Page 43

dhf_1118

Krane und Hebezeuge 43 32 000 Kilogramm Stahlplatten in der Luft Vor einigen Wochen wurde schon zwei bei der Firma Aero-Lift Vakuumtechnik gefertigte Vakuumhebegeräte aus dem Schwerlastbereich mittels eines Schwerlastkrans auf einen Überlänge-Lkw gehoben und ins Ausland verschickt. Jetzt stand eine weitere Verladung nach Dänemark an. Und die Hebekraft wurde diesmal fast verdoppelt! Anzeige Ihr zuverlässiger Partner rund um Maschinenbewertung Überzeugen Sie sich ... ... von den LECTURA Bewertungs-Produkten www.Dhf-magazin.com Die inhabergeführte Firma Aero-Lift Vakuumtechnik fertigt seit über 25 Jahren professionelle Hebelösungen mittels Vakuumtechnik mitten im beschaulichen Binsdorf und hat sich einen Namen in den verschiedensten Branchen gemacht. Für den Maschinen und Anlagenbau, die Holz- und Möbelbranche, Chemie-, Pharma und Lebensmittelindustrie, Logistik, Bauindustrie u. v. m. gibt es die passende Hebelösung. Auf den Punkt gebracht lässt sich sagen, vom kleinsten Elektronikteilchen bis hin zu tonnenschweren Metallplatten für Windkraftanlagen, wie es hier der Fall ist, wird mittels Vakuumtechnik und weichen Saugplatten material- und rückenschonend gehoben und bewegt. So passt auch das Aero-Lift Maskottchen, ein schwebender Elefant, ideal zum Unternehmen. Denn die Binsdorfer Firma hebt einfach alles mit ihren Hebegeräten. Sicherheit großgeschrieben Die Verladung des Schwerlast-Hebegeräts war imposant, denn es schwebte in fast 6 m Höhe über dem Fabrikhof. Nach einer knappen Stunde war alles festgezurrt und vorbei. Das Vakuumhebegerät füllte vorher fast die ganze Produktionshalle aus, maß es doch stolze 17 m, hatte eine Hubkraft 32 000 kg und besaß 33 große Saugplatten an den massiven Stahltraversen. Schon das Eigengewicht des Geräts beträgt beachtliche 5 t. Die Sicherheit wird bei den Vakuumhebegeräten aus Binsdorf natürlich großgeschrieben: Die Aero-Lift-Geräte sind immer auf die doppelte Saugkraft ausgelegt und auch bei einem eventuellen Stromausfall sicher. Bei diesem Gerät können 6 Saugkreisen angesteuert werden, die je nach zu hebender Plattengröße zu- oder abgeschaltet werden können. Besonderes Highlight dabei: Ein Notbedienpult, das beim Ausfall der Funkfernsteuerung die Bedienung aller Gerätefunktionen wie Saugen oder Lösen sowie die Ansteuerung der Saugkreise gewährleistet. Nicht ohne Grund sind Vakuumhebemaschinen „made in Germany“ der mittelständischen Firma im Ausland sehr begehrt. Power-Vakuum für Stahlplatten Das gesamte Aero-Lift Team aus Konstruktion, Produktion und Verkauf/Export ist stolz, diesen Auftrag in der geplanten Zeit gestemmt zu haben. Aber was passiert mit diesem Schwerlast-Vakuumhebegerät in Dänemark? Damit werden sehr schwere Stahlplatten mit bis zu 20 m Länge, 3 m Breite und fast 7 cm Höhe gehoben und bewegt. Aus den flachen Stahlplatten werden im weiteren Produktionsprozess runde Turmsegmente für Windkraftanlagen gefertigt. Mit Vakuumtechnik ist das enorme Gewicht kein Problem und zudem wird das Blech durch das Ansaugen mittels weicher Dichtungen geschont. u www.aero-lift.de p Das neue Vakuumhebegerät von Aero-Lift misst stolze 17 m, hat eine Hubkraft 32 000 kg und besitzt 33 große Saugplatten an den massiven Stahltraversen (Foto: Aero-Lift) Baumaschinen Landmaschinen Flurförderzeuge Krane & Bühnen u.v.m. www.lectura.de LECTURA GMBH – Verlag + Marketing Service | Ritter-von-Schuh-Platz 3 | D-90459 Nürnberg Tel: +49-(0)-911-430899-0 | info@lectura.de | www.lectura.de


dhf_1118
To see the actual publication please follow the link above