Page 80

dhf_418

80 Produkte + Lösungen ¢  Fahrzeugcomputer der nächsten Generation JLT Mobile Computers stellt mit dem Logistikcomputer JLT6012 eine völlig neue Generation von Fahrzeugcomputern vor. Durch kompakten Designs, modernen Windows-, Android- oder Linux-Betriebssystemen und der benutzerfreundlichen JLT PowerTouch PCT-Technologie erhöht der   4.2018  19–A94 ¢  Konnektivität im Fokus Ganz im Sinne der Konnektivität und Kollaboration demonstriert J. Schmalz aus Glatten auf der Hannover Messe Lösungen für die digitale Fabrik. Im Mittelpunkt stehen die Vernetzung einzelner Vakuum-Komponenten sowie komplexe Greifsysteme für Portal und Roboteranwendungen. Ein Highlight ist der elektrische Vakuum- Erzeuger ECBPi. Er steht für eine neue Generation von intelligenten und druckluftunabhängigen Systemen, die sich für die mobile Robotik, für das vollautomatisierte Kleinteilehandling sowie für stationäre Handhabungsaufgaben mit Cobots eignen. Über IO-Link erhält der Anwender Daten zum Energieverbrauch und zum Anlagenzustand sowie beispielsweise Handlungsempfehlungen zur vorbeugenden Wartung. Alle Daten stellt  17–E26 der Vakuum-Erzeuger im Feldbussystem oder in der Cloud bereit. Parametriert werden kann der ECBPi nun erstmals über die App „Schmalz Control Room“. Ebenfalls um eine Parametrierfunktion per App erweitert hat Schmalz das Compact Terminal SCTMi. Die modular aufgebaute Komponente ermöglicht eine zentrale Druckluft- und Energieversorgung von bis zu 16 Ejektoren über jeweils nur eine Verbindung. Ist das Terminal mit der Schmalz-App verknüpft, erhält der Anwender die notwendigen Daten, um Prozesse weiter zu optimieren, Fehler frühzeitig zu erkennen oder den Energieverbrauch einer Anlage zielgerichtet zu verbessern. Sein Debüt feiert ein kollaborativer Seilbalancer, ein neues intelligentes Handhabungssystem von Schmalz. Das System kombiniert effizientes Kommissionieren mit feinfühligem Fügen, optimiert den Materialfluss und unterstützt motorisch die Bewegung des Bedieners. Damit erleichtert der Seilbalancer beispielsweise die Arbeiten an Montagelinien, beim Halten und Montieren sowie bei Fügeanwendungen. Gesteuert wird das komplette System intuitiv in allen drei Raumdimensionen einhändig über einen Bediengriff. Über eine universelle Schnittstelle können mechanische, elektrische sowie druckluft- oder vakuumgesteuerte Greifer flexibel angebunden werden. Der Seilbalancer ist ausgelegt auf die wachsenden Anforderungen der Digitalisierung: Er misst Zustands- und Performancedaten, die bei der Integration des Geräts in eine digitale Prozesslandschaft zur Verfügung gestellt werden können. (Foto: J. Schmalz) u www.schmalz.com JLT6012-Computer die Produktivität. Der Computer bietet Anwendern die gewohnte Benutzerfreundlichkeit, ohne Einbußen in Bezug auf die Robustheit, die für einen ununterbrochenen, jahrelangen, rauen Einsatz in schwierigsten Umgebungsbedingungen erforderlich ist. Darüber hinaus bietet der JLT6012 Funktionen, wie schnelles Anmelden und Identifizieren mit RFID-Tags, Displays mit erhöhter Helligkeit und einstellbarer automatischer Dimmung für den Innen- und Außenbereich sowie leicht zugängliche programmierbare Funktionstasten, um die häufigsten Benutzervorgänge zu beschleunigen. Der JLT6012-Computer reduziert zudem die Gesamtbetriebskosten, indem er ein isoliertes 9-72-VDC-Netzgerät mit USV-Funktionalität bereitstellt, das sich ohne teure externe Hardware für den Einbau in die meisten Fahrzeugtypen einschließlich Elektro-, Gas- und Diesel-Lkw eignet. Dank der robusten JLT PowerTouch Display-Technologie, die der häufigsten Ursache für Computerschäden Rechnung trägt, werden die Wartungskosten auf ein Minimum reduziert. Andere verschleißanfällige Komponenten wie Batterien und Boot-Medien können problemlos gewartet, und die Computersoftware und -firmware aus der Ferne aufgerüstet werden, um zu verhindern, dass der Computer außer Betrieb genommen werden muss. (Foto: JLT Mobile Computers) u www.jltmobile.com


dhf_418
To see the actual publication please follow the link above