Anzeige

Anzeige

| News
Lesedauer: 3 min
12. April 2021
Ausbau der Produktionskapazitäten
Bild: Auer Packaging GmbH Technologiepark

Jetzt geht es los in Amerang: Der Startschuss für den Bau des neuen Logistikzentrums auf dem Betriebsgelände von Auer Packaging ist gefallen. Durch den Bau des vollautomatischen Hochregallagers entstehen zahlreiche neue Arbeitsplätze am Standort. Inbetriebnahme ist für Sommer 2022 geplant. Mit großer Weitsicht, hohem Tempo und viel Investitionsgeist baut der ortsansässige Hersteller für Lager- und Transportverpackungen aus Kunststoff sein Headquarter in Oberbayern aus und erweitert stetig sein Leistungs- und Serviceangebot.

Im Pandemiejahr 2020 konnte das Familienunternehmen 30 Prozent mehr Aufträge generieren und zieht insgesamt eine positive Bilanz: „Die vorausschauenden Investitionen der vergangenen Jahre in Unternehmensinfrastruktur und – prozesse haben sich bezahlt gemacht“, berichten die Geschäftsführer Robert, Diana und Philipp Auer und blicken mit Optimismus ins laufende Jahr. „2021 hat für uns die große Überschrift: Logistikzentrum. Wir freuen uns sehr, dass wir nach intensiver Planung nun mit dem Bau durchstarten können.“

Angepackt: neues Logistikzentrum

Mit großen Schritten geht die Umsetzung der ehrgeizigen Standorterweiterung weiter. Nach Inbetriebnahme der Produktionshalle 3 im Herbst 2020 folgt nun auf dem mittlerweile rund 83.000m2 großen Auer-Gelände der Bau des neuen Logistikzentrums. Provisorisch werden 30 Containeranlagen zur Unterbringung der Monteure eingerichtet. Das neue, vollautomatische Hochregallager mit 20.000 Palettenstellplätzen wird auf einer Fläche von rund 6000m2 die Logistikabläufe am Standort optimieren, energieeffizient und auf dem neuesten Stand der Technik. Teil des Projektes ist eine große Photovoltaikanlage mit 750.000W. Der auf diese Weise klimaneutral gewonnene Strom wird für den Betrieb der Maschinen in die eigene Stromversorgung eingespeist.

Eingepackt: Versandfertig innerhalb von 24 Stunden

Hochwertig, zuverlässig und schnell geliefert: 90 Prozent seines branchenübergreifenden Sortiments kann Auer Packaging mit einer Kennzeichnung für einen besonderen Service versehen. Nur 24 Stunden nach Eingang einer Bestellung wird diese auf den Versandweg gebracht. Der neue 24-Stunden-Service steht allen Kunden im eigenen Onlineshop unter www.auer-packaging.de zur Verfügung.

Ausgepackt: 15 neue Spritzgussmaschinen

Mit der dritten Produktionshalle in Amerang verfügt das Unternehmen jetzt über zusätzliche 9.000qm Fertigungsflächen. Zwölf neue, leistungsstarke Spritzgussanlagen wurden bereits Ende 2020 in Betrieb genommen, drei weitere folgen im Frühjahr 2021. Die zwei größten Maschinen unter den Neuanschaffungen haben jeweils 4500t Zuhaltekraft. Sie werden Produkte wie Großladungsträger und Paletten produzieren.

| News
Auer Packaging GmbH Technologiepark
www.auer-packaging.com

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Herstellerumfrage: Nahtlose Integration  in Produktion und Logistiker

Herstellerumfrage: Nahtlose Integration in Produktion und Logistiker

Prozessautomatisierung und zustandsbasierte Instandhaltung sind bestimmende Themen bei Krananlagen. Digitale Technologien sorgen für höchste Effizienz, Sicherheit und Zuverlässigkeit im Betrieb. Mit welchen Ansätzen Hersteller aktuell auf diese Entwicklung reagieren und mit welchen Lösungen sie Arbeitsprozesse noch weiter optimieren, zeigt die neueste Marktumfrage von dhf Intralogistik.

Bild: 6 River Systems
Bild: 6 River Systems
Lager mit Cobots 
intelligent ausstatten

Lager mit Cobots intelligent ausstatten

Erfolgsmodell E-Commerce: Dass Kunden rund um die Uhr bestellen können, lässt nicht nur den Umsatz, sondern auch die Anforderungen an die Logistik steigen. Für eine effiziente und produktive Abwicklung müssen die Prozesse innerhalb des Lagers genau aufeinander abgestimmt und koordiniert sein – Stichwort „Wall-to-Wall-Fulfillment“.

Bild: IFM Electronic GmbH
Bild: IFM Electronic GmbH
Kollisionsschutz 
zum Nachrüsten

Kollisionsschutz zum Nachrüsten

Es fordert vom Staplerfahrer höchste Konzentration, beim Rückwärtsrangieren den Überblick zu behalten. Unterstützung bietet ein kamerabasiertes Kollisionsschutzsystem von ifm, das Personen und Hindernisse im Rückbereich des Fahrzeugs automatisch erkennt, den Fahrer warnt und notfalls sogar das Fahrzeug sofort stoppt.

Bild: Mercedes-Benz AG
Bild: Mercedes-Benz AG
Flexibilität statt Fließband

Flexibilität statt Fließband

Wie wird die Automobilproduktion der Zukunft organisiert? Wo bisher das Fließband vorherrschte, übernehmen jetzt Fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF) den Transport von Karosserien, Material und kompletten Fahrzeugen. dpm Daum + Partner Maschinenbau hat mehrere Modellfabriken mit FFT für verschiedene Aufgaben ausgestattet.

Bild: igus GmbH
Bild: igus GmbH
Hochleistungskunststoffe für die automatisierte Lagerhaltung

Hochleistungskunststoffe für die automatisierte Lagerhaltung

Für die Steigerung der Wirtschaftlichkeit und der Produktivität von Unternehmen spielt die Lagerhaltung eine wichtige Rolle. Die zunehmende Automatisierung der Intralogistik macht Lieferketten dabei auch immer einfacher in der Abwicklung. Fahrerlose Transportsysteme (FTS), automatische Regalbediengeräte und Shuttle-Systeme sind hier die entscheidenden ‚Mitarbeiter‘. Für einen zuverlässigen und wartungsfreien Dauereinsatz der automatischen Helfer kommen Hochleistungspolymere des Motion Plastics Spezialisten Igus zum Einsatz.

Anzeige

Anzeige