Foto: Hans H. Meyer
Starke Gabeln sanft zum Glas

Größte Stabilität, breites Einsatzspektrum, gute Durchsicht und hohe Kompaktheit stehen für Gabelstapler- Anbaugeräte von Hans H. Meyer.

 Grund genug für Saint-Gobain Oberland, Glashersteller aus Bad Wurzach, sich jeden Tag beim Handling von Paletten mit Glas auf diese Eigenschaften zu verlassen. 

 

 

Wo pro Jahr eine Million Paletten mit Glas verladen werden, sind robuste und zugleich „sanfte“ Verladegeräte erforderlich, wie bei Saint-Gobain Oberland. Der Glashersteller setzt auf Gabelstapler-Anbaugeräte von Meyer aus Salzgitter: Einfaches Handling, gute Übersicht beim Verladen und gleichmäßiger, ruhiger Lauf der Gabeln beim Heben der gewichtigen Ladung. Mit der 4/2-Mehrpalettengabel wird das empfindliche Lagergut effizient und ruckelfrei transportiert. Ganzjährig produziert Saint-Gobain Oberland Flaschen und Gläser für die Getränke- und Lebensmittelindustrie. Rund um die Uhr füllen sich die Lager, die Produktion läuft ununterbrochen. Wareneingang und Versand erfolgen im Drei- beziehungsweise Zweischichtsystem. Pro Jahr verlassen rund 500 000 Paletten das Lager.


Versandleiter Harry Schmehl koordiniert am Standort Bad Wurzach der Saint-Gobain Oberland AG eine Million Paletten und ist verantwortlich für eine effektive Materialwirtschaft. „Die Geräte sind pausenlos im Einsatz. Jeder Ausfall stört gleich die gesamte Produktion.“ Darum zählt nicht nur die Zuverlässigkeit der „Lastesel“. „Unsere Meyer-Geräte laufen auch bei starker Belastung rüttelfrei, das fragile Produkt ist in guten Händen, beziehungsweise auf guten Gabeln.“

 

Effizienz im Lager


Seine Stapler fahren mit Meyer-2/1- Palettengabeln des Typs 6-5206N und 4/2-Palettengabeln des Typs 6-5409N. „Vier Paletten mit einem Hub aufzunehmen und ohne jeden Bruch zu versetzen funktioniert nur mit besonders leistungsstarken und ausgereiften Anbaugeräten“, betont Schmehl. Zudem zeichnen sich die Palettengabeln durch ihre lange Lebensdauer aus. Dafür sorgt unter anderem das Autoschmiersystem. Durch eine ausgefeilte Gerätegeometrie bieten sie auch bei schwierigen Verladepositionen gute Sicht für den Fahrer. Weil die Wartung auf die Intervalle der Stapler abgestimmt ist, fallen weder ungeplante Ausfallzeiten noch -kosten an.


„Für unsere Kunden sind kurze Lieferzeiten besonders wichtig. Das ist bei uns mit einem hohen Lagerumschlag verbunden. Hier bewähren sich die 2/1- und die 4/2-Palettengabeln“, fasst Schmehl zusammen.

www.meyer-world.com

15_6_FFZ_hhmeyer_SEI.jpg 

Beitrag aus dhf 6.2015

15_6_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie dhf 6.2015 mit weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de         

oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer

SL_Banner_180x90-v2.jpg


Herstellerumfrage Anbaugeräte
18_6_UMF_Anabau_188.jpg
spacer
Herstellerumfrage Flurförderzeuge
18_6_UMF_FFZ_188.jpg
spacer
Herstellerumfrage
Schubmaststapler

18_4_UMF_Schubmast_188.jpg

spacer
Enzyklopädie der Flurförderzeuge
Enzy-cover-188.jpg
 
spacer
Online Werbung @ dhf