Anzeige

Smarte Arbeitsplatzlösungen

Mit Bott optimieren Sie Ihre intralogistischen Prozesse. Das Arbeitsplatzsystem Avero bietet unzählige Möglichkeiten: Vom Einzelarbeitsplatz bis hin zur Fertigungslinie mit digitalen Assistenzsystemen.
Bild: Bott GmbH & Co. KG

Gesunde Mitarbeiter, mehr Sicherheit am Arbeitsplatz, geringere Fehlerrate und rentablere Produktionsprozesse. Danach sollte jedes Unternehmen streben. Ergonomische Arbeitsplatzsysteme sind hierbei eine Form der Prozessoptimierung und verbessern so nicht nur den Komfort, sondern auch die Effizienz in der Montage.

Ein weiterer Aspekt, den es zu berücksichtigen gilt, sind komplexer werdende Montageanweisungen. Sie führen häufig zu Montagefehlern, die vermeidbar sind. Arbeitsanweisungen werden oft ungünstig platziert oder sind schlicht zu unverständlich aufgebaut und beschrieben. Digitale Assistenzsysteme können hier ganz einfach Abhilfe schaffen. Individuell und flexibel auf den jeweiligen Mitarbeiter abgestimmt, können sie die Fehlerrate reduzieren und so einen effizienteren Prozessablauf erreichen. Gleichzeitig erhalten Sie die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter und so auch langfristig deren Arbeitskraft.

Unser System ermöglicht es, mit einer ergonomisch günstigen Körperhaltung die Arbeiten auszuführen. Sowohl die Ablagen am Avero-Arbeitsplatz als auch die Arbeitshöhe lassen sich je nach Bedarf an den jeweiligen Mitarbeiter ausrichten. Die Ablagen sind im vorderen Arbeitsbereich integriert und erleichtern so eine gesunde Körperhaltung, ohne dass der Mitarbeiter sich zu weit vornüberbeugen muss.

Durch digitalen Assistenzsystemen können Arbeitsanweisungen mit visuellen Details und beschreibenden Texten ausgestattet werden. So können neue Mitarbeiter zügig in ihr Aufgabengebiet eingelernt werden und Profis in ihrem Bereich erhalten eine visuelle Gedankenstütze, um Fehler zu vermeiden.

Das Avero-Arbeitsplatzsystem besticht durch einen modularen Aufbau. Montagelinien können mit nur wenig Aufwand umgerüstet werden. Dank unserem durchgehenden Systemraster ermöglichen wir Ihnen die Flexibilität, die Sie benötigen, wenn sich Produktionsabläufe oder Prozessketten in Ihrem Unternehmen ändern sollten.

Häufig ist Avero eine optimale Ergänzung zur Betriebseinrichtung und hält für den Anwender unzählige Gestaltungsmöglichkeit parat. Vom Einzelarbeitsplatz bis hin zur Fertigungslinie mit digitalen Assistenzsystemen. Mit Avero gestalten Sie Ihre Arbeitsplätze in der manuellen Montage nach modernsten Erkenntnissen und bleiben zugleich zukunftsfähig.

Vorkonfigurierte Systempacktische beispielsweise lassen sich perfekt in die Systemlandschaft integrieren, können aber auch eigenständig genutzt werden. bott kann so in vielen Bereichen helfen, die intralogistischen Prozesse zu optimieren.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige