Foto: Bito FlowStop 
Schneller in den Handel

Damit Getränkeanbieter schneller liefern können, muss die Lagertechnik die Wegzeiten beim Kommissionieren immer weiter verkürzen.

Bito hat mit Paletten-Durchlaufregalen Systeme im Programm, die sich dieser Herausforderung stellen. Auch das wichtige FiFo-Prinzip lässt sich mit dieser praxiserprobten Lösung bestens erfüllen. 

 

An die Lagertechnik der Getränkehersteller werden immer höhere Anforderungen gestellt. Neben den häufig verwendeten Europaletten kommen immer öfter die sogenannten Displays zum Einsatz. Mit den Maßen einer halben Europalette sind auf diesen Ladungsträgern mit Schrumpffolie gesicherte PET-Flaschen in mehreren Ebenen übereinander gelagert. Diese können direkt werbewirksam in die Verkaufsräume des Getränke-Facheinzelhandels gestellt werden und benötigen dort im Vergleich zu einer Euro-Palette weniger Fläche. Das Problem bei diesen Ladungsträgern: Eine konventionelle Blocklagerung ist nicht möglich, ohne dass die Gefahr besteht, zum Beispiel druckempfindliche Verschlüsse an den Flaschen zu beschädigen. Außerdem lassen sich die Ladungsträger nicht in die Höhe stapeln, da die Flaschen nicht in Getränkekästen auf der Palette stehen. Die Getränkehersteller verlieren dadurch viel Lagerraum. Hier ist eine Lagerlösung gefordert, die die Ware schonend handhabt und vor allem platzsparend einlagert. Eine weitere Herausforderung ist die steigende Produktvielfalt, mit der vor allem der Getränke-Fachgroßhandel umgehen muss. Getränkehersteller und Facheinzelhandel versuchen, durch ein breites Portfolio mit immer neuen Sorten Marktanteile zu gewinnen. Der Getränke-Fachgroßhandel muss diese Vielfalt mit effizienten Logistikkonzepten lagern. Die unterschiedlichen Getränkesorten werden außerdem ganz verschieden nachgefragt. Das macht die Kommissionierprozesse deutlich komplexer. Nicht nur eine platzsparende, sondern auch eine weg- und damit zeitoptimierte Lagerung wird deshalb immer wichtiger.

 

Schneller die passende Tour bereitgestellt


Die Bito-Lagertechnik aus Meisenheim stellt zur Lagerung von Schnell-, Mittel- und Langsamdrehern und für unterschiedliche Ladungsträger, wie Flaschen, Kästen, Behältern und Paletten, die passenden Anlagen und Systeme bereit. Mit den Lösungen von Bito können Unternehmen bei der Feinkommissionierung von Getränkekästen auf sehr kleiner Fläche viele unterschiedliche Artikel lagern, die dann mit hoher Kommissionierleistung zur Tour bereitgestellt werden. Die Kommissionierzeiten können durch die kürzeren Wegzeiten im Vergleich zu statischen Regalen um bis zu 50 Prozent reduziert werden. Oftmals amortisieren sich diese Lösungen durch den hohen Durchsatz bereits im ersten Jahr. Langsamdreher mit hoher Varianz werden häufig nicht auf Paletten, sondern in einzelnen Kästen eingelagert. Hierzu eignen sich besonders gut die Bito-Lösungen für Getränkekästen. Der Getränke-Fachgroßhandel kann 32 Kästen auf einer Fläche lagern, auf der sonst nur acht Paletten Platz hätten. Der Bediener hat diese 32 Artikel im direkten Zugriff, ohne dabei weite Wege gehen zu müssen. Durch die First in - First out - Lösung läuft der Nachschub automatisch zur Entnahmeseite. Dort kann der Bediener die einzelnen Kästen bequem entnehmen. Auch im WSS-Bereich (Wein, Sekt, Spirituosen) kann Bito punkten. Mit dem passenden System lassen sich hochwertige Artikel platzsparend und sicher einlagern, und der Kommissionierer hat einen direkten Zugriff auf alle Artikel.

