„Welt-Neuheiten“ bei Gabelzinken
Vetter Industrie, Hersteller von Hightech-Gabelzinken, realisiert ein technisch und zeitlich sehr anspruchsvolles Kundenprojekt: Gabelzinken aus Volledelstahl mit integrierter SmartFork-Technologie für den Ex-Schutz-Bereich, inkl. Zertifizierung nach ATEX 2014/34/EU.
 Vetter Volledelstahl Gabelzinke mit SmartFork FrontCam für den Ex-Schutz-Bereich.
Vetter Volledelstahl Gabelzinke mit SmartFork FrontCam für den Ex-Schutz-Bereich.Bild: VETTER Industrie GmbH

Ein weltweit operierender Mineralölkonzern war auf die Vetter SmartFork aufmerksam geworden. Beeindruckt hat das Unternehmen, dass durch die an der Gabelzinkenspitze integrierte Frontkamera die Arbeitssicherheit deutlich erhöht wird. Im konkreten Fall betraf dies die verbesserte Einfahrt in Ladungsträger und die deutlich bessere Sicht bei aufgenommener Ladung. Die große Herausforderung war, dass dies alles auf EX Klasse ExII2G Ex db IIB T5 Gb/ExII2D Ex tb T95°C db im Einsatztemperaturbereich von -20 bis +50°C abzustimmen war.

Bisher hat das Unternehmen „normale“ Gabelzinken mit Edelstahl-Ummantelung (Blechbeschichtung) eingesetzt, diese Beschichtungen waren auf Grund des schnellen Verschleißes oft auszuwechseln. Die Lösung: eine Gabelzinke aus Edelstahl-Vollmaterial. Hier kann Vetter auf den Hochleistungswerkstoff VQ46 zurückgreifen, der ausgelegt ist auf die Nutzung in der geforderten Ex-Zone.

Integration der Frontkamera unter Ex-Schutz Bedingungen

Im nächsten Schritt ging es nun um die Integration der SmartFork FrontCam in die Gabelzinkenspitze unter den Bedingungen des Explosionsschutzes. Und das alles unter gehörigem Zeitdruck, für die Eröffnung des neuen Verladeterminals sollte alles bereitstehen.Ex-Zone.

Erfolgreiche Erprobung und termingerechte Inbetriebnahme

Gemeinsam mit einem renommierten Flurförderzeughersteller wurden dann in der Raffinerie des Kunden die ersten Erprobungen erfolgreich durchgeführt. Nach Abschluss der Tests und weiteren Modifizierungen erhielt Vetter den Auftrag zur Lieferung der ersten 24 Systeme. Ausgelegt auf 7.000kg Tragfähigkeit bei 600mm Lastschwerpunktabstand haben die Gabelzinken die Abmessung 150x70x1800mm – also nicht die Kleinsten!

Pünktlich montiert werden nun nach den vorliegenden positiven Erfahrungen weitere zehn Geräte mit der Vetter SmartFork Volledelstahl ausgerüstet. Mittlerweile sind weitere Sensor-Applikationen für den Ex-Schutz-Bereich in Entwicklung, die die Arbeitssicherheit in solchen Umgebungen noch einmal deutlich erhöhen.

Volledelstahl-Gabelzinken gewährleisten permanenten Explosionsschutz

Ein weiterer positiver Aspekt bei der Nutzung der Volledelstahl-Gabelzinken ist die permanente Gewährleistung des Explosionsschutzes. Bei bisher üblichen Blechbeschichtungen muss eine permanente Verschleiß-Kontrolle der Bleche erfolgen, ein „Durchscheuern“ der Bleche kann explosive Folgen haben. Bei Volledelstahl-Gabelzinken besteht diese Gefahr nicht!

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Toyota Material Handling
Bild: Toyota Material Handling
Weltrangliste Flurförderzeuge
2020/2021

Weltrangliste Flurförderzeuge 2020/2021

Bei der Auswertung der World Industrial Truck Statistics (WITS) stößt man auf Rückschläge und Steigerungen durch Schwankungen der Auftragseingänge und Auslieferungen der Flurförderzeugklassen. Für das Geschäftsjahr 2020 bzw. 2020/2021 haben 20 der beteiligten 27 Unternehmen Rückgänge im Nettoumsatz ihrer Flurförderzeugsparten gemeldet, die wohl auch auf der Corona-Pandemie
beruhen. Sechs Firmen haben über Zuwächse berichtet. Ein weiterer Hersteller, der 2020 in die Weltrangliste zurückgekehrt ist, hat keinen Vergleich zum Vorjahr
angegeben. Letztlich spiegeln die WITS einen wechselnden Bedarf am breiten Spektrum der Flurförderzeugtypen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige