Neuheiten für Arbeitsplatzsysteme

Bild: Item Industrietechnik GmbH

Ob zwei oder vier Hubsäulen oder eine einzelne Säule – mit den neuen Produkten aus dem Bereich Arbeitsplatzsysteme von Item entstehen äußerst stabile und belastbare Tische. Die neuen Tischsäulensätze E HD eignen sich dabei perfekt zur Konstruktion von Montagetischen für schwere Bauteile. Die Hubmodule HF und GH sind einsetzbar für den Bau mobiler Tische, Gestelle oder Vorrichtungen.

Neue Komponenten für Schwerlasttische

In der manuellen Produktion arbeiten Mitarbeiter mit Materialien, die sich in Form und Gewicht unterscheiden. Nicht selten müssen beispielsweise sehr schwere Bauteile bearbeitet werden. Um eine perfekte Arbeitsumgebung für die Mitarbeiter zu schaffen, hat Item neue Komponenten für den einfachen Bau von Schwerlasttischen entwickelt. Mit diesen lassen sich schwere Lasten einfach elektrisch auf und ab bewegen. Dazu bietet der Tischsäulensatz 4 E HD ESD 230V mit vier Säulen eine stabile Unterkonstruktion. Der Schwerlasttisch ist für eine Gesamtbelastung bis zu einer Tonne ausgelegt. Der Tischsäulensatz 2 E HD ESD 230 V bildet die Basis für den Bau von Schwerlasttischen mit zwei Tischbeinen bis zu einer maximalen Belastung von 600kg. Der Tisch lässt sich ebenfalls elektrisch in der Höhe verstellen. Der maximale Hub für beide Ausführungen beträgt 400mm bei einer Geschwindigkeit von 9mm/s. Dank einer Memory-Funktion können bis zu drei gespeicherte Arbeitshöhen abgerufen werden.

Höhenverstellung per Fußpedal

Das neue Hubmodul 8 120×120 HF hebt Behälter und Werkstücke bis 100kg. Die Höhenverstellung erfolgt hydraulisch per Fußpedal, ganz ohne Strom. Dabei kann die Säule bis zu 400mm ausgefahren und kontrolliert wieder abgesenkt werden. Durch die Verwendung der Systemnut 8 lassen sich alle Komponenten des Item MB Systembaukastens kombinieren. So können beispielsweise auch mobile Tische konstruiert werden, mit denen Mitarbeiter Lasten und Behälter unkompliziert von A nach B bewegen. Ebenfalls dafür einsetzbar ist das neue Hubmodul 8 70×70 GH, das mit einer Gasdruckfeder ausgestattet ist und Lasten bis zu 20kg heben kann. Die individuelle Höheneinstellung erfolgt über einen Handschalter. Das Teleskopmodul eignet sich zum Bau ergonomischer Arbeitsflächen für mittlere Lasten.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige