Mehr Fläche für Waren, Kunden und Mitarbeiter

Bild: Berger der Betriebseinrichter

Der Branchenspezialist im Bereich Betriebsausstattung und Regaltechnik Berger zieht innerhalb von Korntal-Münchingen an einen mehr als doppelt so großen Standort mit modernster Infrastruktur. Die neue Adresse an der Stuttgarter Straße 125 ist gut über die Autobahn A81, Ausfahrt Stuttgart Zuffenhausen, und die Bundesstraße B10 erreichbar. Von der zukunftsweisenden Investition profitieren Lieferanten, Geschäftspartner, Kunden und Mitarbeiter.

Die nach dem Open-Space-Konzept gestaltete Bürofläche steigt auf 500qm, während die Lagerfläche sogar auf 5.500qm anwächst. Damit trägt Berger nicht nur der aktuellen Geschäftsentwicklung Rechnung, sondern konsolidiert auch seinen Bestand an Waren, Zuliefer- und Ersatzteilen an einem Ort. Dadurch ergeben sich Energieeinsparungen für Strom und Wärme sowie interne Transporte. Einen weiteren Umwelteffekt liefert die im gesamten Gebäude eingesetzte LED-Beleuchtung.

Für Besucher und Angestellte stehen jetzt 50 Parkplätze zur Verfügung. Anlieferungen, Abholungen und eigene Lkw-Verladungen können gleichzeitig an vier Rampen und fünf ebenerdigen Toren abgewickelt werden. Zudem investierte Berger für die Lagerausstattung in ein neues Artus-Palettenregalsystem mit seismischer Ausfachung, dass eine deutlich höhere Stabilität gewährleistet.

Lieferzeiten reduzieren und Kundenservice erhöhen

Für eine möglichst effiziente Arbeitsorganisation wurden sämtliche Prozesse zwischen Auftragseingang und Auslieferung digitalisiert. Dafür sorgen eine neue IT-Infrastruktur sowie Softwaresysteme für die Bestellabwicklung, die beleglose Kommissionierung und ein neues Lagerverwaltungssystem. In der gesamten Logistik werden die Mitarbeitenden von mobilen Datenterminals unterstützt. Mit diesem Schritt werden nicht zuletzt auch mögliche Fehlerquellen und Lieferzeiten reduziert.

Die Arbeitsplätze im Büro und an den Montagestationen im Lager wurden nach ergonomischen Gesichtspunkten gestaltet. Für eine entspannte Pausengestaltung stehen Sozialräume und verschiedene Loungebereiche zur Verfügung. Ein weiterer Faktor, um die meist langjährigen und erfahrenen Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden, ist der Verbleib der Firma im angestammten Einzugsgebiet von Stuttgart.

Mit der größten Investition in der Firmengeschichte schafft die Berger Group die Basis, seine Wachstumsstrategie in den kommenden Jahren weiter konsequent und erfolgreich umzusetzen. Die Berger Group ist seit mehr als 60 Jahren einer der führenden Anbieter von individuellen Lager-, Betriebs- und Büroeinrichtungen. Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt, plant und realisiert das Unternehmen technisch und wirtschaftlich optimale Lösungen.

Digitale Geschäftsmodelle

Die verschiedenen Geschäftsbereiche, Berger Regale (www.berger-regale.de), Berger Spinde (www.berger-spinde.de) und Berger Dynamics (www.berger-dynamics.de) stehen für einzigartige Fach- und Beratungskompetenz. Egal ob ausgefeilte Komplettlösungen im Regalbau, moderne Sozialraumausstattung oder hocheffizienten Verschiebeanlagen – das Unternehmen bietet Qualität und Expertise auf höchstem Niveau und übernimmt von der ersten Idee bis hin zur Inbetriebnahme das gesamte Projektmanagement. Mehr als 5.000 kundenindividuelle und bedarfsgerechte Lösungen wurden bereits entwickelt, geplant und realisiert. Gesteuert vom Unternehmensstandort Münchingen setzt das Unternehmen auf in Europa hergestellte Produkte und garantiert Kundennähe und exzellenten Service. Mit Berger Ventures (www.berger-ventures.com) werden neue innovative und digitale Geschäftsmodelle entwickelt.

Kunden stehen im Mittelpunkt

Das umfangreiche Sortiment an Lager-, Betriebs- und Büroeinrichtungen umfasst mehr als 50.000 Artikel für den gewerblichen Bedarf und ist in einem eigenen Fachkatalog und im Online-Shop (www.berger-shop.de) abrufbar. Berger unterstützt seine Kunden mit einem großen Sortiment und in allen Fragen der elektronischen Bestellung, stellt hierzu alle relevanten Produkt- und Bestelldaten in unterschiedlichsten Formaten bereit und unterstützt bei der IT-Implementierung. Umsatz und Mitarbeiterzahl wachsen seit Jahren kontinuierlich.

Zu den zufriedenen Kunden gehören kleine, mittelständische sowie große Unternehmen wie Porsche, Flaconi, Häfele, Kaufland, Bosch, KiK, ebm-papst, BLG und viele weitere namhafte Firmen in Deutschland, Europa und Übersee.

www.berger-betriebseinrichtungen.de

BERGER der Betriebseinrichter
www.berger-betriebseinrichtungen.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige