Anzeige

Lesedauer: 3 min
5. Mai 2021
Experte für große Warensortimente
Schicke Stoffe, Dekorationen, Modeschmuck und Bastelzubehör: Rund 43.000 Artikel hat das tschechische Unternehmen Stoklasa im Angebot. Das facettenreiche Warensortiment stellt besondere Anforderungen an die Lagerausstattung in Bolatice - deshalb vertraut Stoklasa seit 2018 auf das breite Produktportfolio des Logistikexperten Wanzl CZ.
 Bei der neuen Lagerausstattung von Stoklasa kam die große Bandbreite von Wanzl Material Handling zum Einsatz, darunter viele bewährte Standardprodukte.
Bei der neuen Lagerausstattung von Stoklasa kam die große Bandbreite von Wanzl Material Handling zum Einsatz, darunter viele bewährte Standardprodukte.Bild: Wanzl GmbH & Co. KGaA

Basierend auf den Planungen von Stoklasa für ein neues Warenwirtschafts- und Bestellsystem hat Wanzl das passende Equipment empfohlen, mit dem die Vorstellungen realisiert werden konnten. Ziel war es, den Kunden einen besseren Überblick über die Verfügbarkeit verschiedener Artikel zu bieten und die schnellere Bearbeitung von Bestellungen zu ermöglichen.

Bei der Lagerausstattung kam eine große Bandbreite von Wanzl Material Handling zum Einsatz, darunter viele bewährte Standardprodukte. Da diese bereits nahezu alle Lagerkriterien erfüllten, waren kaum Modifikationen notwendig. Zum einen setzt Stoklasa auf die zuverlässigen Palettensysteme von Wanzl, die sich optimal für die Lagerung von leichten, großvolumigen Artikeln wie zum Beispiel Styroporkugeln, Füllmaterial oder zusammengerollte Decken eignen. Zur Lagerung von Stoffrollen wurde lediglich die Höhe der Palettenbügel angeglichen.

Rollcontainer und mobile Arbeitsplätze

Außerdem nutzt Stoklasa für den Warentransport die robusten und wendigen Rollcontainer RC/N3 sowie die Kommissionierwagen KT3. Die Kommissionierwagen KT3 wurden zusätzlich mit langlebigen Rollen mit einer breiten Lauffläche aus Polyurethan ausgestattet, um eine leichte Handhabung auf Gitterböden zu gewährleisten. Zudem sind für die reibungslose Ein- und Auslagerung von mittelgroßen Waren oder Gebinden leistungsfähige Transportwagen im Einsatz. Mobile Arbeitsplätze vereinfachen darüber hinaus die Erledigung von Inventuraufgaben vor Ort. Rammschutzbügel schützen schließlich die hochwertige neue Lagerausstattung vor Beschädigungen.

Alle Anforderungen erfüllt

CEO Leo Stoklasa zeigt sich sichtlich begeistert: „Die Zusammenarbeit mit Wanzl ist sehr gut und die Vertriebsmitarbeiter finden immer eine passende Lösung. Basierend auf deren Empfehlungen haben wir das Lager ausgestattet und in der Praxis haben sich die verwendeten Elemente als sehr erfolgreich erwiesen.“ Und auch Monika Obraajová, Key Account Managerin bei Wanzl CZ, schätzt die erfolgreiche Kooperation: „Die Zusammenarbeit mit Stoklasa war ausgezeichnet. Durch den engen Austausch miteinander waren die Anforderungen an unser Portfolio rasch klar, wir haben unsere Empfehlung abgegeben und direkt umgesetzt. So wurde ein neues funktionales Lager geschaffen. Und das Beste ist – die Zusammenarbeit geht weiter.“

Wanzl GmbH & Co. KGaA
www.wanzl.com

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Herstellerumfrage: Nahtlose Integration  in Produktion und Logistiker

Herstellerumfrage: Nahtlose Integration in Produktion und Logistiker

Prozessautomatisierung und zustandsbasierte Instandhaltung sind bestimmende Themen bei Krananlagen. Digitale Technologien sorgen für höchste Effizienz, Sicherheit und Zuverlässigkeit im Betrieb. Mit welchen Ansätzen Hersteller aktuell auf diese Entwicklung reagieren und mit welchen Lösungen sie Arbeitsprozesse noch weiter optimieren, zeigt die neueste Marktumfrage von dhf Intralogistik.

Bild: Storelogix
Bild: Storelogix
WMS mit großem Potenzial

WMS mit großem Potenzial

Seit dem 1. September 2020 steuert Holger Meinen als neuer geschäftsführender
Gesellschafter die Geschicke von common solutions. Der Mann aus dem Ruhrgebiet
vereint 20 Jahre Logistikerfahrung mit einer offenen, herzlichen Art und ist schon jetzt
ein echter Gewinn für das Bochumer Unternehmen. Im Interview gibt er Einblicke in die
Unternehmensvision und zeigt auf, warum storelogix die Zukunft der Lagerverwaltung
nachhaltig beeinflussen kann.

Anzeige