Anzeige

Anzeige

Lesedauer: 4 min
12. Oktober 2021
Kabel und Co. kennzeichnen
Bild: cab Produkttechnik GmbH & Co KG

Seit dem späten 19. Jahrhundert verkabelt der Mensch die Welt. Kabel regeln, fest verlegt oder flexibel im Einsatz, Elektrogüter und Elektronik, Teledienste, Industrie- und Haustechnik. Ihre Beschriftung, eindeutig auf Etiketten, sichert Datenströme, Netzwerk- und Sprachkommunikation. Handgeschriebenes genügt hier schon lange nicht mehr den höchsten Ansprüchen. Regularien fordern beispielsweise die maschinelle Lesbarkeit der Beschriftung, Codierung, Beständigkeiten und den Schutz vor Manipulation. Cab stellt Equipment passend zur Verfügung.

Thermotransfertechnik

Ob mit Typen- oder Leistungsetiketten, Fahnen oder auf Schrumpfschlauch – Kabel lassen sich, in Abhängigkeit der Anwendung, vielseitig beschriften. Insbesondere in der Automobilbranche, aber auch in der chemischen und Pharmaindustrie finden Flüssigkeiten, Lösungsmittel oder Chemikalien Verwendung. Mechanischer Abrieb spielt hier ebenfalls eine Rolle. Outdoor sind Beschriftungen der Witterung, in technischen oder Kryoanwendungen extremen Temperaturen ausgesetzt. Kunden profitieren von der langjährigen Erfahrung der Cab-Experten. Thermotransferdrucker von Cab ermöglichen sehr hohe Druckauflösungen bis 600dpi, hohen Kontrast und Eindruck gestochen scharf bis in die Randbereiche. Damit lassen sich mit dem Auge selbst kleine Schriften und mit Scannern Codes in Mikrogrößen noch einwandfrei verifizieren. Vorausgesetzt, man hat das richtige Etiketten- und Farbfolienmaterial im Einsatz, bleibt thermische Beschriftung bei der Verarbeitung, Prüfung, Lagerung und beim Transport lesbar.

Etikettenfahnen

Steht für die Landung eines Etiketts wenig Platz zur Verfügung, sind Systeme gefordert, die mit geringen Toleranzen arbeiten. Geräte der Serie Hermes Q können das bereits bei Etikettengrößen ab 3x4mm leisten. Für die Beschriftung automatisch mit dem Cab Fahnenapplikator werden Etiketten von Cab optimiert. Seriennummern oder Barcodes lassen sich drucken und die bedruckten Etiketten im Anschluss um die Kabel falten.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

cab Produkttechnik GmbH & Co KG
http://www.cab.de

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Still GmbH
Bild: Still GmbH
Herstellerumfrage: Flurförderzeuge im Spannungsfeld von E-Commerce und KI

Herstellerumfrage: Flurförderzeuge im Spannungsfeld von E-Commerce und KI

Mit der diesjährigen Herstellerumfrage adressiert dhf Intralogistik die Themen Märkte und Fahrzeugtechnik. Vor dem Hintergrund des boomenden E-Commerce und der rasanten Weiterentwicklung von Technologien wie künstliche Intelligenz und Machine Learning stellen Kunden hohe Anforderungen in Sachen TCO, Effizienz und Sicherheit. Sich den aktuellen Trends bewusst, haben Flurförderzeughersteller schon heute für nahezu jedes
Einsatzszenario die passende Lösung parat.

Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Herstellerumfrage: Nahtlose Integration  in Produktion und Logistiker

Herstellerumfrage: Nahtlose Integration in Produktion und Logistiker

Prozessautomatisierung und zustandsbasierte Instandhaltung sind bestimmende Themen bei Krananlagen. Digitale Technologien sorgen für höchste Effizienz, Sicherheit und Zuverlässigkeit im Betrieb. Mit welchen Ansätzen Hersteller aktuell auf diese Entwicklung reagieren und mit welchen Lösungen sie Arbeitsprozesse noch weiter optimieren, zeigt die neueste Marktumfrage von dhf Intralogistik.

Bild: Dönges GmbH & Co. KG
Bild: Dönges GmbH & Co. KG
Logistischer Systemwechsel

Logistischer Systemwechsel

Rund 100.000 Artikel für Feuerwehr, Bundeswehr und Telekommunikationsfirmen führen die Schwesterfirmen Dönges und Wetec im Sortiment. Bei laufendem Betrieb wurde Ende 2020 der Stammsitz verlegt und ein Systemwechsel beim neuen Logistikzentrum vollzogen. Im Hochregal- und Blocklager bildet jetzt Stellplatzkennzeichnung von ONK die Basis für schnelle und fehlerfreie Ein- und Auslagerungsprozesse sowie Inventuren.

Bild: Leogistics GmbH
Bild: Leogistics GmbH
Besondere Herausforderungen an die Lagerverwaltung

Besondere Herausforderungen an die Lagerverwaltung

Gerade während der Corona-Pandemie hat sich gezeigt, wie wichtig die logistischen Prozesse rund um pharmazeutische Güter sind. Ebenso komplex sind auch die Anforderungen an Lagerverwaltungssysteme in der Pharma-Industrie. SAP EWM bietet jedoch viele zentrale Lösungsbestandteile Out-of-the-box, wie Quality Inspection Engine, Lagerverwaltungsmonitor, Chargenverwaltung, Restriktionen bei der Einlagerung und eine Schnittstelle in die Gefahrgutverwaltung SAP EH&S.

Anzeige