 

Hohe Verfügbarkeit garantiert


Zu den zukunftsweisenden Features des Durchlaufregalsystems PROflow, das häufig in der Getränkebranche eingesetzt wird, gehört die Nachlaufsperre FlowStop. Auf der Entnahmeseite angebracht, trennt diese die zweite Palette von der ersten. Der Mitarbeiter kann die Palette mühelos aus dem Regal auslagern oder Getränkekästenkommissionieren, ohne Druck der nachfolgenden Paletten. Sowohl in der Getränkeherstellung als auch im Fachgroßhandel sind effiziente Logistikprozesse entscheidend. Stillstandszeiten aufgrund Reparaturen sollten vermieden werden. Die Nachlaufsperre FlowStop vereinzelt die Paletten zuverlässig, verzeiht Bedienfehler und ist wartungsfrei.


Auch wenn Bito mit der Lagertechnik eine sanfte Intralogistik sicherstellt: Die Gefahr besteht, dass durch unsachgemäße Handhabung immer mal wieder Flaschen zu Bruch gehen. Auf dem Boden liegen Scherben, und es breiten sich, je nachdem, klebrige oder zähe Flüssigkeiten aus. Gerade in der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie ist auch im Lager Sauberkeit besonders wichtig. Deswegen stattet Bito die Paletten-Durchlaufregale mit hochklappbaren Rollenbahnen aus. Dadurch können Mitarbeiter den Boden einfach und schnell reinigen und vermeiden hygienische Probleme. Es entstehen zudem keine Schäden an den Tragrollen durch die zu Bruch gegangenen Flaschen. Der Lagerbetrieb wird auch nicht durch Verschmutzungen unter den Rollenbahnen behindert.

 

Pünktlich zum Kunden


Ein Paletten-Durchlaufsystem von Bito hat unter anderem Getränke Essmann im Einsatz. Der Logistikdienstleister mit zentraler Verwaltung in Lingen versorgt über seine Logistikzentren in Westerstede, Dorsten, Bordesholm, Altenberge und Bielefeld Kunden aus der Gastronomie, dem organisierten Lebensmittelhandel, den Getränkefachmärkten und dem Getränke-Fachgroßhandel mit einem umfangreichen Sortiment. Einen besonderen Wert legt das Unternehmen auf eine verlässliche und pünktliche Auslieferung sowie eine hohe Servicequalität. Die Kunden können aus mehr als 2000 Getränkesorten wählen. Diese befinden sich in Ein- oder Mehrwegflaschen und in Fässern. Auf dem Markt steigt jedoch die Auswahl an Mischgetränken und Verpackungsvarianten. Der Trend geht weg vom Fassausschank und großen Glasflaschen. Kunden wollen ihre Getränke hauptsächlich aus kleinen Flaschen oder aus PET-Flaschen trinken. Das Unternehmen musste deshalb seine Logistik an diese steigende Artikelvielfalt anpassen. Aufgrund der erhöhten Bestellfrequenz und der geringeren Losgrößen pro Artikel stieg die Einzelkommissionierung.


Getränke Essmann stellt deshalb hohe Anforderungen an die Lagertechnik. Im Logistikzentrum in Lingen nutzt der Dienstleister das Paletten-Durchlaufsystem mit Kommissioniertunneln. Die Paletten werden auf Durchlaufbahnen bereitgestellt. Wichtig für Getränke Essmann: Die Lagertechnik muss sich an die steigende Artikelvielfalt einfach anpassen lassen. Außerdem ist ein permanenter Einzelzugriff auf alle Schnelldreher möglich, also auf Waren, die häufig umgeschlagen werden. Pro Tag kommissioniert das Unternehmen nun etwa 15 000 Getränkekästen aus der Anlage. Durch das FiFo-Prinzip kommt der Nachschub automatisch zur Kommissionierposition, und das vermeidet Wartezeiten bei der Bereitstellung der Touren. 

www.bito.de

15_4_LL_bito_SEI.jpg 

Beitrag aus dhf 4.2015

15_4_TITEL_188.jpg

Gerne können Sie dhf 4.2015 mit weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de         

oder:      Kontaktformular

AGT Verlag Thum GmbH
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Herstellerumfrage
Lagerlogistik
17_10_dhf_UMF_LL_188.jpg
spacer
Online Werbung @ dhf