Falttore: Stromlos, flexibel, sicher

Bild: Teckentrup GmbH & Co. KG

Falttore sind für drei Anwendungsfälle optimal – bei breiten Hallenöffnungen, wenn am Sturz nicht genügend Platz für andere Tore vorhanden ist und wenn sich Tore auch ohne Strom einfach und schnell öffnen lassen müssen. Mit den Stahl-Falttoren FE ‚Teckentrup 50‘ gibt es ein besonders montagefreundliches Tor in drei Varianten: Handbetätigt, mit Automatik-Antrieb oder mit Feuerwehrentriegelung. Die Serie FE erfüllt die EN13241-1: Mechanische Einflüsse, Nutzungssicherheit, Dichtheit, Windlast, Wärme- und Schalldämmung sind somit stets normgerecht erfüllt. Mit Dämmkern (PU-Schaum oder Mineralwolle) erreichen die doppelwandigen Stahltore U-Werte bis 1,8W/m²K. Moderne Bedienelemente und intelligentes Zubehör sorgen für Komfort. Farbtöne (RAL nach Wahl), Oberflächen und Verglasungen bieten viel Gestaltungsfreiraum. Für den Personendurchlass sind schwellenlose Schlupftüren verfügbar.

Das könnte Sie auch Interessieren