Page 50

dhf_1118

50 agile technik High-Speed auf engstem Raum Extreme Beschleunigungen und hohe Geschwindigkeiten des Linearroboters zeichnen das neueste Pressenautomationssystem p Das Pressenautomationssystem der neuesten Generation vereinigt Funktionsvielfalt und High-Speed-Durchsatz auf engstem Raum (Bilder: Roboworker Automation)   11.2018 von Roboworker aus. Für Leitungen ist zwar nur wenig Platz, und Vibrationen dürfen die Präzision nicht beeinträchtigen – mit Energieketten von Igus lassen sich diese Herausforderungen jedoch bestens meistern. Roboworker in Weingarten am Bodensee konstruiert und fertigt unter anderem Automations- und Prüfanlagen für die Wendeschneidplatten-Produktion. Von der Pressenentnahme über die Grünteilbearbeitung bis zur Qualitätsprüfung und Verpackung bietet das Unternehmen Systeme für nahezu den gesamten dafür notwendigen Herstellungsprozess an. Geliefert werden die Anlagen in die ganze Welt. Konzentrierte sich der Absatz zu Beginn auf den europäischen Markt, so steigt aktuell die Anfrage nach High-Tech „Made in Germany“ vor allem in China. Wendeschneidplatten werden aus Hartmetallpulver gepresst. Die Pressenautomationssysteme von Roboworker entnehmen die empfindlichen Grünteile aus der Presse und palettieren sie für den nachfolgenden Sinterprozess ab. Um die Präzision im Pick&Place-Prozess bei gleichzeitig hoher Durchsatzgeschwindigkeit sicherzustellen, kommen konsequent Linearroboter zum Einsatz. Damit realisieren die Schwaben eine High-Speed Entnahme mit einer Positionierwiederholgenauigkeit von bis zu ± 0,02 mm. In der jüngsten Generation des Pressenautomationssystems zeigen sich die extremen Anforderungen in Bezug auf Geschwindigkeit und Beschleunigung: – X-Achse: bis 3,0 m/s und bis zu 35 m/s2, p Markus Sautter (l.), Konstruktionsleiter bei Roboworker im Bereich Automation in der Presserei, und Oliver Seibold, Technischer Verkaufsberater (Igus), sind hochzufrieden mit dem jüngsten Produkt „High-Speed-Pressenautomationssystem“ p Die Energieketten auf der X- und Y-Achse des Linearroboters sind gut gefüllt und nehmen dank enger Biegeradien nur wenig Platz ein (Bild: Igus)


dhf_1118
To see the actual publication please follow the link above