Neuheiten, Innovationen – und eine Weltpremiere!
Nach der Umfirmierung von E&K Automation zu ek robotics im Sommer 2021 präsentiert sich der Transportrobotik-Spezialist erstmalig auf der LogiMAT im neuen Design. Auf über 180m² zeigt ek robotics Produktneuheiten, technologische Innovationen sowie ihre große Expertise im Bereich der Fahrerlosen Transportsysteme (FTS) und Autonomous Mobile Robots (AMR). Highlight auf der Messe ist die Präsentation der Transportplattform X Move: eine Weltneuheit, die das Beste aus den Technologiewelten AGV (Automated Guided Vehicles) und AMR in einem Modell vereint.
 Der X Move ist als AGV oder AMR einsetzbar. Die Transportplattform ist kompatibel zur standardisierten Schnittstelle VDA 5050 und kann im Verbund mit anderen Systemen der Transportrobotik eingesetzt werden.
Der X Move ist als AGV oder AMR einsetzbar. Die Transportplattform ist kompatibel zur standardisierten Schnittstelle VDA 5050 und kann im Verbund mit anderen Systemen der Transportrobotik eingesetzt werden. Bild: ek robotics GmbH

Als weltweit erster Hersteller bündelt ek robotics in dieser Neuentwicklung die entscheidenden Vorteile der beiden Technologiewelten in nur einer Transportplattform. Der X Move ist entweder als AGV oder als AMR einsetzbar. Er kann mit verschiedenen Lastaufnahmemitteln ausgestattet werden – je nach Kundenbedarf und Transportlösung. Der kompakte Transportroboter unterstützt darüber hinaus die Schnittstelle VDA 5050 und erfüllt damit die Standards der Zukunft. Der X Move ist in drei verschiedenen Varianten verfügbar: 300, 600 und 1200 – die Zahlen kennzeichnen hierbei die maximale Nutzlast in Kilogramm. Auf der LogiMAT zeigt ek robotics ihre jüngste Entwicklung zum ersten Mal der Öffentlichkeit.

Durchblick mit SARA – Smart Analytics Reporting Application

Ein weiteres Highlight auf dem Messestand von ek robotics ist das neue Analysetool SARA. Die Applikation erfasst alle relevanten Daten der Anlage und Fahrzeuge, wertet diese in diversen Statistiken in Echtzeit aus und bietet eine zuverlässige Übersicht des Systems. Darüber hinaus gibt SARA Handlungshinweise zur bestmöglichen Optimierung der Anlagen-Performance. Zum Standardpaket der App gehören die vier Grundmodule Dashboard, Transport-Analyse, Flotten-Analyse und Energiebilanz. SARA lässt sich unkompliziert über einen üblichen Browser starten und bedienen. Um den Einstieg in die Verarbeitung und Auswertung der Event-Daten zu erleichtern, bietet ek robotics das Reportingtool SARA als Cloud-basierten Dienst an, als Software as a Service (SaaS). Nutzer benötigen damit keine weitere spezielle Hard- oder Software außer einem Endgerät mit Internetverbindung.

Vario Move – der variabel konfigurierbare Transportroboter

2020 hat ek robotics mit der Baureihe Vario Move einen aus standardisierten Komponenten variabel konfigurierbaren Transportroboter gelauncht. Für das gelungene Industriedesign wurde der Vario Move in diesem Jahr mit dem begehrten Designpreis, dem Red Dot Award ausgezeichnet. Vario Move verhilft als AGV Anwendern zu mehr Effizienz im automatisierten Material- und Warenfluss. Die Fahrzeuge bestehen je aus einer Antriebseinheit mit einer Modulschnittstelle und können mit verschiedenen Fahrwerken, unterschiedlichen Lastaufnahmemitteln und allen wesentlichen am Markt verfügbaren Navigationstechniken ausgestattet werden – je nach Transportaufgabe. Auf der LogiMAT stellt ek robotics zwei der vielen möglichen Varianten vor: den vollautomatischen Hochhubtransportroboter Vario Move L für Lastspiele in Höhen bis zu 5m und den Gegengewichtsstapler Vario Move CB. Dieser besitzt ein für unterschiedliche Zuladungen abgestuftes Lastenmodul und ist für Lasten von bis zu 1.600kg geeignet.

Fast Move – flexible autonome skalierbare Transportplattform

Mit einer Bauhöhe ab 140mm bietet der Fast Move vielfältige Einsatzmöglichkeiten im Bereich der Intralogistik. Das Modell lässt sich mit diversen Lastaufnahmemitteln wie zum Beispiel Rollenbahn, Hubtisch oder Zugpin ausstatten. Mit dem ek robotics Hybrid-Navigationssystem navigiert das FTF über die Konturen seiner Umgebung und erreicht mit Personenschutzscannern und Reflektoren seine Ziele mit höchster Präzision. Darüber hinaus ist der Fast Move in seinen Dimensionen individuell skalierbar und kann als omnidirektionale Transportplattform in bis zu einer Länge von zwei Metern konstruiert werden.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige