erbringende hohe Umschlagleistungen oder anspruchsvolle Einsatzumgebungen mit hoher Staub- und Schmutzbelastung. Anders als Diesel- oder Treibgasstapler sind die batteriebetriebenen Fahrzeuge im Betrieb emissionsfrei. Kommt der Strom zum Laden aus erneuerbaren Energien, wie Wind oder Sonne, ist der Betrieb praktisch klimaneutral. Bereits heute lassen sich außerdem bis zu 99 Prozent des Staplers recyceln. „Die Nominierung zeigt, dass wir mit unseren Lösungen auf dem richtigen Weg sind und unsere Kunden damit bei ihren eigenen Anstrengungen zu mehr Nachhaltigkeit wirksam unterstützen können“, sagte Stefan Prokosch, Senior Vice President Brand Management Linde Material Handling, anlässlich der Bekanntgabe.

Der DNP Design ist eingebettet in den Deutschen Nachhaltigkeitspreis, der nationale Spitzenleistungen in Wirtschaft, Kommunen und Forschung auszeichnet und mit insgesamt acht Wettbewerben und über 1.000 Bewerbungen der größte Preis seiner Art in Europa ist.

Linde Material Handling GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren