Anzeige

Anzeige

Lesedauer: 3 min
18. Dezember 2020
Power Charging: höhere Effizienz und Flexibilität
In vielen Unternehmen herrscht nach dem Lockdown wieder Hochbetrieb. Für Betreiber elektrischer Flurförderzeuge bedeutet das längere Einsatz- und kürzere Ladezeiten. Durch die Power Charging Option kann ein niedriges Batterielevel bei Blei-Säure-Batterien mit Hilfe von Schnell- oder Zwischenladungen in kurzer Zeit erhöht werden.
Im Hochbetrieb sind lange Einsatz- und kurze Ladezeiten der Antriebsbatterien für Flurförderzeugen gefordert. Die Fronius Power Charging Option hilft mit schonenden Schnell- und Zwischenladungen.
Im Hochbetrieb sind lange Einsatz- und kurze Ladezeiten der Antriebsbatterien für Flurförderzeugen gefordert. Die Fronius Power Charging Option hilft mit schonenden Schnell- und Zwischenladungen.Bild: Fronius International GmbH

Die gegenwärtige Situation fordert Unternehmen auf unterschiedlichste Weise. In vielen herrscht nach dem Lockdown Hochbetrieb. Flexibilität ist gefragt, da sich Einsatz- und Ladezeiten kurzfristig ändern. Dies stellt Nutzer von Blei-Säure-Batterien vor besondere Schwierigkeiten. Die Ladezeiten betragen in der Regel acht Stunden. Wechselbatterien inklusive der benötigten Infrastruktur ziehen hohe Anschaffungskosten und zusätzlichen Aufwand im täglichen Betrieb mit sich.

Zwischenladen leicht gemacht

Mit der neuen Selectiva 4.0 Ladegerätegeneration bietet Fronius eine innovative Lösung, Blei-Säure-Batterien in kürzester Zeit mit Energie zu versorgen: Mittels der Power Charging Option kann der Ladezustand der Batterie in weniger als drei Stunden von 30 Prozent auf 80 Prozent erhöht werden. Vorübergehende Auslastungsspitzen oder Umstellungen auf einen Mehr-Schicht-Betrieb sind so problemlos möglich, ohne zusätzlichen manuellen Aufwand zu bewerkstelligen.

Mehr Effizienz und Flexibilität

Die Power Charging Option der Selectiva 4.0 Ladegeräte ermöglichen in 30 Minuten eine um bis zu 2 Stunden erweiterte Einsatzzeit des Staplers.
Die Power Charging Option der Selectiva 4.0 Ladegeräte ermöglichen in 30 Minuten eine um bis zu 2 Stunden erweiterte Einsatzzeit des Staplers.Bild: Fronius International GmbH

Zwischen den Schichten bleibt oft nur wenig Zeit, Batterien ausreichend zu laden. Die Power Charging Option stellt auch für Blei-Säure-Batterien eine einfache und effiziente Möglichkeit zur Zwischenladung dar. Damit reichen oftmals Pausenzeiten aus, um die Antriebsbatterien zwischenzulanden. So kann beispielsweise auf einen Batteriewechsel kurz vor Schichtende verzichtet werden. 30 Minuten können bereits genügen, um bis zu 2 Stunden zusätzliche Einsatzzeit des Staplers zu gewinnen.

Schnelle und sichere Ladung ohne Überhitzung

Eine schnelle und sichere Ladung ohne Überhitzung wird durch die Überwachung mittels Temperaturfühler möglich. Die Anwender profitieren durch die Power Charging Option von höchster Verfügbarkeit ihrer Staplerflotte und gleichzeitiger Optimierung der Ausgaben. Selectiva Ladegeräte laden Blei-Säure-Batterien mit unterschiedlicher Größe, Spannung oder Kapazität – das vereinfacht die Zuordnung und verringert Bedienfehler.

Thematik: Flurförderzeuge
Fronius International GmbH
www.fronius.com

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Herstellerumfrage: Nahtlose Integration  in Produktion und Logistiker

Herstellerumfrage: Nahtlose Integration in Produktion und Logistiker

Prozessautomatisierung und zustandsbasierte Instandhaltung sind bestimmende Themen bei Krananlagen. Digitale Technologien sorgen für höchste Effizienz, Sicherheit und Zuverlässigkeit im Betrieb. Mit welchen Ansätzen Hersteller aktuell auf diese Entwicklung reagieren und mit welchen Lösungen sie Arbeitsprozesse noch weiter optimieren, zeigt die neueste Marktumfrage von dhf Intralogistik.

Bild: 6 River Systems
Bild: 6 River Systems
Lager mit Cobots 
intelligent ausstatten

Lager mit Cobots intelligent ausstatten

Erfolgsmodell E-Commerce: Dass Kunden rund um die Uhr bestellen können, lässt nicht nur den Umsatz, sondern auch die Anforderungen an die Logistik steigen. Für eine effiziente und produktive Abwicklung müssen die Prozesse innerhalb des Lagers genau aufeinander abgestimmt und koordiniert sein – Stichwort „Wall-to-Wall-Fulfillment“.

Bild: IFM Electronic GmbH
Bild: IFM Electronic GmbH
Kollisionsschutz 
zum Nachrüsten

Kollisionsschutz zum Nachrüsten

Es fordert vom Staplerfahrer höchste Konzentration, beim Rückwärtsrangieren den Überblick zu behalten. Unterstützung bietet ein kamerabasiertes Kollisionsschutzsystem von ifm, das Personen und Hindernisse im Rückbereich des Fahrzeugs automatisch erkennt, den Fahrer warnt und notfalls sogar das Fahrzeug sofort stoppt.

Bild: Mercedes-Benz AG
Bild: Mercedes-Benz AG
Flexibilität statt Fließband

Flexibilität statt Fließband

Wie wird die Automobilproduktion der Zukunft organisiert? Wo bisher das Fließband vorherrschte, übernehmen jetzt Fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF) den Transport von Karosserien, Material und kompletten Fahrzeugen. dpm Daum + Partner Maschinenbau hat mehrere Modellfabriken mit FFT für verschiedene Aufgaben ausgestattet.

Bild: igus GmbH
Bild: igus GmbH
Hochleistungskunststoffe für die automatisierte Lagerhaltung

Hochleistungskunststoffe für die automatisierte Lagerhaltung

Für die Steigerung der Wirtschaftlichkeit und der Produktivität von Unternehmen spielt die Lagerhaltung eine wichtige Rolle. Die zunehmende Automatisierung der Intralogistik macht Lieferketten dabei auch immer einfacher in der Abwicklung. Fahrerlose Transportsysteme (FTS), automatische Regalbediengeräte und Shuttle-Systeme sind hier die entscheidenden ‚Mitarbeiter‘. Für einen zuverlässigen und wartungsfreien Dauereinsatz der automatischen Helfer kommen Hochleistungspolymere des Motion Plastics Spezialisten Igus zum Einsatz.

Anzeige

Anzeige