| News
Lesedauer: 4 min
15. März 2021
Partnerschaft für höhere Prozessqualität
Bild: PSI Software AG

Die PSI FLS Fuzzy Logik & Neuro Systeme GmbH und die Indutrax GmbH schließen eine Partnerschaft und bieten zukünftig integrierte Softwarelösungen, die aus Ortungsdaten mit KI-Methoden betriebliche Zusammenhänge analysieren, Schwachstellen identifizieren und Verbesserungspotenziale in verständlicher Form visualisieren. Dies sorgt für mehr Transparenz und höhere Prozessqualität in der Produktion und der Logistik. Fertigungsprozesse werden so in Echtzeit sichtbar und darüber hinaus KI-gestützte Optimierungsvorschläge abgeleitet. Dadurch wird effizientes Wachstum bei gleichzeitig steigender Prozessqualität ermöglicht.

Jetzt mit Standortbewusstsein

Die PSI FLS-Softwareprodukte Qualicision und Deep Qualicision KI erweitern die Indutrax-Applikationen Producttracker und Assettracker um KI- und Decision-Support-Technologien. Aus reinen Standortdaten wird ein Standortbewusstsein (Deep Location Awareness) geschaffen.

Im Kern ermöglicht die gemeinsame Lösung, Fertigungsprozesse in Echtzeit zu visualisieren und überdies KI-gestützte Optimierungsvorschläge zu unterbereiten. Durch die Ortungsdaten wird es möglich, einen digitalen Zwilling zu schaffen und einen Soll-/Ist-Vergleich der Produktionsdaten durchzuführen.

Mit der gemeinsamen Softwarelösung können Ortungs-, Identifikations- und Sensor-Daten in Echtzeit z.B. vom Shop-Floor in relevante Ereignisse für die Fertigungssteuerung (wie z.B. wie der Eintritt eines AGV in definierte Bereiche) überführt sowie mittels KI-Methoden aufbereitet und zur Verfügung gestellt werden. Die Sensorik als Lieferant der Maschinendaten bildet die Basis für das Industrial Internet of Things (IIoT). Doch erst durch Qualitatives Labeln und eine KI-basierte Geschäftsprozessdatenanalyse werden aus Daten wertschöpfende betriebliche Informationen, die einen echten Mehrwert für die Produktionssteuerung ermöglichen.

Die Einführung der Lösung ermöglicht für Kunden neues Wachstum unter der optimalen Nutzung der bestehenden Ressourcen und Erhöhung der Effizienz. Der schonende Ressourceneinsatz erhöht auch die Nachhaltigkeit in der Produktion. Dabei sorgt die selbstlernende Datenaufbereitung mit KI für eine stetig steigende Prozessqualität.

Lernende Datenanalyse

Die PSI-Tochter PSI FLS Fuzzy Logik & Neuro Systeme bietet mit Deep Qualicision Methoden der industriellen künstlichen Intelligenz für lernende Prozessdatenanalysen und vorausschauende Produktionsoptimierungen. Die lernende Entscheidungsunterstützungssoftware Deep Qualicision basiert auf Erweiterter Fuzzy-Logik und Methoden des Maschinellen Lernens sowie auf weiteren Verfahren der Künstlichen Intelligenz. Im Mittelpunkt ihres Einsatzes stehen Effizienzsteigerungen bei der Prozessoptimierung sowie bei der intelligenten lernenden Analyse von Geschäftsprozessdaten. Überall wo qualifizierte Entscheidungen zu treffen sind, liefert Deep Qualicision Optimierungs- und Entscheidungsunterstützung. Beispiele sind Optimierungen von Produktionsreihenfolgen in der Automobilindustrie und in produzierenden Unternehmen generell, Management von Transportprozessen, Optimierung von Betriebsabläufen in Depots für Busse und Straßenbahnen.

| News
PSI Software AG
www.psi.de

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Herstellerumfrage: Nahtlose Integration  in Produktion und Logistiker

Herstellerumfrage: Nahtlose Integration in Produktion und Logistiker

Prozessautomatisierung und zustandsbasierte Instandhaltung sind bestimmende Themen bei Krananlagen. Digitale Technologien sorgen für höchste Effizienz, Sicherheit und Zuverlässigkeit im Betrieb. Mit welchen Ansätzen Hersteller aktuell auf diese Entwicklung reagieren und mit welchen Lösungen sie Arbeitsprozesse noch weiter optimieren, zeigt die neueste Marktumfrage von dhf Intralogistik.

