Sicherheits-Kit für Gabelstapler
Bild: Via Technologies, Inc.

Via Technologies stellt das Via Mobile360 AI Sicherheitskit für Gabelstapler in Logistik- und Lagerhausumgebungen vor. Die Lösung hilft Unternehmen dabei, Unfälle zu vermeiden und Verluste durch Warenschäden in Lagerhäusern und Lieferketten-‚Hubs‘ zu reduzieren. Mithilfe des 360°-SVS (Surround View System)-Echtzeit-Videosystems und den DMOD-Funktionen (Dynamic Moving Object Detection) können Gabelstaplerfahrer potenzielle Sicherheitsrisiken, wie das unerwartete Erscheinen eines anderen Fahrzeugs oder Personen in der Fahrzeugumgebung, rechtzeitig erkennen und sofort geeignete Maßnahmen ergreifen, um Kollisionen abzuwenden. Das DMS (Driver Monitoring System) erhöht die Sicherheit am Arbeitsplatz zusätzlich. Es initiiert Warnmeldungen, sobald Anzeichen von Ermüdung, Ablenkung und gefährlichem Verhalten des Fahrers erkannt werden. Um zu verhindern, dass nicht autorisiertes Personal das Fahrzeug bedient, unterstützt das DMS auch die Fahreridentifikation mithilfe von Gesichtserkennungstechnologie. Das Via Mobile360 AI Sicherheits-Kit für Gabelstapler ist ab sofort verfügbar und umfasst einen vollständigen Satz von Systemhardware, -software, AI-Algorithmen, Kameras und Erweiterungsoptionen, um spezielle Einsatzanforderungen zu erfüllen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Toyota Material Handling
Bild: Toyota Material Handling
Weltrangliste Flurförderzeuge
2020/2021

Weltrangliste Flurförderzeuge 2020/2021

Bei der Auswertung der World Industrial Truck Statistics (WITS) stößt man auf Rückschläge und Steigerungen durch Schwankungen der Auftragseingänge und Auslieferungen der Flurförderzeugklassen. Für das Geschäftsjahr 2020 bzw. 2020/2021 haben 20 der beteiligten 27 Unternehmen Rückgänge im Nettoumsatz ihrer Flurförderzeugsparten gemeldet, die wohl auch auf der Corona-Pandemie
beruhen. Sechs Firmen haben über Zuwächse berichtet. Ein weiterer Hersteller, der 2020 in die Weltrangliste zurückgekehrt ist, hat keinen Vergleich zum Vorjahr
angegeben. Letztlich spiegeln die WITS einen wechselnden Bedarf am breiten Spektrum der Flurförderzeugtypen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige