Page 9

dhf_1118

Nachrichten 9 ¢  Neu als COO Yaskawa Europe hat die Führungsspitze erweitert: Bruno Schnekenburger, bisher Präsident der Robotics Division, nimmt seit dem 1. September 2018 die Aufgaben des Chief Operating Officer (COO) von Yaskawa Europe (YEU) am europäischen Hauptsitz in Eschborn wahr. Sein Nachfolger als Präsident der Robotics Division ist Marcus Mead. Als COO widmet sich Bruno Schnekenburger insbesondere den Themen Operation Excellence und Lean Enterprise sowie der Fertigstellung und Inbetriebnahme des neuen Roboterwerks in Slowenien. Unverändert wird er zudem weiterhin seine Funktion als Geschäftsführer von Yaskawa Europe wahrnehmen sowie im Board of Directors der YEU vertreten sein. Das erweiterte Top- Management von Yaskawa Europe besteht heute aus Manfred Stern, CEO, Bruno Schnekenburger, COO, Norbert Gauß, Präsident Drives Motion Controls, und Marcus Mead, Präsident Robotics. Im Board der Yaskawa Europe ebenfalls vertreten ist Jukka-Pekka Makinen, Präsident der Environmental Energy Division, die seit März dieses Jahres als dritte Division in die Yaskawa Europe eingegliedert wurde. u www.yaskawa.eu.com www.Dhf-magazin.com ¢  CTO für weitere Amtszeit bestellt Eike Böhm ist für weitere drei Jahre als Vorstandsmitglied der Kion Group bestätigt worden. Der Aufsichtsrat beschloss die Wiederbestellung des Chief Technology Officers (CTO) in das fünfköpfige Führungsgremium der Kion Group. Böhms zweite Amtszeit beginnt am 1. August 2019. Der promovierte Wirtschaftsingenieur ist seit 1. August 2015 Mitglied des Vorstands der Kion Group und verantwortet in dieser Rolle die Bereiche Forschung & Entwicklung, Einkauf, Qualität und Produktionssysteme. Davor war er seit 1988 in verschiedenen internationalen Management-Funktionen in Forschung und Entwicklung bei der Daimler AG tätig. Seit 2009 ist Böhm zudem Honorarprofessor an der Fakultät für Fahrzeugtechnik der Hochschule Esslingen. u www.kiongroup.com ¢  Neuer Geschäftsführer Fronius Deutschland hat einen neuen Geschäftsführer: Ewald Eisner verantwortet ab sofort in dieser Position die Geschicke des Unternehmens. Gleichzeitig bleibt der 54-Jährige Vertriebsleiter der Business Unit Perfect Welding. Eisner ist bereits seit 1991 für Fronius tätig: Seine Karriere begann der ausgebildete Schweißmeister und Maschinenbau-Betriebstechniker in der Forschung und Entwicklung von Fronius International. Später war er an dem Ausbau von Fronius Deutschland maßgeblich beteiligt. Eisner leitete als Produktmanager unter anderem internationale Projekte für die Automobilindustrie, und ab 2010 hatte er die Position als regionaler Vertriebsleiter für Bayern inne. Im April dieses Jahres übernahm er die Verantwortung für die Vertriebsaktivitäten der Business Unit Perfect Welding bei Fronius Deutschland und wurde Mitglied der Geschäftsleitung. Seine Aufgaben als Vertriebsleiter wird Eisner auch weiterhin wahrnehmen. Darüber hinaus wird er ab sofort als Geschäftsführer die Interessen von Fronius Deutschland vertreten. u www.fronius.com ¢  Neuer Entwicklungsleiter Neuer Leiter Entwicklung und Produktmanagement beim Tornescher Unternehmen Elokon ist ab Oktober Dr. Kai Haake. In dieser Position verantwortet er die gesamte Entwicklung von Sicherheits und Assistenzsystemen in der Sparte Intralogistik. Darüber hinaus übernimmt er die Steuerung aller Entwicklungsprojekte mit Partnerunternehmen im In- und Ausland. Er sitzt damit an einer Schlüsselposition bei Elokon, da das Innovationsmanagement, insbesondere bei Industrie 4.0 Systemlösungen, einen hohen Stellenwert besitzt. Der promovierte Elektrotechniker kommt vom Flurförderzeughersteller Still, wo er als langjähriger Projektleiter bereits erfolgreich Assistenz- und andere Sicherheitssysteme für den Einsatz am Gabelstapler entwickelt hat. u www.elokon.com ¢  Zum Executive Vice President Sales & Marketing ernannt Neues Gesicht im europäischen Top-Management: Die Unicarriers Europe AB, Tochter von Mitsubishi Logisnext, beruft den Schweden Jonas Tornerefelt zum Executive Vice President (EVP) Sales & Marketing. Er folgt in der Position auf Bengt Kristiansson, der in den Ruhestand eintritt. Jonas Tornerefelt wird das operative Geschäft nach einer Übergabephase am 1. Januar 2019 vollumfänglich übernehmen. Bengt Kristiansson bleibt als strategischer Berater von Unicarriers-Präsident Masashi Takamatsu im Unternehmen. Tornerefelt unterstützt Masashi Takamatsu bei der Erreichung aller vertriebs- und marketingbezogenen Unternehmensziele. Dazu gehören unter anderem die Steigerung des Marktanteils der Marken Unicarriers und TCM in Europa sowie die Stärkung des Miet- und Gebrauchtstaplergeschäfts. Darüber hinaus wird eine europaweite Vereinheitlichung der Vertriebsstrukturen angestrebt. u www.unicarrierseurope.com


dhf_1118
To see the actual publication please follow the link above