CeMAT Pavillon P32 |Stand P32
Lean-Konzepte für Produktion und Logistik

Auf der CeMAT 2018 will Toyota Material Handling zeigen, wie sich Verschwendung in Produktion und Logistik vermeiden lassen. Das japanische Unternehmen lädt all Jene nach Hannover ein, die daran interessiert sind, den Toyota "lean way of thinking" kennenzulernen und auszuprobieren.


Im so genannten "Logiconomi Forum" werden Experten über wichtige Themen wie Sicherheit, Automation oder Connectivity informieren. Zu einem Highlight soll die Keynote von Sam Nomura aus Japan werden, der als angesehener Vertreter des Toyota-Produktionssystems einen Einblick in seine Sichtweise gewähren möchte.


Gleichzeitig sollen die Besucher des Pavillons 32 erleben, wie Toyota automatisierte Lösungen in den Bereichen Herstellung und Distribution einsetzt, um den Materialfluss zu verbessern. Mit einer ganzen Range an automatisierten Fahrzeugen will das Unternehmen einen schrittweisen Ansatz zur Automatisierung mit einem schnellen Return on Investment bieten.


Vorgestellt wird in Hannover auch ein neues Kontrollsystem, das den Materialfluss nahtlos abstimmt, um die Nutzung von verfügbaren Fahrzeugen zu optimieren, überflüssigen Verkehr zu vermeiden und den Durchsatz zu erhöhen. Mit I_Site präsentiert Toyota zudem die aktuellste Version des Flottenmanagementsystems. Darüber hinaus wird den Gästen die Möglichkeit geboten, das F&E-Team von Toyota zu treffen und "Lean Logistics"-Prozesse in einer virtuellen Welt zu erkunden.

www.toyota-forklifts.eu

CeMAT Pavillon P32 |Stand P32

Bild: Toyota Material Handling

 

spacer
Online Werbung @ dhf
  
spacer