Foto: Igus
Hochleistungspolymere reduzieren Wartungskosten

Defekte, Reparaturen oder wartungsbedingte Stillstandzeiten an Flurförderfahrzeugen sind ärgerlich, verursachen Kosten, und die Maschinen können in dieser Zeit nicht genutzt werden. Es sind also robuste und zuverlässige Bauteile gefragt, um Stillstandzeiten zu vermeiden und unnötige Kosten zu senken.


In Flurförderfahrzeugen kommt ein breites Spektrum an Igus-Produkten zum Einsatz. Dazu gehören Chainflex-Leitungen, die unter anderem in Sitzen oder im Hubgerüst verbaut werden. Die Leitungen sind UV- sowie ölbeständig, flammwidrig und umfangreich im Igus-Testlabor getestet. Da sie außerdem 36 Monate Garantie haben und kleinste Biegeradien aushalten, sind sie ideal für Anwendungen mit dauerhafter Beanspruchung geeignet. Das Chainflex-Sortiment umfasst eine Vielzahl an unterschiedlichen Leitungen für dynamische Anwendungen. Für den Einsatz an Kameras und Monitore gibt es beispielsweise spezielle Leitungen, die auch bei extremen Zugkräften von 2800 N eine einwandfreie Datenübertragung ermöglichen.


Der Kommissionierer EK-X von der Firma Still ist ein Flurförderfahrzeug, das in einer Höhe von bis zu 12 m Waren aus Regalen entnehmen kann. Um die Kabine des Kommissionierers an Energie- und Signalleitungen anzuschließen, werden diese über Umlenkrollen im Hubgerüst geführt. Um bei der Hubhöhe des EK-X Korkenziehers und somit Ausfälle durch Aderbruch zu verhindern, wurde das System mit Chainflex-Leitungen ausgestattet. Das Ergebnis: Selbst bei 12 m Hubhöhe und 14 m langen Leitungen funktioniert Chainflex zuverlässig in Anwendung mit Umlenkrollen. Durch ihren speziellen Aufbau, bei dem die Adern zunächst zu Bündeln verseilt und dann mit einer kleinen Schlaglänge um den Kabelkern angeordnet werden, sind sie widerstandsfähiger als herkömmliche Leitungen.

 

Leitungen auf engstem Bauraum sicher führen


In Flurförderfahrzeugen müssen Leitungen auf engstem Bauraum sicher geführt werden. E-Ketten sind speziell für diese Aufgabe entwickelt, weil sie nicht nur einen hohen Torsionswiderstand und leitungsschonenden Innenraum haben, sondern auch kleinste Biegeradien und Innenhöhen ermöglichen. Durch ihren Aufbau sind sie modular, schnell montiert und sehr leicht. Anpassungen sind kinderleicht durchgeführt, Leitungen blitzschnell eingebaut oder ausgetauscht. Durch abgerundete Formen im Innenraum der E-Ketten sind diese besonders leitungsschonend. Zusätzlich sorgen großen Bolzen in den E-Ketten für mehr Stabilität und eine lange Lebensdauer der Energieführungen und somit für einen langanhaltenden Leitungsschutz.


In Flurförderfahrzeugen kommen E-Ketten z. B. zur Sitzverstellung oder im Hubgerüst zum Einsatz. Besonders wenn Fahrer regelmäßig wechseln und beispielsweise der Sitz verstellt werden muss, kommt es auf eine stabile Energieführung an, um die Verkabelung unter dem Sitz und im Cockpit zu schützen. E-Ketten führen Leitungen auf engstem Bauraum nicht nur zuverlässig, sondern auch besonders langlebig in dynamischen Anwendungen. Zum Einsatz kommen sie auch im Hubgerüst von Schmalgangstaplern, wo sie Leitungen vor äußeren Einflüssen schützen und durch die vorgegebene Führung deren Lebensdauer erhöhen.

 

Ein Gleitlager – unzählige Anwendungsfälle


Iglidur-Gleitlager haben je nach Material ganz unterschiedliche Eigenschaften. Jedes Iglidur-Material ist Experte für eine bestimmte Herausforderung. Einige zeichnen sich durch eine hohe Belastbarkeit bis zu 250 MPa aus und sind daher in Lagerstellen für Hochlastschwenks verbaut. Andere haben besonders niedrige Reibwerte und werden deshalb zur Lenksäulenlagerung oder an Pedalen eingesetzt. Alle Iglidur-Gleitlager haben jedoch etwas gemeinsam: Sie haben eine hohe Lebensdauer, sind schmiermittelfrei, kostengünstig, leicht und schwingungsdämpfend.


Um das Verhalten von Gleitlagern im Vergleich zu geschmierten Metalllagern unter hoher Belastung zu testen, führt Igus einen Langzeittest mit einem Frontlader durch. Wenn sich, ähnlich wie die Gabeln eines Flurförderfahrzeuges, die vollbeladene Schaufel eines Radladers hebt und senkt, wirken auf die Lager enorme Kräfte. Sie drücken das Schmierfett aus dem Kontaktbereich zwischen Metalllager und Welle. Es kommt zur Mangelschmierung, das Metall der Buchse reibt direkt auf dem Metall der Welle. Dadurch verschleißen nicht nur die Lager vorzeitig, sondern auch die teuren Wellen. Iglidur-Gleitlager, die dank integrierter Festschmierstoffe einen wartungsfreien Trockenlauf ohne Zusatzschmierung ermöglichen, haben mit Mangelschmierung kein Problem. Somit sind sie nicht nur langlebiger, sondern auch 40 % günstiger als Metalllager.


Vom geringen Wartungsaufwand und der Strapazierfähigkeit der Iglidur-Gleitlager ist die Firma Godrej & Boyce überzeugt. Als Hersteller von Gabelstaplern stand die Firma regelmäßig vor dem Problem, dass der Hebemechanismus der Förderfahrzeuge ausfiel, weil sich die darin verbauten geschmierten Bronzelager mit Schmutz zusetzten. Hinzu kam der hohe Wartungsaufwand, da die Lager regelmäßig geschmiert werden mussten. Seitdem die Gabelstapler mit Iglidur G Gleitlagern ausgestattet sind, funktionieren sie störungsfrei. Die Lager benötigen keine zusätzlichen Schmiermittel und reduzieren so wartungsbedingte Stillstandzeiten, weil Schmutz gar nicht erst anhaften kann.

 

Flexibel einstellbares Cockpit mit Drylin-Linearführungen


Das Cockpit eines Flurförderfahrzeuges muss an verschiedenen Stellen individuell auf die ergonomischen Bedürfnisse des Bedieners anpassbar sein. Das betrifft vor allem die Kopfstütze, Armlehnen aber auch Steuerungselemente und Türen. Mit Drylin-Linearführungen ist eine leichte und leise Verstellbarkeit auf geraden und gebogenen Schienen mit vordefinierten Rastpunkten möglich, um dem Bediener höchsten Komfort bei seiner Arbeit zu bieten. Der Biegeradius und die Länge der Schienen können individuell bestimmt werden. Drylin-Lineartechnik ist besonders leicht und benötigt keine filigranen Kugelumlaufführungen, da die Schlitten auf Iglidur-Hochleitungspolymeren gleiten. Daher kommen diese Linearführungen ohne zusätzliche Schmierstoffe aus und sind sehr wartungsarm, stoßunempfindlich und langlebig.


Flurförderfahrzeuge sind täglich Stößen und Vibrationen ausgesetzt. Das führte in der Vergangenheit bei der Firma Lochmann Cabine S.r.l. dazu, dass die Kugelumlaufführungen der Schiebetüren verkanteten und die Türen nicht mehr bewegt werden konnten. Deshalb tauschte man die alten Kugelumlaufführungen gegen Drylin aus. Drylin führt die Türen zuverlässig und sorgt für ein gleichmäßiges Gleiten beim Öffnen und Schließen. Stöße und Vibrationen absorbiert das robuste Material dabei problemlos.

 

Koppelstange in Maßanfertigung oder Standardform


Häufig werden für Flurförderfahrzeuge sondergefertigte Bauteile benötigt. Igubal-Produkte sind in Standardformen erhältlich, können aber auch individuell konfiguriert werden. Die Grundformen reichen von Koppelstangen bis hin zu Gelenkköpfen, einfachen Kugelkalotten u. v. m. Durch die zahlreichen Formen und die Konfigurierbarkeit können sie perfekt auf jeden Anwendungsfall abgestimmt werden und bieten so eine maßgefertigte Lösung. Igubal-Produkte benötigen keine zusätzliche Schmierung und sind daher wartungsfrei sowie schmutzunempfindlich. Zudem dämpft das Material Schwingungen und ist sehr leicht. In Gabelstaplern werden Igubal-Koppelstangen am Mastneigesensor eingesetzt.


Dafür wird eine Sonderform angefertigt, die perfekt zum Anwendungsfall passt. Die Neigung des Mastes wird über die Koppelstange an den Sensor übertragen. Der Einsatz der Igubal-Koppelstange liefert dabei mehrere Vorteile: Das Bauteil ist wartungsfrei und reduziert daher Wartungskosten. Das Polymer-Material ist im Vergleich zu Lösungen aus Metall außerdem korrosionsfrei und wetterbeständig.


www.igus.de

 

 

Beitrag aus dhf 6.2018

18_6_dhf_TS_188.jpg

Gerne können Sie dhf 6.2018 mit weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de         

oder:      Kontaktformular

agt agile technik verlag gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

agt_logo_200_60.png



spacer

VORSCHAU >>>


Blickfang
18_6_BF_Toyota_154.jpg

Leistungsstarker Elektrostapler
-
Der Toyota Traigo 80 bietet höchste Leistung und Tragfähigkeit und überzeugt als leise, kraftvolle Alternative zu verbrennungsmotorischen Staplern. ...

weiter lesen 

spacer

Herstellerumfrage Flurförderzeuge
18_6_UMF_FFZ_188.jpg
spacer
Herstellerumfrage Anbaugeräte
18_6_UMF_Anabau_188.jpg
spacer
Herstellerumfrage
Schubmaststapler

18_4_UMF_Schubmast_188.jpg

spacer
Herstellerumfrage
Informationstechnologie
17_11_dhf_UMF_IT_188.jpg
spacer
Herstellerumfrage
Lagerlogistik
17_10_dhf_UMF_LL_188.jpg
spacer
Herstellerumfrage
Krane + Hebezeuge
17_9_Herstellerumfrage-KH_1.jpg
spacer
Weltrangliste Flurförderzeuge

16_12_WRL_link_154.jpg

spacer
Mediadaten 2018
TS_dhf_Mediadaten_2018_154.jpg
spacer
dhf Intralogistik TV
15_FEB_Kachelbild_154.jpg
spacer



Jobbörse  

 
       Logo_Logjobs_für_dhf.jpg

Social Bookmarks
Hier können Sie diese Seite Ihrem Portal dazufügen
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügenDiese Seite bei del.icio.us hinzufügenBei Linkarena verlinkenBei Windows Live verlinkenBei Blinklist verlinkenBei digg verlinkenBei Furl verlinkenBei Google Bookmarks verlinkenBei Webnews verlinkenBei Yahoo My Web 2.0 verlinken

dhf Intralogistik online - Fachzeitschrift für Intralogistik

Online Werbung @ dhf
  
spacer