Anzeige

Anzeige

Lesedauer: 4 min
30. Juni 2021
Vollelektrische Anbaugeräte für AGVs
Anbaugeräte von Cascade sind das A und O in der Logistik, Papier-, Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Durch enge Zusammenarbeit mit Stapler- und AGV-Herstellern, entsprechen die Produkte stets den aktuellen Leistungsanforderungen. Cascade nennt drei Gründe, warum AGVs mit vollelektronischen Anbaugeräten ausgestattet sein sollten.
  Durch das reibungsarme Lagersystem und hocheffiziente Adapter benötigt das Elektro-Mehrfach-Zinkenverstellgerät von Cascade weniger Kraft beim Verstellen, Verschieben und Verladen.
Durch das reibungsarme Lagersystem und hocheffiziente Adapter benötigt das Elektro-Mehrfach-Zinkenverstellgerät von Cascade weniger Kraft beim Verstellen, Verschieben und Verladen.Bild: Cascade Italia S.r.l

1. Maximale Energieeffizienz

Der Cascade elektrische Seitenschieber ist mehr als 90 Prozent effizienter als hydraulische Geräte der gleichen Klasse. Diese hocheffiziente Arbeitsweise bedeutet weniger Ladezyklen für die AGVs und daher eine erhöhte Batterielebensdauer. Ein Grund für die Effizienz des elektronischen Seitenschiebers beruht auf der Rollenlager-Technologie, mit der eine gleichmäßige Bewegung mit geringem Aufwand erreicht wird. Hinzu kommt, dass elektrische Adaptersysteme eine punktgenaue Verstellung ermöglichen, damit die Gabelzinken und der Gabelträger zur Lastbewegung immer genau in der gewünschten Position stehen. Ein weiterer Pluspunkt ist der größere Seitenschubweg im Vergleich zu ähnlichen Hydraulikgeräten. Diese Seitenschubfunktion erhöht die Effizienz bei Lkw- und Container-Be- und Entladung, da ein mittig durch den Container fahrender AGV durch die Gabelzinkenverstellung die Last rechts- oder linksseitig aufnehmen oder absetzen kann.

Die Cascade Elektro-Mehrfach-Paletten-Zinkenverstellgeräte verfügen über viele der gleichen Vorteile. Durch das reibungsarme Lagersystem und hocheffiziente Adapter benötigt das Elektro-Mehrfach-Zinkenverstellgerät weniger Kraft beim Verstellen, Verschieben und Verladen. Ob beim Einsatz von Seitenschiebern, Mehrfach-Zinkenverstellgeräten oder sonstigen elektronischen Anbaugeräten, die grundlegenden Vorteile der Kostenreduzierung und Umsatzsteigerung erhöhen die Effizienz von automatisierten Umgebungen.

2. Reduzierter Wartungsaufwand

Ein Elektroanschluss sorgt für einfaches Plug-and-Play, so dass auch die Installation einfacher wird. Hinzu kommt, dass Electrix Geräte minimale Wartung erfordern. Dies garantiert minimale Ausfallzeiten und langfristige Zuverlässigkeit.

Ein elektrisches System sammelt wichtige Informationen, um AGV-Einsätzen zu optimieren. Daten – Zykluszahlen, Nutzungsraten und Einstellinformationen – können leicht an die Stapler-Telematiksysteme übermittelt werden. Diese Daten können dann für die Planung von Wartungsintervallen und Workflowanalysen verwendet werden und die Leistung des Anbaugerätes auf höchstem Niveau halten.

3. Niedrigere Gesamtkosten

Der Verzicht auf Hydraulik ermöglicht eine Kostenreduzierung auf der Fahrwerksseite des AGVs, da das Hydrauliksystem verkleinert oder sogar ganz darauf verzichtet werden kann. Komponenten wie der Motor der Hydraulikpumpe, der Ölbehälter und die Schläuche können einen erheblichen Teil der Kosten eines AGV-Systems ausmachen, so dass der Wegfall dieser Komponenten zu geringeren Gesamtkosten der Anbaugeräte/AGV-Kombination führt. Durch den Einsatz der vollelektrischen Anbaugeräte von Cascade entfällt zudem das Risiko von Ölleckagen. Ohne die Möglichkeit eines undichten Anbaugeräts besteht kein Risiko einer Verunreinigung, was die Umwelt schont und mögliche Sanierungskosten reduziert. Das macht Electrix-Geräte auch zu einer idealen Lösung für saubere Umgebungen, wie in der Lebensmittel- oder Pharmaindustrie.

„Unsere AGV-Lösungen sind individuell anpassbar und können sich an spezifische Arbeitsabläufe anpassen, so dass wir entwickeln können, was immer der Kunde benötigt“, sagt Global Product Manager Mike Elmore. „Gerade jetzt ist der ideale Zeitpunkt, um die Vorteile von elektrischen Anbaugeräten zu nutzen.“

Thematik: Flurförderzeuge
Cascade Italia S.r.l
www.cascorp.com

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Still GmbH
Bild: Still GmbH
Herstellerumfrage: Flurförderzeuge im Spannungsfeld von E-Commerce und KI

Herstellerumfrage: Flurförderzeuge im Spannungsfeld von E-Commerce und KI

Mit der diesjährigen Herstellerumfrage adressiert dhf Intralogistik die Themen Märkte und Fahrzeugtechnik. Vor dem Hintergrund des boomenden E-Commerce und der rasanten Weiterentwicklung von Technologien wie künstliche Intelligenz und Machine Learning stellen Kunden hohe Anforderungen in Sachen TCO, Effizienz und Sicherheit. Sich den aktuellen Trends bewusst, haben Flurförderzeughersteller schon heute für nahezu jedes
Einsatzszenario die passende Lösung parat.

Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Bild: Vollert Anlagenbau GmbH
Herstellerumfrage: Nahtlose Integration  in Produktion und Logistiker

Herstellerumfrage: Nahtlose Integration in Produktion und Logistiker

Prozessautomatisierung und zustandsbasierte Instandhaltung sind bestimmende Themen bei Krananlagen. Digitale Technologien sorgen für höchste Effizienz, Sicherheit und Zuverlässigkeit im Betrieb. Mit welchen Ansätzen Hersteller aktuell auf diese Entwicklung reagieren und mit welchen Lösungen sie Arbeitsprozesse noch weiter optimieren, zeigt die neueste Marktumfrage von dhf Intralogistik.

Bild: SSI SCHÄFER FRITZ SCHÄFER GMBH
Bild: SSI SCHÄFER FRITZ SCHÄFER GMBH
Produktionsversorgung 
automatisch im Griff

Produktionsversorgung automatisch im Griff

Die Kernaufgabe der Produktionslogistik ist es, die Durchlaufzeit der Produktion zu reduzieren. Gestiegene Kundenanforderungen und ein globaler Wettkampf zwingen Unternehmen dazu, sich mit einem ebenso zahlreichen wie heterogenen Materialbestand auf maßgeschneiderte Fertigungsprozesse einzustellen, um Kosten zu senken und die Effizienz zu steigern. Für Abhilfe sorgen modulare, flexibel skalierbare (teil-)automatisierte Materialflusslösungen in Kombination mit einer intelligenten Logistiksoftware, die die einzelnen Module im Verbund geschickt steuert. SSI Schäfer bietet solche Lösungen für nachhaltige, zukunftsfähige Systeme, die maßgeschneidert und in partnerschaftlicher Zusammenarbeit realisiert werden.

Bild: Kardex Mlog
Bild: Kardex Mlog
Mit Puffer ganz auf Nummer sicher

Mit Puffer ganz auf Nummer sicher

Durch ein automatisches Hochregallager und umfangreicher Fördertechnik von Kardex Mlog hat die Molkereigenossenschaft Kärntnermilch auf minimaler Fläche rund 3.000 Palettenstellplätze hinzugewonnen. Diese fügt sich nahtlos in den Materialfluss zwischen Wareneingang, Produktion und Versand ein.

Bild: Bang Kransysteme
Bild: Bang Kransysteme
Intelligente Krane für die Intralogistik

Intelligente Krane für die Intralogistik

Die nahtlose Integration in Produktion und Logistik ist nur eine der Anforderungen, die an moderne Kransysteme gestellt wird. Für einen reibungslosen Kranbetrieb stehen ebenso die Themen Sicherheit und Zuverlässigkeit im Fokus. Anwender fordern zudem intelligente Technologien für die Steuerung und Überwachung der Krananlagen – zur Steigerung von Effizienz und Produktivität. Mit welchen Ansätzen Hersteller aktuell auf diese Entwicklung reagieren und mit welchen Lösungen sie Arbeitsprozesse noch weiter optimieren, zeigt die jüngste Marktumfrage von dhf Intralogistik.

Bild: SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG
Bild: SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG
Maximale Flexibilität und höchste Effizienz

Maximale Flexibilität und höchste Effizienz

Unternehmen stehen ständig vor der Herausforderung, Produktionslinien stückzahl- oder portfoliobedingt zu erweitern und umzubauen. Durch das Auflösen traditioneller Fertigungslinien in einzelne Produktionsmodule entstehen Einheiten, die bei Bedarfsänderungen flexibel erweitert oder anders angeordnet werden können. Die räumliche Entkopplung der Logistik sowie die Vernetzung der Produktionseinrichtungen mittels mobiler Assistenzsysteme erhöhen die Flexibilität um 25 Prozent.

Bild: SCHMALE LOGTEC GmbH
Bild: SCHMALE LOGTEC GmbH
FTS Übergabestationen – zuverlässig, wartungsarm und kostengünstig

FTS Übergabestationen – zuverlässig, wartungsarm und kostengünstig

Mit der Produktlinie AGV Connect hat Anlagen- und Systementwickler Schmale Logtec eine ganzheitlich konzipierte Übergabestation für das Be- und Entladen Fahrerloser Transportsysteme (FTS) entwickelt. Drei spezifische Baureihen decken mit ihren Ausstattungskomponenten sämtliche Bedarfe für die Ladungsträger Behälter und Paletten sowie für Sonderlösungen wie etwa Wagen mit Lenkrollen.

Anzeige