Effizienter kommissionieren im E-Commerce und Retail

Am Messestand von Ferag ist eine Kombination aus Taschensorter-Lösung Skyfall und automatisiertem Lagersystem zu sehen. Durch die Anbindung des Warenlagers an den Taschensorter werden Durchsatz und Effizienz gesteigert.
 Durch direkte Anbindung des Taschensorter-Systems Skyfall an beliebige Lagerlösungen wird ein höherer Durchsatz 
erzielt und die Effizienz gesteigert.
Durch direkte Anbindung des Taschensorter-Systems Skyfall an beliebige Lagerlösungen wird ein höherer Durchsatz erzielt und die Effizienz gesteigert.Bild: Ferag AG

Der #perfectmatch steht im Zentrum des Messeauftritts von Ferag. Gleich bei mehreren Anwendungen wird das Unternehmen den Beweis erbringen, dass aus passenden Kombinationen bestehender Intralogistik-Lösungen offensichtliche Mehrwerte für die Kunden entstehen. Adressiert werden insbesondere die Bereiche E-Commerce und Retail, aber auch der B2B-Handel.

Skyfall beschleunigt gesamten Kommissionierprozess

In die nahe Zukunft entführt werden die Standbesucher mit einem Einblick in das besonders leistungsfähige Taschensorter-System Skyfall. Ferag zeigt sich hier in seiner Rolle als Innovator und Integrator. Als Antwort auf die stark gestiegenen Anforderungen an moderne Verteilzentren bewährt sich die Kombination aus bekannten Lagerlösungen und zuverlässigem Hängeförderer auch für höhere Lasten und Produktvolumen. Vor allem die zunehmende Artikelvielfalt (SKUs), feinere Auftragsstrukturen, beschleunigte Auslieferungs- und Retourenprozesse sowie der stetige Kostendruck im E-Commerce stellen die Dienstleister vor große Herausforderungen. Ferag wartet mit einer direkten Anbindung des Sortier- und Puffersystems an beliebige Lagersysteme und einem raffinierten Kommissionsprinzip auf, dem Wave-Picking.

Modular, effizient und praktisch

Die Logistiklösung Denisort Compact erbringt hocheffiziente Sortierdienstleistungen für den Wareneingang, die Warenkommissionierung, den Warenversand, den integrierten Retourenprozess und das Cross-Docking. Unter den zahlreichen Vorteilen des flexiblen Schalensorters sticht bei einer ersten Musterung das modulare Prinzip heraus. Standardmodule geben die kompakte Bauform vor und können beliebig mit zusätzlichen Elementen erweitert werden. Dieses Konzept ermöglicht einen schnellen Aufbau vorgetesteter Module und folglich auch eine unverzügliche Inbetriebnahme.

Beim Blick auf die Leistungskraft des Sortiersystems lässt insbesondere die verbesserte Effizienz aufhorchen. Die Aufgabestation kann automatisiert betrieben und mit Zuführbändern kombiniert werden. Im Entlade-bereich zeigt sich der #perfectmatch am deutlichsten. Die sortierten Gebinde werden von einem autonom fahrenden Roboter (AGV) umgehend an die nächste Stelle weitergereicht, was die Messebesucher in Stuttgart live miterleben dürfen. www.ferag.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige