Modernstes Lager für Office1 Superstore

Bild: Knapp AG

Office1 Superstore erweitert sein 3PL-Geschäft in Bulgarien und setzt dabei auf Automatisierung. Technologie-Partner für das neue Distributionszentrum in Ravno Pole in der Nähe von Sofia ist Knapp. Mit dem neuen Distributionszentrum zentralisiert Office1 Superstore nicht nur seine eigene Logistik, sondern übernimmt als Logistikdienstleister auch die Distribution für eine Reihe von Unternehmen aus den Bereichen Einzelhandel, Sportartikel und Mode.

Für Knapp ist es der zweite Auftrag vom Office1 Superstore. In Ravno Pole ist bereits eine Automatisierungslösung für Büroartikel in Betrieb. Die positive Erfahrung im Zuge dieses Projekts und die gute Zusammenarbeit waren auch entscheidend für die erneute Auftragsvergabe an Knapp, wie Georgi Raitchev, Logistics and Replenishment Director bei Office1 Superstore, betont: „Das gegenseitige Vertrauen, das wir im Zuge der Realisierung des ersten Projekts aufgebaut haben und die Flexibilität, die uns die OSR Shuttle Evo-Lösung bietet, waren ausschlaggebend, dass wir uns wieder für Knapp entschieden haben.“

OSR Shuttle Evo bietet maximale Flexibilität

Mit dieser Investition ist Office1 Superstore in der Lage, die komplette Logistik für verschiedenste Unternehmen abzuwickeln. Entscheidend dabei ist die Flexibilität, die das OSR Shuttle Evo-System dabei bietet. Egal welche Artikel ausgeliefert werden oder wieviel Durchsatz gerade benötigt wird – jeder Arbeitsplatz kann auf alle Artikel im OSR Shuttle Evo zugreifen. Das erleichtert auch die Anpassung an Auftragsschwankungen und die Personalplanung. Ergonomische Arbeitsplätze im Wareneingang und Versand machen den Lieferumfang komplett.

„Gemeinsam mit Office1 haben wir eine maßgeschneiderte Lösung entwickelt“, betont Lenka Neuhold, Director Mobile Subsidiary bei Knapp. „Das System bietet maximale Flexibilität in Bezug auf Produkte und Durchsatz. Je nachdem wie sich das Geschäft entwickelt, können darüber hinaus Stellplätze, Lifte und Arbeitsplätze einfach erweitert werden.“ Die Lösung soll im November 2022 in Betrieb gehen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige