Vorsprung durch Innovationen

Auch in diesem Jahr steht die Erweiterung des Portfolios im Fokus des Messeauftritts von Meta-Regalbau und so präsentiert der Lagertechnikspezialist unter anderem zwei Produkt- bzw. Sortimentsneuheiten auf der LogiMAT.
 Unter dem Namen Meta-ILS bietet Meta individuelle Kundenlösungen für komplexe Aufgaben im Bereich der Lagerautomatisierung mit Fördertechnik, Identifikationssystemen, dynamischen Waagen, maschinellem Lernen und künstlicher Intelligenz an.
Unter dem Namen Meta-ILS bietet Meta individuelle Kundenlösungen für komplexe Aufgaben im Bereich der Lagerautomatisierung mit Fördertechnik, Identifikationssystemen, dynamischen Waagen, maschinellem Lernen und künstlicher Intelligenz an.Bild: META-Regalbau GmbH & Co. KG

Ganz neu bei Meta ist die Tochtergesellschaft Meta-ILS, mit der ab sofort das umfangreiche Segment der Fördertechnik abgedeckt wird. „Die Erweiterung in den Bereich der Fördertechnik ist im Rahmen von mehreren internationalen Großprojekten gewachsen“, erklärt Hans Jürgen Korth, Bereichsleiter Vertrieb und Service. „Mit dieser erweiterten Ausrichtung haben wir Zugang zu Projekten, die wir vorher nicht bedienen konnten. Unsere weltweiten Kunden profitieren so von effizienter und innovativer Fördertechnik in Verbindung mit unserer hochwertiger Lagertechnik.“

Unter dem Namen Meta-ILS (ILS = Innovative Logistic Solutions) bietet Meta individuelle Kundenlösungen für komplexe Aufgaben im Bereich der Lagerautomatisierung mit Fördertechnik, Identifikationssystemen, dynamischen Waagen, maschinellem Lernen und künstlicher Intelligenz an. Durch eine ganzheitliche Lagerplanung inkl. einer vorangehenden Analyse, Beratung und Simulation verschafft Meta-ILS allen Kunden aus den Bereichen E-Commerce, Logistik, Industrie, Automotive u.v.m. einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil.

Neues Regalsystem Meta MultiFloor

Auch im Bereich der Lagertechnik, der Kernkompetenz von Meta, gibt es in diesem Jahr eine Neuheit: Meta MultiFloor. Dieses neue und vielfältige Regalsystem ist als umfassender Baukasten konzipiert und damit ein Vielfaches flexibler als die bestehenden Systeme. „Mit Meta MultiFloor können wir noch besser auf die unterschiedlichsten Kundenanforderungen reagieren und haben mit diesem innovativen und kosteneffizienten Regalsystem eine viel größere Anwendungsbandbreite“ erklärt Hans Jürgen Korth.

Einblick in die Meta-Welt

Auf dem 130m² großen Messestand können sich die Besucher selbst ein Bild von der umfangreichen Meta-Welt sowie der zukunftsweisenden Ausrichtung dieses mittelständischen Unternehmens machen. Neben den erwähnten Neuheiten steht das Team des Lagertechnikexperten gerne für Fragen rund um die Meta-Welt zur Verfügung – wie z.B. Lagertechnik, Stahlbau, Betriebseinrichtungen, Serviceleistungen oder auch zum Online-Konfigurator Meta Calc. www.meta-online.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige