Foto: Koch-Lagertechnik
Funktionelle Transportgeräte

Bei der Ausstattung des neuen Lagers bevorzugte Leski’s Meubelen erneut die Multi-Box von Koch-Lagertechnik, die im bestehenden Lager bereits tausendfach im Einsatz ist. Die verschiedenfarbige Lackierung des neuesten Modells gewährleistet eine leichte Erkennung und die zentrale Einhand-Entriegelung eine einfache Bedienung.


Was viele Möbelkäufer nicht wissen, ihr Möbelkauf ist der auslösende Schritt zu vielen nachfolgenden Handlungen und nicht zuletzt zu einer logistischen Aufgabe. Ihre Möbel sind entweder bereits am Lager des Kunden bevorratet oder werden nach der Herstellung dort zunächst angeliefert und zwischengelagert. Da viele Bestellungen aus mehreren Möbelteilen auch von verschiedenen Herstellern bestehen, wird die im Logistikzentrum nach und nach eintreffende Ware solange eingelagert, bis die Kommission komplett zur Auslieferung bereitgestellt werden kann.

 

Ideal für die Einlagerung: Die Multi-Box


Für die rationelle Einlagerung hat sich seit vielen Jahren die Multi-Box aus dem Hause Koch bewährt. In drei Abmessungen verfügbar, steht sie zusammengefaltet platzsparend an der Rampe bereit zur Aufnahme von Möbeln aller Art. Auf den leicht laufenden Kunststofflenkrollen kann ein Mitarbeiter alleine diese Box dann entweder auf einen Stellplatz im Flachlager fahren oder mittels Stapler ins Hochregal einstapeln.


Ein neues Möbelzentrallager hat Leski's Meubelen B.V., mit Geschäften in Amsterdam, Gouda, Zoeterwoude und Wateringen, kürzlich in Alphen aan den Rijn errichtet. Lagerte Leski’s Meubelen die Möbel bisher mit dem Partner Casba-Wonen und Slapen zusammen an einer Adresse in Zoeterwoude, so machte die positive Geschäftsentwicklung nun dieses weitere, separate Zentrallager erforderlich.

 

Verschiedenfarbige Lackierung erleichtert die Zuordnung


Bei der Ausstattung des neuen Lagers bevorzugte Leski’s Meubelen erneut die Multi-Box von Koch-Lagertechnik, die im bestehenden Lager bereits tausendfach im Einsatz ist. Besonders hierbei ist die unterschiedliche Lackierung der Boxen in den Farben Blau, Grün und Grau; jede Größe hat eine andere Farbe. Dadurch kann nicht nur die Box besser zugeordnet werden, sondern auch eine Differenzierung nach Lagerstandorten kann leicht vorgenommen werden.


Sie zeichnet sich gegenüber herkömmlichen Boxen durch höhere Solidität und Funktionalität aus. Solider sind stärkere Rohre in Bodenplatte und Seitenteilen, 50 mm x 30 mm statt 40 mm x 20 mm oder 40 mm x 40 mm, und 8er Rundeisen statt Flacheisen in Rückwand und Seitenwänden, die resistenter gegen ein Verbiegen sind. Eine automatische Verriegelung der Bodenplatte beim Herunterklappen und eine zentrale Einhand-Entriegelung derselben zum Hochklappen, ohne dass man rechts und links Überwurfhaken arretieren oder lösen muss, sorgen für die leichtere Bedienbarkeit. Bei der Planung des Hochregals holte Leski’s Meubelen sich frühzeitig Rat bei Koch-Lagertechnik. So erfolgte die Beratung und Planung sowohl in Lage als auch vor Ort als Kundendienst ohne gesonderte Berechnung. Die gesamte Anlage hat Platz für 2500 Multi-Boxen, von denen bereits 1500 Stück geliefert und in Betrieb genommen worden sind.

 

www.koch-lagertechnik.de

 


 

 

Beitrag aus dhf 5.2018

18_5_dhf_TS_188.jpg

Gerne können Sie dhf 5.2018 mit weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de         

oder:      Kontaktformular

agt agile technik verlag gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

agt_logo_200_60.png



spacer
Online Werbung @ dhf