Anzeige

Anzeige

Lesedauer: 2 min
1. Oktober 2021
Fahrerlose Transportsysteme für Logistikaufgaben
'Always one step ahead' - unter anderem in Bezug auf die Intralogistik. Mit AGVs, kurz Automated Guided Vehicles, hat die IBG/Goeke Technology Group fahrerlose Transportsysteme entwickelt, die flexibel an die verschiedensten Logistikaufgaben angepasst werden können.
 FC Load im Einsatz bei Heidelberger Druckmaschinen. Hier beim Rückwärtsfahren mit dem Transportgut.
FC Load im Einsatz bei Heidelberger Druckmaschinen. Hier beim Rückwärtsfahren mit dem Transportgut.Bild: Heidelberger Druckmaschinen

Der FC Load ist das erste fahrerlose Staplersystem der IBG/Goeke Technology Group, das die Aufnahme und den innerbetrieblichen Transport von spezifischen Paletten und Gitterboxen mit einer Last von bis zu 1.000kg vollautomatisch gestaltet. Somit erweitert sich die Produktpalette der AGVs und bietet eine vergrößerte Auswahl für die Bewältigung von Logistikaufgaben. Mit einer Länge von 2080mm, 800mm Breite und einer Höhe von 600mm bietet der FC Load ein kompaktes und effizientes Design. Das integrierte Hybridsystem ermöglicht sowohl eine freie Navigation als auch ein spurgebundenes System. Selbst das seitliche Verfahren stellt für das AGV keine Problematik dar. Mit Hilfe einer passiven Lenkung durch zwei Fahrantriebe wird eine intelligente und außerordentlich präzise Steuerung und Wiederholgenauigkeit gewährleistet. Der FC Load ist custom designed – das Design des AGVs passt sich an die individuellen Kundenbedürfnisse und das Corporate Design an. Die Betriebszeit des Staplers beläuft sich auf 24 Stunden und die Ladedauer von 1,5 Stunden stellt die Optimierung der innerbetrieblichen Prozesse sicher.

 FC Load beim Transport der Palette aus der Vogelperspektive.
FC Load beim Transport der Palette aus der Vogelperspektive.Bild: Heidelberger Druckmaschinen

FC Load im Einsatz bei Heidelberger Druckmaschinen

Für das Unternehmen Heidelberger Druckmaschinen hat die IBG/Goeke Technology Group mit dem FC Load ein kundenspezifisches AGV als Transportmittel realisiert, das zwischen einer Druck- und einer Falzmaschine verfährt. Dabei fährt der Stapler zu der Druckmaschine, scannt das Transportgut und holt dieses ab. Durch eine anschließende Rückwärtsfahrt mit einer 180° Drehung transportiert der FC Load das Transportgut in die gegenüberliegende Falzmaschine. In diesem Anwendungsfall fungiert eine Magnetspur als Navigation des Staplers.

Thematik: Flurförderzeuge
IBG Automation GmbH
http://www.goeke-group.com

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Still GmbH
Bild: Still GmbH
Herstellerumfrage: Flurförderzeuge im Spannungsfeld von E-Commerce und KI

Herstellerumfrage: Flurförderzeuge im Spannungsfeld von E-Commerce und KI

Mit der diesjährigen Herstellerumfrage adressiert dhf Intralogistik die Themen Märkte und Fahrzeugtechnik. Vor dem Hintergrund des boomenden E-Commerce und der rasanten Weiterentwicklung von Technologien wie künstliche Intelligenz und Machine Learning stellen Kunden hohe Anforderungen in Sachen TCO, Effizienz und Sicherheit. Sich den aktuellen Trends bewusst, haben Flurförderzeughersteller schon heute für nahezu jedes
Einsatzszenario die passende Lösung parat.

Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Herstellerumfrage: Nahtlose Integration  in Produktion und Logistiker

Herstellerumfrage: Nahtlose Integration in Produktion und Logistiker

Prozessautomatisierung und zustandsbasierte Instandhaltung sind bestimmende Themen bei Krananlagen. Digitale Technologien sorgen für höchste Effizienz, Sicherheit und Zuverlässigkeit im Betrieb. Mit welchen Ansätzen Hersteller aktuell auf diese Entwicklung reagieren und mit welchen Lösungen sie Arbeitsprozesse noch weiter optimieren, zeigt die neueste Marktumfrage von dhf Intralogistik.

Bild: Dönges GmbH & Co. KG
Bild: Dönges GmbH & Co. KG
Logistischer Systemwechsel

Logistischer Systemwechsel

Rund 100.000 Artikel für Feuerwehr, Bundeswehr und Telekommunikationsfirmen führen die Schwesterfirmen Dönges und Wetec im Sortiment. Bei laufendem Betrieb wurde Ende 2020 der Stammsitz verlegt und ein Systemwechsel beim neuen Logistikzentrum vollzogen. Im Hochregal- und Blocklager bildet jetzt Stellplatzkennzeichnung von ONK die Basis für schnelle und fehlerfreie Ein- und Auslagerungsprozesse sowie Inventuren.

Bild: Leogistics GmbH
Bild: Leogistics GmbH
Besondere Herausforderungen an die Lagerverwaltung

Besondere Herausforderungen an die Lagerverwaltung

Gerade während der Corona-Pandemie hat sich gezeigt, wie wichtig die logistischen Prozesse rund um pharmazeutische Güter sind. Ebenso komplex sind auch die Anforderungen an Lagerverwaltungssysteme in der Pharma-Industrie. SAP EWM bietet jedoch viele zentrale Lösungsbestandteile Out-of-the-box, wie Quality Inspection Engine, Lagerverwaltungsmonitor, Chargenverwaltung, Restriktionen bei der Einlagerung und eine Schnittstelle in die Gefahrgutverwaltung SAP EH&S.

Anzeige