Page 11

dhf_118

Titelthema 11 www.Dhf-magazin.com gleichen Menge füllt. Eine spezielle Software ermöglicht den permanenten Abgleich des Gewichts zwischen Füllstutzen und Waage. Da die Anlage die Säcke mit Ultraschall verschließt, erreicht sie ein optimales Ergebnis, denn diese Technik arbeitet sehr sauber. Zudem werden Produktansammlungen rund um das Ventil vermieden. Die Anlage lässt sich auf Grund ihrer Modulbauweise gut in bestehende Linien integrieren. Mit dem Sackaufstecker Beumer Bag Placer und dem Sackbündelmagazin wird die Abfüllanlage noch effizienter. Servomotoren treiben das Andrückelement und den Sauggreifer automatisch positionsgenau und energieeffizient an. Das Greif- und Aufstecksystem schießt die Säcke vom Stapel sicher auf den Füllstutzen. Pro Stunde lassen sich so mit hoher Genauigkeit 1 200 Säcke bearbeiten. Mit einer Erweiterung wären bis zu 1 800 Säcke möglich. „Der Anwender kann den Beumer Bag Placer auch einfach an andere Sackformate anpassen. Dies steigert die Flexibilität der Anlage weiter“, erklärt Denis Sielemann, Senior Sales Manager, Bereich Baustoffe, bei der Beumer Group. Schonendes Palettieren sichergestellt Um die Säcke anschließend vollautomatisch, zuverlässig und vor allem schnell zu palettieren, installierte die Beumer Group einen Lagenpalettierer vom Typ Beumer Paletpac. Diese Anlage stapelt die Säcke exakt Lage für Lage im Sechser-Verband auf die Paletten. „Um die Säcke schonend und formstabil in die geforderte Position zu drehen, ist die Anlage mit einer Doppelbanddrehvorrichtung ausgeführt“, erläutert Sielemann. „Was die Positioniergenauigkeit anbelangt, bietet diese einen immensen Vorteil gegenüber herkömmlichen Drehverfahren.“ Denn die Anlagenkomponente bewegt die Säcke, ohne sie mechanisch zu verformen. Stattdessen kommen zwei parallel angetriebene Gurtförderer zum Einsatz, die mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten fahren und so die Säcke schnell drehen. Diese bringen die Säcke besonders schonend in die gewünschte Position. Die intelligente Steuerung der Doppelbanddrehvorrichtung bezieht die Maße und das Gewicht der Säcke mit ein. Damit erreicht sie eine exakte Positionierung, die durch die jeweiligen Packmuster vorgegeu (oben) Ausgestattet ist der Beumer Fillpac mit einem Sackbündelmagazin … u (unten) … und dem neuen Sackaufstecker. Damit kann der Betreiber die Leistung weiter erhöhen q Die Beumer stretch hood A verpackt die palettierte Ware mit einer Stretchhaube. Diese sorgt nicht nur für eine höhere Ladungsstabilität. Sie bietet zum Beispiel auch eine sehr gute Display-Wirkung für eine optimale Markenpräsentation


dhf_118
To see the actual publication please follow the link above