Bild: Picavi GmbH
Bild: Picavi GmbH
Strategische Kooperation

Strategische Kooperation

Die börsennotierte All for One Group und das auf Pick-by-Vision spezialisierte Unternehmen Picavi haben sich gemeinsam zum Ziel gesetzt, ihre Kunden bei der Digitalisierung von Supply Chain und Logistik – etwa im Lagerbereich – zu unterstützen.

Bild: Dahl Sverige AB
Bild: Dahl Sverige AB
Hochautomatisiertes Warenlager

Hochautomatisiertes Warenlager

Dahl, eines der führenden Großhandelsunternehmen im Bereich Sanitär, Rohre, Klima- und Kältetechnik, Immobilienmanagement und Werkzeuge, wählt SSI Schäfer als Partner für die Errichtung eines neuen, zentralen Warenlagers zur Versorgung des schwedischen Markts.

Das neue Distributionszentrum wird die Bereitstellung von Gebäudetechnik-Equipment zwischen rund 2.000 Lieferanten und 36.000 Handwerkern sicherstellen, sowohl durch Direktlieferungen zu Baustellen als auch über den Verkauf in den 70 Filialen von Dahl in ganz Schweden, von Kiruna im Norden bis Ystad im Süden.

„Die Technologie in unserer neuen Anlage setzt neue Maßstäbe.

Bild: Interroll (Schweiz) AG
Bild: Interroll (Schweiz) AG
Neuer CEO

Neuer CEO

Ingo Steinkrüger, derzeit Vorsitzender der Geschäftsführung bei Thyssenkrupp System Engineering wird zum 1. Mai 2021 als CEO die Leitung der Interroll Gruppe von Paul Zumbühl übernehmen, der bereits im vergangenen Juni seinen Rücktritt ankündigte und als künftiger Verwaltungsratspräsident vorgeschlagen werden wird.

Bild: Beumer Group GmbH & Co. KG
Bild: Beumer Group GmbH & Co. KG
Von Lebensmitteln 
bis zu Medikamenten

Von Lebensmitteln bis zu Medikamenten

Kunden kaufen mehr und mehr online ein und das nicht erst seit Covid-19. Allerdings hat die Pandemie dieses Verhalten noch verstärkt. Mit dem zunehmenden E-Commerce müssen Kurier-, Express- und Paketdienste die Konsumenten zuverlässig und noch schneller beliefern – und dabei ganz unterschiedliche Waren handhaben können. Die Leistung ihrer Sortier- und Verteilanlagen entscheidet oft über ihre Wettbewerbsfähigkeit. Welchen Trends Betreiber folgen, wie sie darauf reagieren können und wohin die Reise gehen wird, weiß Thomas Wiesmann von der Beumer Group.

Bild: Safelog GmbH
Bild: Safelog GmbH
Einzeln oder im Schwarm

Einzeln oder im Schwarm

Aktuell sind viele Abläufe und Systeme für den innerbetrieblichen Transport in der Produktion und Intralogistik im Umbruch. Dies ist einerseits den aktuell geltenden Abstands- und Hygienerichtlinien geschuldet, andererseits befindet sich die Automatisierung ohnehin im Wandel. Speziell für Transport- und Kommissionieraufgaben rückten dabei Fahrerlose Transportsysteme (FTS) als Lösung
in den Fokus.

Bild: Rocla OY
Bild: Rocla OY
AGVs steigern 
die Logistikeffizienz

AGVs steigern die Logistikeffizienz

Um der steigenden Kundennachfrage gerecht zu werden, setzte Welser, Spezialist für rollgeformte Sonderprofile, auf die vollständige Automatisierung seiner Arbeitsabläufe und des Lagersystems. Gemeinsam mit Rocla wurde der gesamte Prozess analysiert und durch vier intelligente AGVs auf ein neues Niveau gehoben.