ELA Award 2019 geht an KOMSA

Nach der Auszeichnung mit dem Deutschen Logistik-Preis der Bundesvereinigung Logistik (BVL) in 2018 ist die KOMSA-Gruppe nun auch Träger des Europäischen Logistik-Preises 2019 der European Logistics Association (ELA). Die Ehrung erfolgte am 23. Mai 2019 im Rahmen eines Galaabends in Brüssel.


Ausschlaggebend für die Jury sei gewesen, dass KOMSA als mittelständisches Unternehmen die logistischen Abläufe schlüssig auf die Bedürfnisse seiner Industrie- und Handelspartner ausrichtet. So erzeuge der Großhändler durch einen adäquaten Einsatz automatisierter und manueller Wege an den entscheidenden Stellen Tempo und könne dennoch individuelle Wünsche realisieren. Dazu KOMSA-Produktionsvorstand Sven Mohaupt: „Wir wollten eine flexible Logistiklösung für unsere Kunden schaffen, mit der wir jederzeit auf das reagieren können, was der Markt verlangt. Dass es dieses Projekt bei der starken Konkurrenz bis ins Finale schafft und nun nach dem Deutschen Logistik-Preis auch mit dem Europäischen Logistik-Preis ausgezeichnet wird, rührt uns sehr und ist ein schönes Zeichen an unsere Partner aus Industrie und Handel“.


Maximale Flexibilität, Automatisierung und Digitalisierung – das sind Elemente des Projektes „RELOAD – Digitalisierung der KOMSA-Intralogistik“, das KOMSA im Rahmen einer Standorterweiterung an seinem Hauptsitz realisiert hat. Für insgesamt 30 Mio. Euro, der größten Investition der Unternehmensgeschichte, wurden im sächsischen Hartmannsdorf ein dreigeschossiges „Haus der Dienstleistungen“ und ein neues Logistikzentrum inklusive Hochregallager sowie einem Automatiklager errichtet.


Das Preisträgerprojekt überzeugt durch geringe Lagerhaltungs- und Kommissionierkosten, kurze Durchlaufzeiten und eine hohe Flexibilität. Angaben zufolge liegt die prozentuale Kostenersparnis pro Auftrag im zweistelligen Prozentbereich. Parallel zu den erreichten Einsparungen habe KOMSA die Qualitätsparameter der Logistik merklich verbessern können, indem die Durchlaufzeit für mehr als 50 % der Aufträge von 3,5 auf weniger als eine Stunde gesenkt wurde. Darüber hinaus sei das Unternehmen auf Basis des ausgebauten Versandlagers heute in der Lage, die Performance von durchschnittlich 10.000 auf rund 25.000 Paketsendungen pro Tag zu steigern.

www.komsa.com
www.elalog.eu

 

spacer
Online Werbung @ dhf