Zukunftsweisende Partnerschaften

Seit 1987 konzipiert und realisiert Hörmann Logistik automatische Hochregallager, Kleinteilelager sowie die anbindende Förder- und Handlingstechnik in verschiedensten Branchen. Innovative Ideen, zukunftsorientierte Technik und persönliche Betreuung zeichnen die individuellen Konzepte ebenso aus, wie das moderne Kleinteilelager-System AutoStore und das maßgeschneiderte HiLIS Warehouse Management System. 2021 konnte mit diesem Erfolgsrezept der höchste Auftragseingang der Firmengeschichte erreicht werden. Darüber hinaus erweitern neue Partnerschaften und neu gegründete Landesgesellschaften das Leistungsportfolio sowie die internationale Ausrichtung.

Bild: Hörmann Logistik GmbH

Hörmann Logistik Polska verstärkt die AutoStore Aktivitäten in Osteuropa

Um neben den zahlreichen AutoStore-Neuprojekten in Österreich auch die CEE Märkte intensiver bearbeiten zu können, wurde im Juli 2021 die Hörmann Logistik Polska Sp. z o.o. gegründet. Maßgeblich beteiligt war Oliver Vujcic, Geschäftsführer der Hörmann Logistik in München, der das neue Team formte und die Gesellschaft in Polen tatkräftig weiter ausbauen wird. Geschäftsführerin neben Oliver Vujcic bei Hörmann Logistik Polska ist Agata Kostecka, die langjährige Branchenerfahrung in der Automatisierungstechnik mitbringt.

Partnerschaft mit Robominds schafft das nächste Level der Warehouse Automation – Effizienter Kommissionieren mit Künstlicher Intelligenz

Wie sich Kommissionierstationen mit hohem Durchsatz, großer Artikelvielfalt und 24/7 Betrieb optimieren lassen, dazu bietet Hörmann Logistik seit Sommer 2021 gemeinsam mit seinem Partner Robominds eine ausgeklügelte, produktive und KI-gestützte Pick-by-Robot-Lösung. Das Gesamtsystem ist flexibel adaptierbar für verschiedene Branchen, z.B. Pharma, Fashion, E-Commerce, Retourenhandling usw. und passt perfekt zu AutoStore.

Innovative Intralogistiklösungen – Hörmann Logistik und Safelog geben Partnerschaft bekannt

Die ständig wachsende Anzahl an Artikeln sowie immer höhere Anforderungen an schnelle und effiziente Kommissionierung stellen die klassische Lagerlogistik vor neue Herausforderungen. Für die platzsparende, hochdynamische Lagerung und Bereitstellung von Kleinteilen bietet Hörmann Logistik mit den AutoStore-Lösungen eine maßgeschneiderte Lösung. Jetzt können mit der innovativen und auf Schwarmintelligenz basierenden AGV Technik von Safelog Großteile in Regalelementen gelagert und mit AutoStore-Artikeln zusammen kommissioniert werden, so dass das gesamte Artikelspektrum aus Klein- und Großteilen in einem kombinierten System gelagert und kommissioniert werden kann.

In einer ersten Installation wurde bei einem gemeinsamen Projekt die Pickzone eines AutoStore-Lagers mit der Kommissionierung von Großteilen kombiniert, die in Regalen mittels AGVs zur Pickzone transportiert werden. Zudem wird kommissionierte Ware über weitere AGVs vollautomatisch an die Verpackungsanlage angedient.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige