Körber erwirbt Post- und Paketgeschäft

Bild: Körber AG

Der internationale Technologiekonzern Körber hat eine Vereinbarung zur Übernahme des globalen Post- und Paketgeschäfts von Siemens Logistics unterzeichnet. Siemens Logistics bietet modernste Post- und Pakettechnologie sowie fortschrittliche Software für führende globale Logistikanbieter. Mit der Akquisition erweitert Körber sein Supply-Chain-Angebot deutlich.

Paketautomatisierungsmarkt mit zweistelligem Wachstum

Als ein führender Anbieter in Europa mit einer starken Marktpräsenz in Nordamerika und einem Standbein im schnell wachsenden chinesischen Markt ist das Post- und Paketgeschäft von Siemens Logistics ideal für weiteres Wachstum positioniert. Das Unternehmen bietet Post- und Pakettechnologie sowie vollautomatisierte Lösungen für die digitalisierte Post- und Paketbearbeitung für führende globale Logistikunternehmen. Das Post- und Paketgeschäft von Siemens Logistics erwirtschaftet mit rund 1.200 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von etwa 500Mio. Euro.

Das Wachstum im E-Commerce und das veränderte Verbraucherverhalten treiben die Nachfrage nach Automatisierung und Digitalisierung in der gesamten Lieferkette und insbesondere in der Paketverarbeitung weiter voran, während das Paketaufkommen rapide zunimmt. Gleichzeitig steigen die Zustellanforderungen und der Druck, die Transportzeiten immer weiter zu verkürzen. Dem begegnet das Post- und Paketgeschäft von Siemens Logistics mit einer Reihe von Produkten und Lösungen zur Unterstützung von Hubs und End-to-End-Netzwerkprozessen. Der Paketautomatisierungsmarkt wird in den kommenden Jahren jährlich voraussichtlich zweistellig wachsen. Das Post- und Paketgeschäft von Siemens Logistics ist ideal positioniert, um von diesen globalen Trends und dem anhaltenden Marktwachstum zusammen mit dem bestehenden starken Supply-Chain-Geschäft von Körber zu profitieren.

Innovative Lösungen für Post- und Paketlogistik

Das Körber-Geschäftsfeld Supply Chain bietet Unternehmen auf der ganzen Welt vollintegrierte Software- und Automatisierungslösungen entlang der gesamten Lieferkette. Kunden profitieren von maßgeschneiderten und nahtlos integrierten Supply-Chain-Lösungen, die Automatisierung, Software, SAP-Consulting, Voice, Robotik und Materialtransport umfassen.

Mit der Übernahme des Post- und Paketgeschäfts von Siemens Logistics erweitert Körber sein bestehendes Supply-Chain-Angebot und wird innovative Lösungen in der Post- und Paketlogistik anbieten. Körber erschließt sich ein komplementäres Produktangebot und eröffnet sich Zugang zu den weltweit führenden Logistikanbietern. Damit entstehen neue Chancen für Partnerschaften, von denen die bestehenden Kunden des Konzerns profitieren können. Im Gegenzug wird das Post- und Paketgeschäft von Siemens Logistics von Körbers End-to-End-Expertise im Bereich Supply Chain und der globalen Systemintegration profitieren.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Witron Logistik + Informatik GmbH
Bild: Witron Logistik + Informatik GmbH
Neuer Code für die Tourenplanung

Neuer Code für die Tourenplanung

Dr. Stefan Bauer von Witron verantwortet das CPMS-Wellpappengeschäft der Oberpfälzer. Ebenso sind er und sein Team an der Entwicklung und Weiterentwicklung diverser Plattform-Lösungen beteiligt, die später auch im Lebensmitteleinzelhandel in Logistikzentren auf der ganzen Welt installiert werden. Das gilt auch für das jüngste Witron-Projekt unter der Verantwortung von Dr. Bauer: Die Automatisierung der Tourenplanung mit integrierter 3D-Beladeoptimierung im Rahmen eines Entwicklungsprojektes mit der TU Dresden.