Zebras erster Wi-Fi 6-fähiger Mobilcomputer

Bild: Zebra Technologies Europe Ltd.

Zebra Technologies Corporation gibt die Einführung des neuen mobilen Computers TC52ax bekannt. Der TC52ax unterstützt Wi-Fi 6 und verfügt darüber hinaus über Workstation Connect. Mit dieser neuen Softwarelösung können Nutzer ihre mobilen Geräte von Zebra in einen vollwertigen mobilen Arbeitsplatz verwandeln. Ein solcher flexibler Arbeitsplatz ermöglicht eine effizientere Zusammenarbeit der Mitarbeiter, vereinfacht viele Prozesse und bringt bessere Investitionsrenditen im Einzelhandel, in der Fertigung und im Lagerbereich.

Höhere Durchlaufgeschwindigkeiten und schnellere Reaktionszeiten

Der TC52ax eignet sich ideal für Preisüberprüfungen und Artikelsuchen, Inventuren und Zykluszählungen, Merchandising und fürs „Line Busting“, der Aufteilung von Warteschlangen. Der TC52ax ist außerdem ein nützlicher Helfer für spezielle Anwendungen, wenn Kunden Produkte online kaufen und diese im Laden (BOPIS) oder an einem anderen Ort (BOPAC) abholen. Durch das Wi-Fi 6 auf dem TC52ax können Hersteller die Bandbreite und Kapazität für bessere Durchlaufgeschwindigkeiten und schnellere Reaktionszeiten erhöhen, selbst wenn mehrere Geräte im selben Netzwerk verwendet werden.

Weiter entfernte Barcodes sicher erfassen

Der TC52ax von Zebra kann sogar noch mehr: Der mobile Computer kommt mit umfassenden Optionen für Reichweiten-Scans, basierend auf IntelliFocus. Dadurch können Mitarbeiter einfacher und effizienter auch weiter entfernte Barcodes, wie etwa vom oberen Regal, als auch aus der Nähe erfassen. Darüber hinaus ist der TC52ax der erste mobile Computer von Zebra für Unternehmen, der auf Android 11 basiert und mit einem Device Tracker ausgestattet ist. Mit Hilfe dieser Beacon-Technologie können Unternehmen ein verlorenes Gerät verfolgen und finden, selbst wenn es ausgeschaltet, oder der Akku leer ist.

Aus Mobilcomputer wird mobiler Arbeitsplatz

Der TC52ax ist der erste mobile Computer von Zebra, der mit Zebra Workstation Connect kompatibel ist. Zebra Workstation Connect verwandelt Mobilcomputer und -Tablets von Zebra bei Bedarf in mobile Arbeitsplätze. Somit können die Nutzer Anwendungen auf einem großen Bildschirm direkt von ihren Mobilgeräten aus ausführen und sich nahtlos mit externen Monitoren, Handscannern, Druckern und Tastaturen verbinden.

Zebra Technologies Europe Ltd.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Bild: SpanSet GmbH & Co. KG
Was heißt: 
„In Anlehnung an die Norm“?

Was heißt: „In Anlehnung an die Norm“?

Dürfen Produkte, die das GS-Prüfzeichen und gleichzeitig den Zusatz „in Anlehnung an die Norm“ tragen, verwendet werden, als seien sie nachweislich sichere Produkte beziehungsweise Arbeitsmittel? Die Antwort lautet: Ja! Doch der Hinweis „in Anlehnung“ sorgt für Unbehagen. Es ist Zeit, über die Hintergründe zu informieren, die heutige Norm zu interpretieren und sie bei nächster Gelegenheit anzupassen. Es geht um die EN 12195-2.

Bild: VETTER Industrie GmbH
Bild: VETTER Industrie GmbH
Gabelzinken-Hersteller 
mit Tradition

Gabelzinken-Hersteller mit Tradition

Vetter ist heute einer der führenden Hersteller von Gabelzinken in Europa. An Produktionsstandorten in Deutschland und den USA wird das wohl umfangreichste Gabelzinken-Produktprogramm für die Flurförderzeugindustrie gefertigt. Mit Einführung der SmartFork – der intelligenten Gabelzinke mit integrierter Kamera- und Sensortechnik – ist Vetter Schrittmacher für mehr Sicherheit beim Staplereinsatz und einer erfolgreichen Logistik 4.0.

Bild: Körber AG
Bild: Körber AG
Warehouse der Zukunft

Warehouse der Zukunft

Körber unterstützt mit seinem Geschäftsfeld Supply Chain den Sportfachhändler Intersport beim Neubau und der Erweiterung des Zentrallagers in Heilbronn. Von der Planungsphase bis zur Finalisierung zeichnet Körber sich verantwortlich für die praktische Umsetzung eines vollautomatisierten Lagers, das nicht nur technologisch State of the Art ist, sondern auch den wachsenden Bedarf an intelligenter Lagerkapazität in den kommenden Jahren abdecken kann.

Bild: Schulte-Henke GmbH
Bild: Schulte-Henke GmbH
Sicherer Transport von 
Elektro- und Konsumgütern

Sicherer Transport von Elektro- und Konsumgütern

Fernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen haben eine Gemeinsamkeit. Sie alle werden mit Hilfe von Karton- und Geräteklammern mittels Gabelstapler schnell und sicher transportiert. Da Stabau seine Kunden in schnellwachsenden Branchen wie der Konsumgüter- und Elektronikindustrie bestmöglich unterstützen möchte, bietet das Unternehmen zahlreiche Varianten des Anbaugeräts und individuelle Sonderlösungen an.

Anzeige

Anzeige

Anzeige