Vakuumheber für schnelle und sichere Handhabung

Der ezzFAST von Best Handling Techonology kommt überall dort zum Einsatz, wo es auf Geschwindigkeit ankommt. Mit dem Hebegerät können Güter schnell, sicher und ergonomisch bewegt werden. Anwendungen finden Vakuumheber beim Transport zwischen Montageplätzen, bei der Verpackung sowie beim Palettieren und Kommissionieren.
 Der ezzFAST zur Unterstützung beim Handling und Kommissionieren von Kartons.
Der ezzFAST zur Unterstützung beim Handling und Kommissionieren von Kartons.Bild: Best Handling Technology GmbH

Typische Gebinde, die mit dem ezzFAST bewegt und transportiert werden, sind Materialien wie Säcke, Rollen und Coils, Produkte mit glatten Oberflächen sowie KLTs und Kartons. Mit dem entsprechenden Lastaufnahmemittel kann der Vakuumheber bestens an unterschiedliche Aufgabenstellungen angepasst werden.

Der Vakuumheber bietet zudem weitere Besonderheiten. Er kann auch bei geringer Raumhöhe eingesetzt werden. Dafür stehen kompakte Komponenten zur Verfügung, die den Platzbedarf in der Höhe wesentlich reduzieren. Auch der Bediengriff kann auf große Höhenlagen bei Produkten und hohe Kartons angepasst werden. Große Flexibilität beweist der ezzFAST durch die Möglichkeit, die Sauger schnell zu wechseln.

Es besteht außerdem die Möglichkeit, Gebinde zu drehen oder zu kippen. Der Kipp- und Drehvorgang kann elektrisch oder pneumatisch unterstützt werden. Mit dem ezzFAST können Produkte von bis zu 400kg sicher und intuitiv bewegt werden.

 Der schnelle Vakuumheber von Best Handling Techonology in der Fließfertigung.
Der schnelle Vakuumheber von Best Handling Techonology in der Fließfertigung.Bild: Best Handling Technology GmbH

Der ezzFAST in der Produktion

Im ersten Anwendungsbeispiel werden in einer Fließfertigung Geräte montiert. Dazu müssen Bauteile bis 30kg von Ladungsträgern entnommen und in einem Gehäuse abgelegt werden. Mehrere Vakuumheber wurden an den Montagestationen installiert, an denen schwere Lasten bewegt werden müssen. Jeder Vakuumheber ist an einem Schwenkkran befestigt und stellt damit eine unabhängige Arbeitsplatzlösung dar.

Die Lösungen bieten in dreierlei Hinsicht einen Mehrwert – Sicherheit, Produktivität und Ergonomie. Sicherheit: Das Abfallen von Lasten ist nicht möglich, bei Ausfall der Vakuumpumpe senkt sich die Ladung mit dem Sauger langsam nach unten. Produktivität: Die einfache Bedienung, die hohe Hub- und Senkgeschwindigkeit und die Leichtgängigkeit der Kranbrücken ermöglichen eine hohe Arbeitsgeschwindigkeit. Durch die Flexibilität des Greifers entfällt trotz großer Produktvielfalt ein Werkzeugwechsel. Die Anzahl der Arbeitsplätze kann bei Bedarf erhöht werden. Ergonomie: Keine körperliche Belastung, leichtes Bewegen und Positionieren der Kartons.

Der Vakuumheber ezzFAST beim Handeln von Kartons

In diesem Anwendungsbeispiel wird der ezzFAST im Versand eingesetzt. Hier geht es um das Handling und Kommissionieren von Kartons bis 50kg. Im Schnelldreher-Bereich der Kommissionierung werden unterschiedliche Kartons von verschiedenen Quell-Paletten entnommen und auf die gegenüberliegenden Ziel-Paletten kommissioniert. Das Ziel ist die vielen Kartons schnell und intuitiv aufzunehmen und zu den einzelnen Ziel-Paletten zu bewegen und so den Durchsatz massiv zu steigern und die Mitarbeiter zu entlasten.

www.besthandlingtechnology.com

Best Handling Technology GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige