130-jähriges Jubiläum
Bild: Kubota (Deutschland) GmbH

130 Jahre Kubota – am 3. April 2020 feiert Kubota einen geschichtsträchtigen Jahrestag und blickt zurück auf mehr als ein Jahrhundert voller herausragender Leistungen und Entwicklungen als einer der weltweit führenden Maschinen- und Motorenhersteller. Im Jahr 1890 begann Kubotas Reise und heute, 130 Jahre später, blickt die Kubota Corporation auf herausfordernde, erfolgreiche und prägende Zeiten zurück. Das Jahr 1890 markiert den Beginn einer Ära. Gonshiro Kubota gründete sein erstes Unternehmen und begann als erster in Japan, Eisenrohrleitungen für Wasserwerke herzustellen. 1922 folgte die Produktion von kerosinbetriebenen Motoren für die Landwirtschaft – einem wichtigen Zukunftsmarkt. In den 1960er Jahren brachte Kubota seine ersten Traktoren auf den Markt. 1974 stellte Kubota erstmals einen eigenen kompakten Minibagger vor. Bis 1998 und darüber hinaus stand die Ausweitung der Globalisierung im Landmaschinengeschäft im Fokus und es wurden weitere Produktionsstätten und Vertriebsniederlassungen aufgebaut. Das Produktangebot umfasst heute Maschinen für Landwirtschaft und Bauindustrie sowie Wasserversorgungssysteme. Zudem ist das japanische Unternehmen weltweit führend in der Herstellung von kompakten Diesel-, Benzin- und Gasmotoren für Industrie, Landwirtschaft, Bauwesen und Generatoren.

www.kubota.de

Kubota (Deutschland) GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Toyota Material Handling
Bild: Toyota Material Handling
Weltrangliste Flurförderzeuge
2020/2021

Weltrangliste Flurförderzeuge 2020/2021

Bei der Auswertung der World Industrial Truck Statistics (WITS) stößt man auf Rückschläge und Steigerungen durch Schwankungen der Auftragseingänge und Auslieferungen der Flurförderzeugklassen. Für das Geschäftsjahr 2020 bzw. 2020/2021 haben 20 der beteiligten 27 Unternehmen Rückgänge im Nettoumsatz ihrer Flurförderzeugsparten gemeldet, die wohl auch auf der Corona-Pandemie
beruhen. Sechs Firmen haben über Zuwächse berichtet. Ein weiterer Hersteller, der 2020 in die Weltrangliste zurückgekehrt ist, hat keinen Vergleich zum Vorjahr
angegeben. Letztlich spiegeln die WITS einen wechselnden Bedarf am breiten Spektrum der Flurförderzeugtypen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige