Stapler-Anbaugeräte mit Pfiff

In seiner über 100-jährigen Firmengeschichte hat sich Eichinger zu einem der führenden Hersteller von Betonkübeln, Schuttmulden und anderen Geräten für Hoch- und Tiefbau entwickelt. Um auch die Industrie gezielt anzusprechen, wurde 2020 das Tochterunternehmen Eichinger Industrie gegründet. Auf der LogiMAT werden verschiedene Produkte für die Intralogistik gezeigt, die die Einsatzmöglichkeiten eines Gabelstaplers erheblich erweitern.
 Die abgerundeten Gabelspitzen der geschlossenen Gabelverlängerungen schonen die Paletten im Einsatz.
Die abgerundeten Gabelspitzen der geschlossenen Gabelverlängerungen schonen die Paletten im Einsatz.Bild: Eichinger Industrie GmbH

Unter anderem präsentiert Eichinger einen Beistell-Kippbehälter, der sich dank wasserdichter Schweißnähte für das Sammeln von Produktionsabfällen, Schüttgut aller Art und Flüssigkeiten eignet. Durch seine niedrige Bauhöhe empfiehlt er sich besonders für Maschinen mit niedriger Auswurfhöhe. Der Selbstkipper verfügt über eine Traglast von 1.500kg und ist in sechs verschiedenen Größen mit 300 bis 1.500l Fassungsvermögen erhältlich. „Die Entleerung erfolgt einfach per Gabelstapler“, erläutert Markus Seyer, Vertriebsleiter bei Eichinger Industrie. Hierzu werden die Staplerzinken in die Einfahrtaschen gefahren. Eine Kettensicherung verhindert das Abrutschen, so dass der Behälter sicher verfahren werden kann. Am Bestimmungsort wird die Kippautomatik per Seilzug ausgelöst, so dass der Fahrer den Bock nicht verlassen muss. „Dadurch erfolgt die Entleerung sehr effizient und Mitarbeiter werden maximal geschützt“, so Seyer.

Geschlossene Gabelverlängerungen

Außerdem zeigt Eichinger geschlossene Gabelverlängerungen. „Sie bieten sich überall dort an, wo die Länge der vorhandenen Gabelzinken nicht ausreicht, zum Beispiel beim Transport von Sonderpaletten“, erläutert Seyer. Steckbolzen verhindern ein Abrutschen von den Staplerzinken und sind mit einer Kette gegen Verlust gesichert. Dank abgerundeter, verjüngter Gabelspitzen werden Paletten bei der Anwendung außerdem besonders geschont.

Arbeitskorb für Stapler

Darüber hinaus zeigt Eichinger den Arbeitskorb 1073.5, mit dem sich ein Gabelstapler innerhalb von Sekunden in eine Hebebühne verwandelt. Mit einer Nutzfläche von 77x73cm ist er für eine Person geeignet und besonders platzsparend zu lagern. Die Anwendung ist per Frontstapler oder Schubmaststapler möglich. „Die Gabelzinken werden einfach in die Einfahrtaschen gefahren, wobei Steckbolzen ein Abrutschen verhindern“, erläutert Seyer. Eine rutschsichere Plattform und eine Absturzsicherung aus robusten Vierkantrohren sorgen für höchste Sicherheit. „Diese Produkte stehen repräsentativ für unser umfangreiches Sortiment, in dem sich noch viele weitere interessante Lösungen für die Intralogistik finden“, sagt Seyer.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Witron Logistik + Informatik GmbH
Bild: Witron Logistik + Informatik GmbH
Neuer Code für die Tourenplanung

Neuer Code für die Tourenplanung

Dr. Stefan Bauer von Witron verantwortet das CPMS-Wellpappengeschäft der Oberpfälzer. Ebenso sind er und sein Team an der Entwicklung und Weiterentwicklung diverser Plattform-Lösungen beteiligt, die später auch im Lebensmitteleinzelhandel in Logistikzentren auf der ganzen Welt installiert werden. Das gilt auch für das jüngste Witron-Projekt unter der Verantwortung von Dr. Bauer: Die Automatisierung der Tourenplanung mit integrierter 3D-Beladeoptimierung im Rahmen eines Entwicklungsprojektes mit der TU Dresden.