Maßgeschneidertes Lager für Motorradreifen

Der Leverkusener Großhändler Zweiradbereifung Hohl, kurz ZBR Hohl genannt, ist nach eigenen Angaben einer der größten Marktversorger für Motorrad- und Rollerreifen in Europa. Das Unternehmen, das 2021 sein 20-jähriges Bestehen gefeiert hat, konnte sein Kerngeschäft in Deutschland auch in Corona-Zeiten ausbauen. "Motorradfahren ist ein Hobby, das auch in Pandemiezeiten sicher betrieben werden kann", erklärt Diplom-Ökonom Dennis Adolph, der seit 2012 gemeinsam mit Vater Dieter Adolph die Geschäfte führt. Einer der Schlüssel für den Erfolg des Leverkusener Reifenspezialisten ist ihr Sortiment: Über 6.000 verschiedene Artikel mit rund 150.000 Reifen plus Zubehör sind in der Saison am Lager.
 Mit der neuen Lagerbühne von Lagertechnik-West schafft ZBR Hohl Raum für neues Wachstum.
Mit der neuen Lagerbühne von Lagertechnik-West schafft ZBR Hohl Raum für neues Wachstum.Bild: Zweiradbereifung Hohl GmbH

Angestammter Partner bei der Intralogistik für Reifen und Zubehör ist Lagertechnik-West. Bereits 2014 und 2017 hat der Spezialist für moderne Lagertechnik aus Kamp-Lintfort für ZBR Hohl Lagerbühnen, Fachbodenregale, Palettenregale und einen Reifenlift geliefert.

Als die Kapazitäten im bisherigen Gebäude und der Lagerhalle bei ZBR Hohl wieder an ihre Grenzen stießen, wurde auf dem gleichen Gelände eine neue Halle mit angrenzendem Bürogebäude errichtet, die noch in diesem Jahr bezogen werden sollen. Für den Bau ihres neuen Reifenlagers vertraute ZBR Hohl wieder auf Lagertechnik-West, die sich in der Branche für individuelle Lagerlösungen im Bereich Automobil und Reifen einen Namen gemacht haben.

Bewährter Partner für die Intralogistik

Das Planungsteam, bestehend aus den Geschäftsführern Dennis und Dieter Adolph und dem Architekturbüro Maria Poppenhusen, diskutierte mit Lagertechnik-West verschiedene Planungsvarianten, darunter auch eine verfahrbare Palettenregalanlage. Aufgrund der fehlenden Flexibilität fiel die Wahl auf ein individuelles Konzept mit Lagerbühne und Trennwänden, um den wachsenden Anforderungen von ZRB Hohl gerecht zu werden.

„Bei einem Reifenlager, wie es ZBR Hohl benötigt, ist eine Lagerbühne hinsichtlich der hohen Flexibilität und Bedienerfreundlichkeit einfach nicht zu schlagen“, erklärt Geschäftsführer Thomas Papritz von Lagertechnik-West.

Maßgeschneiderte Lagerlösung

Die Experten von Lagertechnik-West installierten eine Lagerbühne mit einer Grundfläche von 20x14m und einer Traglast von 500kg/m². An vielen Sonderdetails zeigt sich die Erfahrung, die die Spezialisten aus Kamp-Lintfort bei der Konzeption von Lagerlösungen für die Automobil- und Reifenbranche haben. So wurden die Trennwände in einer Höhe von 2.200mm ausgeführt und dienen sowohl auf als auch unter der Bühne als Lagerboxen für Motorradreifen.

Die hohen Anforderungen des Brandschutzes der Baubehörden wurden in enger Abstimmung mit dem Architekturbüro umgesetzt. Gefordert war ein Öffnungsgrad der Lagerfläche von 50 Prozent, um den in einem Brandfall entstehenden Rauch- und Hitzeabzug zu gewährleisten. Dabei wurde auf die Platzierung der Gitterrostflächen großes Augenmerk gelegt, um für alle Mitarbeiter jederzeit gute Befahr- und Begehungsmöglichkeit auf den angrenzenden Spanplattenflächen zu ermöglichen.

Abgerundet wird die neue Lagerlösung durch ein mobiles Aktenarchiv und feuergeschützte Stahlschränke für das neue Bürogebäude, die ebenfalls von Lagertechnik-West geliefert wurden. Eine rundum gelungene Lösung findet der Auftraggeber: „Von dem ideenstarken Konzept, über die reibungslose Umsetzung bis hin zur Montage sind wir sehr beeindruckt“, bestätigt Geschäftsführer Dennis Adolph abschließend.

Mit der neuen Lagereinrichtung hat ZBR Hohl seinen logistischen Spielraum erweitert, um in seinem Segment erfolgreich weiter wachsen zu können.

www.lagertechnik-west.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Still GmbH
Bild: Still GmbH
Starkes Bindeglied 
in der Supply Chain

Starkes Bindeglied in der Supply Chain

Still automatisiert den innerbetrieblichen Transport im Nestlé Produktionswerk Biessenhofen mit Automated Guided Vehicles (AGVs). Herausforderung war, dass die Intralogistik während der laufenden Produktion reorganisiert werden musste. Das Resultat der Automatisierung ist ein kontinuierlicher Transport zur Versorgung und Entsorgung der Produktion an 24/7. Der Warenfluss konnte dadurch geglättet und die Warenbestände an den Maschinen abgebaut werden. Des Weiteren wurden auf dem Werksgelände sechs Lager für die Verpackungen der Nestlé Produkte aufgelöst und in Still Pallet Shuttle Kanallagern zusammengefasst. Die Automatisierung sorgt für eine Steigerung der Durchsatzleistung, Flexibilität und Prozesssicherheit.

Bild: Hubtex Maschinenbau GmbH & Co. KG
Bild: Hubtex Maschinenbau GmbH & Co. KG
Elektrofahrzeuge im Fokus

Elektrofahrzeuge im Fokus

Als Hersteller von Mehrwege-Seitenstaplern und maßgefertigten Spezialfahrzeugen für den Transport von langen, schweren und sperrigen Gütern, kennt Hubtex den Flurförderzeugemarkt ganz genau. Welchen Stellenwert ‚Grüne Logistik‘ für das Unternehmen hat, wie Energieverbräuche gesenkt und die Nachhaltigkeit noch weiter erhöht werden können, erklärt Geschäftsführer Hans-Joachim Finger im Interview. Ein Blick in die Entwicklungsabteilung verrät zudem, welche Neuheiten von Hubtex in 2023 zu erwarten sind.

Bild: ©Marcello Engi/Westfalia Parking-Systems GmbH & Co. KG
Bild: ©Marcello Engi/Westfalia Parking-Systems GmbH & Co. KG
Senkrechtstart 
für Auslagerleistung

Senkrechtstart für Auslagerleistung

Der Mozzarella rollt weiter auf Erfolgskurs: Zum vierten Mal hat Westfalia Logistics Solutions Switzerland die Intralogistik von Züger Frischkäse ausgebaut. Und dabei die Auslagerleistung des Gesamtsystems um 150 Paletten auf 400 Paletten pro Stunde sowie die Frischelager-Kapazität um 700 Palettenstellplätze erhöht. Nach der Auftragsvergabe im März 2020 ging im Dezember 2021 die Westerweiterung des größten Mozzarella-Herstellers und fünfgrößten Milchverarbeiters der Schweiz in Betrieb, die mehr als 10Mio.CHF investierte.