Foto: CHEP
Wiederverwendbare Verpackungslösungen

Millionen Teile verlassen täglich die Zulieferindustrie, um in Autos verbaut zu werden. Die wiederverwendbaren Verpackungslösungen von CHEP Automotive and Industrial Solutions ermöglichen effektive Logistikprozesse und bestmöglichen Produktschutz. Zugleich verbessern Unternehmen damit ihre Nachhaltigkeitsbilanz.


Pünktlich und sicher in der richtigen Menge am richtigen Ort! In der Automobilindustrie ist es wichtig, Produkte wie Katalysatoren, Motorteile und Batterien in großen Mengen nachhaltig und effizient zu bewegen. Durch die gemeinsame Nutzung und Wiederverwendung der Ladungsträger und des modularen Behältersystems von CHEP können Zulieferer und Autohersteller Kosten, Risiken, Lagerbedarf und Verwaltungsaufwand senken. Entsprechend dem Pooling-Prinzip wird nur für diejenigen Behälter bezahlt, die auch tatsächlich zum Einsatz kommen. Rückführung, Reinigung, Instandhaltung und Recycling organisiert der Lieferkettenexperte selbst. Diese Schritte liegen damit nicht im Risikobereich der Automobilindustrie. Dies reduziert nicht nur den administrativen Aufwand, sondern gleichzeitig auch die Umweltbelastung.

 

Mit weniger mehr bewegen


Die wiederverwendbaren, faltbaren und robusten Transportplattformen und -behälter mit diversen Einsätzen und Zubehör sind speziell zur Optimierung der Lieferkette in der Automobilindustrie konzipiert. Ineinander stapelbar benötigen sie wenig Platz und sorgen so insgesamt für eine deutlich bessere Auslastung des Laderaums von Lkws. So bilden Kleinladungsträger (KLT-Behälter) die Lösung für die raumsparende und sichere Verpackung kleinerer Bauteile wie Turbolader, Schrauben, Stopfen, Bremsscheiben, Rohre, Pumpen und Filter. Passende Deckel erlauben es, diese Verpackungselemente platzsparend auf einer CHEP-Palette gestapelt als Ladeeinheit zu befördern.


Die faltbaren Großbehälter (FLCs) von CHEP bieten hohen Produktschutz und Ladungsstabilität, um nicht nur mehrere verpackte kleinere Bauteile, sondern auch größere Produkte sicher zu befördern. Typische Anwendungen sind der Transport von Katalysatoren, Kühlergrills, Getriebe, Motorteilen und Batterien in großen Volumina. Bei Nichtgebrauch lassen sich die Großbehälter, die sich durch ihr hohes Nutzvolumen bei gleichzeitig geringem Gewicht auszeichnen, einfach einklappen, um wertvollen Lagerraum zu sparen. Im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen ermöglichen sie eine bis zu 25 % höhere Voll- und Leergutauslastung. Sie erübrigen Einwegverpackungen, die in der Regel nicht nur schwerer, sondern auch aufwendig und teuer zu entsorgen sind. Einmal am Zielort angekommen, lassen sich die Behälter durch ihre Konstruktion mit nur wenigen Handgriffen schnell entladen.


Für den Transport von Fahrzeugteilen über Kontinente hinweg bietet CHEP seine für Seefrachtcontainer optimierten IsoBins und IcoQubes für weniger Risiken und Ineffizienzen in der Lieferkette. Wie auch die Großbehälter sind diese klappbar und können einfach befüllt und entleert werden. Bei ihrer Entwicklung war die maximale Raumauslastung maßgeblich, damit mehr Produkte in weniger Seecontainern und mit weniger CO2-Emissionen ihre Reise antreten.

 

Maßgeschneiderte Verpackungslösungen


Manche Hersteller in der Automobilindustrie sind der Meinung, dass ihre Lieferkette einige Ineffizienzen hat, aber wo genau liegen diese? Die Ursache zu identifizieren und den richtigen Mix von Lösungen zu finden, ist eine der besten Möglichkeiten, um Kosten innerhalb der Automobil-Lieferkette zu sparen. Bevor CHEP seinen Kunden hilft, Waren effizienter von A nach B zu transportieren, will der Lieferkettenspezialist den Kunden von A bis Z kennen. Nach einem umfassenden Verständnis der Kosten- und Effizienzziele des Kunden, findet CHEP die richtige Verpackungslösung und führt die Verpackungsumstellung für die jeweilige Lieferkette durch. Viele Kunden verlassen sich auf die Lean-Process-Experten und die Verpackungsingenieure von CHEP, um für sich eine maßgeschneiderte Lösung entwickeln zu lassen.


www.chep.com

 

 

Beitrag aus dhf 6.2018

18_6_dhf_TS_188.jpg

Gerne können Sie dhf 6.2018 mit weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de         

oder:      Kontaktformular

agt agile technik verlag gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

agt_logo_200_60.png



spacer

VORSCHAU >>>

Mediadaten 2019
19_MD_TS_154_108_dhf.jpg
spacer
Mediadaten 2018
TS_dhf_Mediadaten_2018_154.jpg
spacer

Blickfang
18_7-8_BF_Abus_154.jpg

Das KranHaus
-
Lasten eigenhändig mit einem mächtigen Laufkran transportieren, die Leichtigkeit unserer Kransysteme selbst erleben, in 8 m Höhe auf einem Kran mitfahren ...

weiter lesen 

spacer

Weltrangliste Flurförderzeuge

18_7-8_WRL_EAZ_154.jpg

Erscheint im Dezember 2018
spacer
Herstellerumfrage
Krane + Hebezeuge
18_7-8_UMF_Krane_Hebezeuge_188.jpg
spacer
Herstellerumfrage Flurförderzeuge
18_6_UMF_FFZ_188.jpg
spacer
Herstellerumfrage Anbaugeräte
18_6_UMF_Anabau_188.jpg
spacer
Herstellerumfrage
Schubmaststapler

18_4_UMF_Schubmast_188.jpg

spacer
Herstellerumfrage
Informationstechnologie
18_11_UMF_IT_188.jpg
spacer
Herstellerumfrage
Lagerlogistik
17_10_dhf_UMF_LL_188.jpg
spacer
dhf Intralogistik TV
15_FEB_Kachelbild_154.jpg
spacer



Jobbörse  

 
       Logo_Logjobs_für_dhf.jpg

Social Bookmarks
Hier können Sie diese Seite Ihrem Portal dazufügen
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügenDiese Seite bei del.icio.us hinzufügenBei Linkarena verlinkenBei Windows Live verlinkenBei Blinklist verlinkenBei digg verlinkenBei Furl verlinkenBei Google Bookmarks verlinkenBei Webnews verlinkenBei Yahoo My Web 2.0 verlinken

dhf Intralogistik online - Fachzeitschrift für Intralogistik

Online Werbung @ dhf
  
spacer