Anzeige

Anzeige

Lesedauer: 4 min
31. August 2021
Raumsparbehälter – kompakt, stabil, platzsparend
Bild: Auer Packaging GmbH Technologiepark

Lagerflächen verursachen in jeder Branche hohe Kosten – gut, wer seinen Platz so effizient wie möglich nutzt! Viel Erfahrung und Knowhow steckt in den vielseitigen Raumsparbehältern von Auer Packaging. Ihr größtes Plus: Enorm verringertes Volumen im Leerzustand. Bis zu 82 Prozent Volumenreduktion bringt ein Raumsparbehälter und punktet sowohl bei platzsparender Lagerung als auch beim kostengünstigen Rück- und Leertransport. Die praktischen Boxen können wahlweise kompakt zusammengefaltet oder ineinander gestapelt werden. In Sachen Stabilität und Tragfähigkeit stehen die klappbaren Varianten starren Kunststoffbehältern um nichts nach, sie erfüllen wie alle Auer-Behälter höchste Qualitätsstandards und werden ausschließlich in Deutschland gefertigt.

Große Auswahl für verschiedene Einsatzbereiche

Als Transport- und Kommissionierbehälter eignen sich die auf Euromaß genormten Faltboxen von Auer optimal. Einfach zu handhaben und mit wenigen Handgriffen zusammengeklappt, ist die kleinste Box acht Zentimeter hoch, die größte gerade mal 12,5cm. Verstärkungen an Rahmen und Kanten bringen die gleiche Stabilität und Traglast wie beim geschlossenen Eurobehälter. Der robuste Faltmechanismus garantiert eine lange Lebensdauer der aus hygienisch-einwandfreiem Kunststoff gefertigten Faltkiste. Das Auer-Raumsparwunder ist in acht Größen bis zu einem Volumen von 188l und mit optionalem Deckel für zusätzlichen Inhaltsschutz erhältlich. Mit vielen Sonderfarben und individueller Bedruckung bringen die Faltboxen neben Platzersparnis auch noch Übersicht ins Lager.

Mehrwert durch Mehrweg

Hochwertig in Design, Funktionalität und Ergonomie präsentiert sich der Mehrwegbehälter des oberbayerischen Herstellers. Durch die leicht konische Form können die ausgesprochen robusten Behälter im leeren Zustand ineinander gestapelt werden und sparen somit bis zu 75 Prozent ihres Volumens ein. In der Kombination mit Deckel oder Stapelbügel lassen sich die praktischen Behälter standsicher übereinanderstapeln. Die seitlichen Muschelgriffe garantieren ein bequemes Handling.

Enormes Fassungsvermögen? Klappt!

Wo immer der Transport von Großladungsträgern im Fokus steht, verzeichnen die klappbaren Big Boxen ein großes Plus in punkto Wirtschaftlichkeit. Durch die Faltbarkeit kann die Größe der Kunststoffboxen um bis zu 82 Prozent reduziert werden. Da die Behälter auf diese Art deutlich weniger Raum bei Rücktransport und Lagerung einnehmen, sind auch die Kosten deutlich geringer. Die praktischen Riesen von Auer sind mit wenigen Handgriffen zusammengeklappt und können mit oder ohne Deckel gestapelt werden. Die leicht zu reinigenden Raumsparbehälter mit volumen-optimierten Seitenwänden sind als Big Box geschlossen, Big Box mit Lüftungsschlitzen oder Big Box mit vier Eingriffsklappen erhältlich und mit Rädern, Füßen oder Kufen lieferbar.

Maximale Effizienz auch für automatisierte Lager

Falt-KLT-Kisten gehören zur Produktfamilie der Falt-Kleinladungsträger und sind in der Ausführung mit Verbundboden VDA-4500-konform. Das System der F-KLT-Kiste wurde vom Verband der Automobilindustrie entwickelt, um die logistische Kette zwischen Automobilherstellern, der Zulieferindustrie und den Dienstleistern zu optimieren. Die voll recycelbaren Falt-KLT-Behälter ermöglichen bei Nichtgebrauch eine Volumenreduzierung um bis zu 70 Prozent. Die weitgehend säure-, laugen- und ölunempfindlichen Kleinladungsträger mit vorgesehenen Klebeflächen für Barcodes sind mit den Außenmaßen 60x40x28cm erhältlich und präsentieren sich zudem als geräuschdämpfend auf Förderstrecken.

Auer Packaging GmbH Technologiepark
http://www.auer-packaging.com

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Still GmbH
Bild: Still GmbH
Herstellerumfrage: Flurförderzeuge im Spannungsfeld von E-Commerce und KI

Herstellerumfrage: Flurförderzeuge im Spannungsfeld von E-Commerce und KI

Mit der diesjährigen Herstellerumfrage adressiert dhf Intralogistik die Themen Märkte und Fahrzeugtechnik. Vor dem Hintergrund des boomenden E-Commerce und der rasanten Weiterentwicklung von Technologien wie künstliche Intelligenz und Machine Learning stellen Kunden hohe Anforderungen in Sachen TCO, Effizienz und Sicherheit. Sich den aktuellen Trends bewusst, haben Flurförderzeughersteller schon heute für nahezu jedes
Einsatzszenario die passende Lösung parat.

Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Herstellerumfrage: Nahtlose Integration  in Produktion und Logistiker

Herstellerumfrage: Nahtlose Integration in Produktion und Logistiker

Prozessautomatisierung und zustandsbasierte Instandhaltung sind bestimmende Themen bei Krananlagen. Digitale Technologien sorgen für höchste Effizienz, Sicherheit und Zuverlässigkeit im Betrieb. Mit welchen Ansätzen Hersteller aktuell auf diese Entwicklung reagieren und mit welchen Lösungen sie Arbeitsprozesse noch weiter optimieren, zeigt die neueste Marktumfrage von dhf Intralogistik.

Bild: SSI SCHÄFER FRITZ SCHÄFER GMBH
Bild: SSI SCHÄFER FRITZ SCHÄFER GMBH
Produktionsversorgung 
automatisch im Griff

Produktionsversorgung automatisch im Griff

Die Kernaufgabe der Produktionslogistik ist es, die Durchlaufzeit der Produktion zu reduzieren. Gestiegene Kundenanforderungen und ein globaler Wettkampf zwingen Unternehmen dazu, sich mit einem ebenso zahlreichen wie heterogenen Materialbestand auf maßgeschneiderte Fertigungsprozesse einzustellen, um Kosten zu senken und die Effizienz zu steigern. Für Abhilfe sorgen modulare, flexibel skalierbare (teil-)automatisierte Materialflusslösungen in Kombination mit einer intelligenten Logistiksoftware, die die einzelnen Module im Verbund geschickt steuert. SSI Schäfer bietet solche Lösungen für nachhaltige, zukunftsfähige Systeme, die maßgeschneidert und in partnerschaftlicher Zusammenarbeit realisiert werden.

Bild: Kardex Mlog
Bild: Kardex Mlog
Mit Puffer ganz auf Nummer sicher

Mit Puffer ganz auf Nummer sicher

Durch ein automatisches Hochregallager und umfangreicher Fördertechnik von Kardex Mlog hat die Molkereigenossenschaft Kärntnermilch auf minimaler Fläche rund 3.000 Palettenstellplätze hinzugewonnen. Diese fügt sich nahtlos in den Materialfluss zwischen Wareneingang, Produktion und Versand ein.

Bild: Bang Kransysteme
Bild: Bang Kransysteme
Intelligente Krane für die Intralogistik

Intelligente Krane für die Intralogistik

Die nahtlose Integration in Produktion und Logistik ist nur eine der Anforderungen, die an moderne Kransysteme gestellt wird. Für einen reibungslosen Kranbetrieb stehen ebenso die Themen Sicherheit und Zuverlässigkeit im Fokus. Anwender fordern zudem intelligente Technologien für die Steuerung und Überwachung der Krananlagen – zur Steigerung von Effizienz und Produktivität. Mit welchen Ansätzen Hersteller aktuell auf diese Entwicklung reagieren und mit welchen Lösungen sie Arbeitsprozesse noch weiter optimieren, zeigt die jüngste Marktumfrage von dhf Intralogistik.

Bild: SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG
Bild: SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG
Maximale Flexibilität und höchste Effizienz

Maximale Flexibilität und höchste Effizienz

Unternehmen stehen ständig vor der Herausforderung, Produktionslinien stückzahl- oder portfoliobedingt zu erweitern und umzubauen. Durch das Auflösen traditioneller Fertigungslinien in einzelne Produktionsmodule entstehen Einheiten, die bei Bedarfsänderungen flexibel erweitert oder anders angeordnet werden können. Die räumliche Entkopplung der Logistik sowie die Vernetzung der Produktionseinrichtungen mittels mobiler Assistenzsysteme erhöhen die Flexibilität um 25 Prozent.

Bild: SCHMALE LOGTEC GmbH
Bild: SCHMALE LOGTEC GmbH
FTS Übergabestationen – zuverlässig, wartungsarm und kostengünstig

FTS Übergabestationen – zuverlässig, wartungsarm und kostengünstig

Mit der Produktlinie AGV Connect hat Anlagen- und Systementwickler Schmale Logtec eine ganzheitlich konzipierte Übergabestation für das Be- und Entladen Fahrerloser Transportsysteme (FTS) entwickelt. Drei spezifische Baureihen decken mit ihren Ausstattungskomponenten sämtliche Bedarfe für die Ladungsträger Behälter und Paletten sowie für Sonderlösungen wie etwa Wagen mit Lenkrollen.

Anzeige