Page 10

dhf_418

10 Nachrichten EMPACK – Erfolgreicher Auftakt am neuen Standort Mit dem Anspruch, die gesamte Wertschöpfungskette vom Industriegut über Verpackungstechnik bis zur Konsumgutverpackung abzubilden, hat die Messe EMPACK Ende Januar 2018 Premiere in Dortmund gefeiert. Die Bilanz der Veranstalter fällt ebenso positiv aus wie der Ausblick auf erweiterte Angebote im Jahr 2019.  Sabine Vogel, Freie Fachjournalistin Es gab keinen Besucheransturm, wie bei Heimspielen eines gewissen Fußball Bundesligisten üblich. Das hatten die Initiatoren auch nicht erwartet, als sie visà vis dessen Heimatarena die EMPACK Ende Januar 2018 erstmals in den Dortmunder Westfalenhallen ausgerichtet haben. Mit   4.2018 rund 2000 Fachbesuchern und mehr als 85 Ausstellern hat sich die Veranstaltung praktisch vom Start weg als führende regionale Fachmesse für die Verpackungsindustrie positioniert. „Die Verpackungsindustrie und deren Zulieferer stellen in Deutschland den fünftgrößten Industriezweig dar, da war es uns ein Anliegen, eine regional ausgerichtete Fachmesse im Technologieland Deutschland zu etablieren“, so EMPACK-Projektleiter Tom Friedrich von der Easyfairs Deutschland GmbH zu den Hintergründen. Eine erste Besucherbefragung vor Ort habe das Konzept bestätigt, durch eine kompakte zweitägige Fachmesse gezielt die Märkte Nordrhein-Westfalen, Nord- und Mitteldeutschland sowie Teile der BeNeLux-Länder erschließen zu können. Vielfältiges Lösungs- und Vortragsspektrum Den Besuchern bot sich am 24. und 25. Januar 2018 ein Überblick über neueste technische Lösungen, Produkte, Trends und aktuelles Wissen rund um die Prozess- und Wertschöpfungskette der Verpackungsindustrie. Zum Erfolg der Messe habe laut Friedrich auch das hochwertige Vortragsprogramm beigetragen. Kompetenzpartner, p Zur Premiere der EMPACK Dortmund 2018 kamen rund 2000 Fachbesucher und mehr als 85 Aussteller in die Westfalenmetropole (Fotos: Easyfairs Deutschland) t Dr. Volker Lange vom Fraunhofer IML referierte zum Thema „Die Palette im Fokus der Digitalisierung und Logistik der Zukunft“


dhf_418
To see the actual publication please follow the link above