Auszeichnung für kompakten Stapler

JH_ERD225i_Clasen_2400.tif
ERE-225i_Operation_--_truck-dimensions_JH_ERD225i_Clasen_2400
Bild: Jungheinrich Vertrieb Deutschland AG & Co. KG

Der Jungheinrich Elektro-Niederhubwagen ERE 225i ist mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet worden. Überzeugt hat die Jury das besondere Designkonzept des ERE 225i, das dank einer voll integrierten, kompakten Lithium-Ionen-Batterie in einzigartiger Weise Agilität, Sicherheit, Komfort und Nachhaltigkeit vereint. Es ist die zweite Auszeichnung dieser Art für den ERE 225i binnen kürzester Zeit. Schon im Mai hatte der Stapler den iF Design Award gewonnen.

Durch die Integration seiner Lithium-Ionen-Batterie ist der ERE 225i gegenüber seinem Vorgängermodell um 270mm kürzer. Dadurch reduziert sich der Wendekreis des Fahrzeugs maßgeblich. Die Fahrerinnen und Fahrer profitieren von einer verbesserten Manövrierbarkeit, die sichere Transporteinsätze auf engstem Raum ermöglicht. Feste Seitenschutzwände bieten optimalen Schutz und sorgen gleichzeitig für hohen Arbeitskomfort.

„Ziel unseres Produktdesigns ist es, die wichtigsten Attribute der Fahrzeuge direkt erkennbar und verständlich zu machen. Kompaktheit, Durabilität, Sicherheit und Agilität werden als zentrale Leistungsversprechen deutlich visualisiert und zeigen bereits über das Design, worauf sich Jungheinrich Kunden bei diesem Fahrzeug verlassen können“, sagt Andreas Knie, Industrial Design bei Jungheinrich. „Wir freuen uns sehr, mit dem ERE 225i diesen renommierten Design-Award gewonnen zu haben. Er ist nicht nur für uns als Design-Team eine herausragende Auszeichnung, sondern auch Wertschätzung und Motivation für alle, die an der Entstehung des Produkts mitgewirkt haben.“

Der ERE 225i ist das mit Abstand kompakteste Fahrzeug seiner Klasse. Als Teil der Jungheinrich Powerline ist der ERE 225i bis zu seiner Anlieferung beim Kunden vollständig CO2-neutral und ermöglicht damit eine besonders nachhaltige Intralogistik im Lager.

Bereits seit 1955 kürt der Red Dot Award: Product Design jährlich die weltweit besten und innovativsten Produkte in über 50 Kategorien. Eine internationale Jury von unabhängigen Expertinnen und Experten aus den Bereichen Design, Wissenschaft und Journalismus wählt dabei jedes Jahr aus mehreren tausend Einreichungen jene Produkte aus, die sich durch ihre Designqualität besonders abheben.

Jungheinrich Vertrieb Deutschland AG & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Witron Logistik + Informatik GmbH
Bild: Witron Logistik + Informatik GmbH
Neuer Code für die Tourenplanung

Neuer Code für die Tourenplanung

Dr. Stefan Bauer von Witron verantwortet das CPMS-Wellpappengeschäft der Oberpfälzer. Ebenso sind er und sein Team an der Entwicklung und Weiterentwicklung diverser Plattform-Lösungen beteiligt, die später auch im Lebensmitteleinzelhandel in Logistikzentren auf der ganzen Welt installiert werden. Das gilt auch für das jüngste Witron-Projekt unter der Verantwortung von Dr. Bauer: Die Automatisierung der Tourenplanung mit integrierter 3D-Beladeoptimierung im Rahmen eines Entwicklungsprojektes mit der TU Dresden.