Foto: Kaup
Anbaugeräte im Fokus

Neben Kundenzufriedenheit und engagierten Mitarbeitern sieht die Elkjøp-Gruppe in einer leistungsfähigen Logistik einen Erfolgsfaktor von Elgiganten.

Leistungsfähig müssen vor allem die Anbaugeräte der Flurförderzeuge sein. Eine Herausforderung, der sich die Firma KAUP mit Bravour stellt.  Um alle 289 Elektronik-Märkte sowie den Online-Handel von Elgiganten optimal und zeitnah versorgen zu können, sammelt das Unternehmen zunächst alle Waren in einem zentralen Distributionszentrum im schwedischen Jönköping.

 

Dieses Zentrum ist stattliche 95 000 Quadratmeter groß, das entspricht fast 14 Fußballfeldern.


Vor Ort ist eine effiziente Logistik besonders wichtig. Deshalb stellt das breite Warenangebot in den einzelnen Elgiganten- Märkten sehr hohe Anforderungen an die Anbaugeräte der Flurförderzeuge. Diese sollen nämlich nicht nur palettierte Ware aufnehmen können, sondern ohne Gerätewechsel auch nicht-palettierte Güter, vor allem Weiße Ware, transportieren. So will Elgiganten die innerbetriebliche Logistik noch effizienter gestalten und die Arbeitsbedingungen für seine Mitarbeiter verbessern. Eine Herausforderung, der sich KAUP erfolgreich gestellt hat.

 

Lösung und Nutzen


Die Lösung für die Anforderungen in den Elgiganten-Märkten, und den finnischen Schwestermärkten von Gigantti, ist ein besonderes Anbaugerät. Das 1T413G/180TM kann sowohl Güter auf Paletten als auch nicht-palettierte Weiße Ware transportieren und vereint damit zwei Anbaugeräte in einem. Weitere Besonderheiten erhöhen den Nutzen für den schwedischen Elektronikhändler. Ein Teil der Lösung sind Geräteklammern der Baureihe T413G mit einem Öffnungsbereich von bis zu 1 550 Millimeter, die zum palettenlosen Handling von Waschmaschinen, Kühlschränken und Co. verwendet werden. Der zweite Teil sind die klappbaren Gabeln, die mit Greifnoppenband belegt sind und zum Transport von Europaletten genutzt werden können. Dafür befindet sich unterhalb des Klammerkörpers eine Welle, die Voraussetzung dafür ist, dass die Gabeln bei Bedarf mechanisch abgeklappt und sogar teleskopiert werden können. Eine weitere Besonderheit der KAUP-Lösung ist sein Seitenschub. Der Fahrer kann bei Elgiganten je nach Anforderung zwischen einem Ventilblockseitenschub oder einem separaten Seitenschub wählen und muss dafür nur mechanisch umschalten. 

www.kaup.de

15_6_FFZ_kaup_SEI.jpg

Beitrag aus dhf 6.2015

15_6_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie dhf 6.2015 mit weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de         

oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer

SL_Banner_180x90-v2.jpg


Herstellerumfrage Anbaugeräte
18_6_UMF_Anabau_188.jpg
spacer
Herstellerumfrage Flurförderzeuge
18_6_UMF_FFZ_188.jpg
spacer
Herstellerumfrage
Schubmaststapler

18_4_UMF_Schubmast_188.jpg

spacer
Enzyklopädie der Flurförderzeuge
Enzy-cover-188.jpg
 
spacer
Online Werbung @ dhf