Page 57

dhf_118

Verladen + Transportieren 57 den Tieflader hinaus. Das bedeutet, dass wir sehr breite Einfahrten benötigen, um unnötiges Rangieren zu vermeiden. Darüber hinaus haben wir in unseren Hallen sehr viele Kranbahnen, die im Betrieb nicht durch sperrige Torzargen eingeschränkt werden dürfen. Einheitliche Efaflex-Steuerungen erleichtern den Mitarbeitern die übersichtliche Bedienung.“ Beispielhafte Entwicklungsgeschichte Die Zusammenarbeit zwischen den Grob-Werken und Efaflex ist hervorragend, „obwohl wir den Termindruck, den wir durch unsere Produktion haben, oft an unsere Partner weitergeben müssen“, betont Peter Nägele. Beide Familienunternehmen sich von Anbeginn in den Dienst an ihren Kunden gestellt. Von der Gründung über das erste Serienprodukt bis zu der heute branchenprägenden Position als „Global Player“ war es in beiden Fällen ein langer Weg. Innovationskraft und höchstes Technologie-Know-how haben jeweils beispielhafte Entwicklungsgeschichten begleitet. Maßgeblich geprägt wurden diese von Inhabern und Führungspersönlichkeiten mit unternehmerischem Fingerspitzengefühl sowie besonderem sozialen Engagement. u www.efaflex.com  9–F50 Vorstellung des neuen MULTIFLEX Systems auf der haben www.Dhf-magazin.com für eine Neu-Kalibrierung. Das würde für uns und unsere Kunden hohe Kosten verursachen.“ In jeder Hinsicht High-End Mit nachweisbaren Torblattgeschwindigkeiten von über 4 Meter pro Sekunde ist das EFA-STR unter den vertikalen Schnelllauftoren weltweit unerreicht. Gleiches gilt für enorme Belastbarkeit, besonders leisen Torlauf und absolute Wartungsarmut. Ein flexibler, aber absolut dichter Behang sorgt auch bei häufiger Frequentierung im direkten Torbereich für nahezu konstante Temperaturen. Das Torblatt besteht aus vierfeldrigen Segmentmodulen und wird seitlich in Scharnierketten präzise geführt. Für die Stabilität sorgen horizontal im Rastermaß von 225 Millimeter „Sogar die Schnelllauftore mit flexiblem Behang müssen bei uns auch dann dicht und stabil bleiben, wenn es starke Luftdruckdifferenzen gibt“ angebrachte Querversteifungen aus Aluminium. Die „Ausfachung“ erfolgt wahlweise mit dauerhaft klarsichtigem PVC oder beschichtetem Polyestergewebe, das in vielen Farben lieferbar ist. Im Reparaturfall können sogar einzelne Module jederzeit schnell und einfach ausgetauscht werden. Vielseitige Anwendungsmöglichkeiten Bei den Grob-Werken in Mindelheim sind zum Beispiel im Versandbereich Tore mit Überbreite erforderlich: „Die fertigen Maschinen ragen seitlich oft über DAMBACH Lagersysteme GmbH & Co. KG Hardrain 1, 76476 Bischweier Tel.: +49 (0) 7222 9660-0 info@dambach-lagersysteme.de www.dambach-lagersysteme.de Stuttgart 13. – 15. März 2018 Halle 1, Stand F41 MULTIFLEX DAS NEUE SYSTEM FÜR PALETTENTRANSPORT dhf_anzeige_multiflex_2018_4c_185x133mm_anschnitt3mm.indd 1 08.02.2018 15:50:53


dhf_118
To see the actual publication please follow the link above