Anzeige

Lesedauer: 4 min
25. Juni 2021
Proven Innovation
Von der Kippkabine bis zur 360°-Lenkung, von der Wechselstromversorgung bis zum regenerativen Bremsen, von der übergangslosen Hubsteuerung bis zur integrierten Telematik. Mit der neuen BT Reflex Serie setzt Toyota erneut Maßstäbe in Sachen Sicherheit, Ergonomie und Energieeffizienz.
Zum Marktstart sind drei Modelle des neuen Schubmaststaplers erhältlich: Das Hochleistungsmodell der R-Serie für anspruchsvolle Einsätze, die E-Serie mit Kippkabine und dem Plus an Fahrkomfort sowie die flexible O-Serie für den Innen- und Außeneinsatz.
Zum Marktstart sind drei Modelle des neuen Schubmaststaplers erhältlich: Das Hochleistungsmodell der R-Serie für anspruchsvolle Einsätze, die E-Serie mit Kippkabine und dem Plus an Fahrkomfort sowie die flexible O-Serie für den Innen- und Außeneinsatz.Bild: Toyota Material Handling

Die neueste Generation des Toyota BT Reflex enthält Innovationen in den Kernbereichen intuitives und interaktives Fahrerlebnis. Alle Modelle sind mit dem Toyota Batteriesystem mit Lithium-Ionen-Technik ausgestattet und sind dank integrierter Telematik-Hardware mit dem Toyota Flottenmanagementsystem I_Site vernetzt. Dabei bieten die Schubmaststapler Tragfähigkeiten von 1,4 bis 2,5t und Hubhöhen bis zu 13m.

 Der neue Touchscreen und eine neue Hauptbedienkonsole auf der rechten Seite ermöglichen eine einfache Interaktion zwischen Gerät und Fahrer, wodurch ein höheres Maß an Ergonomie und Produktivität gewährleistet wird.
Der neue Touchscreen und eine neue Hauptbedienkonsole auf der rechten Seite ermöglichen eine einfache Interaktion zwischen Gerät und Fahrer, wodurch ein höheres Maß an Ergonomie und Produktivität gewährleistet wird. – Bild: Toyota Material Handling
Der neue Touchscreen und eine neue Hauptbedienkonsole auf der rechten Seite ermöglichen eine einfache Interaktion zwischen Gerät und Fahrer, wodurch ein höheres Maß an Ergonomie und Produktivität gewährleistet wird. – Bild: Toyota Material Handling

„Gemäß unserer gelebten Kaizen-Philosophie (kontinuierliche Verbesserung) haben wir ein branchenführendes Gerät noch besser gemacht. Mit dem BT Reflex erreichen wir ein neues Niveau in Bezug auf Sicherheit, Ergonomie und Energieeffizienz“, sagt José María Gener, Vice President Sales & Marketing bei Toyota Material Handling Europe. „Wir werden auch zukünftig weiter in Innovationen investieren, um die Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen und ihnen nachhaltige und effiziente Materialtransportlösungen anzubieten“.

Intelligente Energielösung

Der BT Reflex ist mit dem Toyota eigenen Batteriesystem mit Lithium-Ionen-Technik als bevorzugte Energielösung ausgestattet. Schnelles und einfaches Zwischenladen vermeidet Batteriewechsel, so dass kein Laderaum erforderlich ist. Wie alle Energiesysteme auf Lithium-Ionen-Basis ist auch das Toyota Batteriesystem wartungsfrei und benötigt keine tägliche Pflege. Das ergibt eine höhere Lebensdauer der Batterie, die dem Lebenszyklus des Staplers entspricht. Die Reichweite ist abhängig vom Zwischenladen in den Arbeitspausen. Mit guten Ladedisziplinen können die Stapler auch mit der kleinsten Batteriekapazität rund um die Uhr eingesetzt werden. Für maximale Flexibilität bietet Toyota jedoch drei verschiedene Optionen für leichte, mittlere und intensive Einsätze an.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Thematik: Flurförderzeuge
Toyota Material Handling
www.toyota-forklifts.de

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Still GmbH
Bild: Still GmbH
Herstellerumfrage: Flurförderzeuge im Spannungsfeld von E-Commerce und KI

Herstellerumfrage: Flurförderzeuge im Spannungsfeld von E-Commerce und KI

Mit der diesjährigen Herstellerumfrage adressiert dhf Intralogistik die Themen Märkte und Fahrzeugtechnik. Vor dem Hintergrund des boomenden E-Commerce und der rasanten Weiterentwicklung von Technologien wie künstliche Intelligenz und Machine Learning stellen Kunden hohe Anforderungen in Sachen TCO, Effizienz und Sicherheit. Sich den aktuellen Trends bewusst, haben Flurförderzeughersteller schon heute für nahezu jedes
Einsatzszenario die passende Lösung parat.

Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Herstellerumfrage: Nahtlose Integration  in Produktion und Logistiker

Herstellerumfrage: Nahtlose Integration in Produktion und Logistiker

Prozessautomatisierung und zustandsbasierte Instandhaltung sind bestimmende Themen bei Krananlagen. Digitale Technologien sorgen für höchste Effizienz, Sicherheit und Zuverlässigkeit im Betrieb. Mit welchen Ansätzen Hersteller aktuell auf diese Entwicklung reagieren und mit welchen Lösungen sie Arbeitsprozesse noch weiter optimieren, zeigt die neueste Marktumfrage von dhf Intralogistik.

Bild: Ifoy Award
Bild: Ifoy Award
Ifoy Awards 2021: Sechs Gewinner!

Ifoy Awards 2021: Sechs Gewinner!

Die Entscheidung ist gefallen, die Preisträger des Ifoy Awards 2021 stehen fest: Im Rahmen einer Preisverleihung im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund nahmen Vertreter der Unternehmen Arculus, Cargotec, Idealworks, Interroll Group, Still und Volume Lagersysteme den ‚Oscar der Intralogistik‘ aus den Händen der Laudatoren Thomas Westphal, Bürgermeister der Stadt Dortmund, Gordon Riske, Vorstandsvorsitzender des VDMA Fachverbandes Fördertechnik und Intralogistik und CEO der Kion Group, Prof. Dr. Dr. h.

Anzeige

Anzeige