Page 41

dhf_1118

NEUE GENERATION ELEKTROKETTENZUG GP GIS GmbH | D-79650 Schopfheim | Telefon +49 7622 677 30 Fax +49 7622 677 319 | mail@gis-gmbh.de | www.gis-gmbh.de ... JAHRE HEIDKAMP HEBEZEUGE Seit 80 Jahren verfolgen wir als Großhändler für Produkte rund um die Themen Heben, Bewegen und Sichern von Lasten nur ein Ziel: Unsere Kunden mit viel Erfahrung, persönlicher Beratung und den etwa 8.500 Artikeln unseres Sortiments zufrieden zu stellen. Aus diesem Grund prüfen, reparieren und schulen wir ebenso fachkundig, wie wir Sie zu Ihren Aufgabenstellungen beraten. Rufen Sie uns doch www.Dhf-magazin.com 4. Überlasterkennung Das Handling von Lasten mit unterschiedlichem oder unbekanntem Gewicht kann in einigen Fällen eine Herausforderung darstellen. Dann hilft die Überlasterkennung dem Fahrer dabei, den Stapler an die jeweilige Last anzupassen. So lassen sich Verschleiß und Wartungsaufwand reduzieren, und es wird gleichzeitig eine gute Laststabilität erreicht. Die für Hyster-Gabelstapler und -Lagertechnikstapler geeignete Überlasterkennung misst kontinuierlich Lastgewicht und Laststabilität. Sobald das Gewicht zu nah an der Überlastgrenze ist, wird der Fahrer gewarnt. Auf einem übersichtlichen LCDDisplay wird der Status in Ampelfarben angezeigt und zusätzlich „Spezielle Assistenzsysteme können dafür sorgen, dass die Stapler an die Einsatzumgebung und den Fahrer angepasst werden“ 3 JAHRE GARANTIE 60% höhere Traglast Polygonverbindungen IP65 als Standard GmbH I D-79689 Maulburg I Telefon +49 7622 677 30 319 I mail@gis-de I www.einfach einmal an. Wir sind gerne für Sie da. Dieselstraße 14 · D-42579 Heiligenhaus | Telefon 0 20 56 / 98 02-43 MECHANIK HYDRAULIK LASTAUFNAHMEMITTEL KRANE & ZUBEHÖR ANSCHLAGMITTEL PRÜFUNGEN & REPARATUR MIETSERVICE www.heidkamp-hebezeuge.de Heidkamp_Multibild_80Jahre_90x133_RZ_3.18.indd 1 13.08.18 08:28 ertönt ein akustisches Warnsignal. Um einen noch effizienteren Betrieb zu ermöglichen, kann das Wiegesystem mit Funktionen zur Geschwindigkeitsbegrenzung kombiniert werden. Mithilfe des Dachsensorsystems oder von RFID-Systemen im Lagerboden lässt sich die Geschwindigkeit des Staplers für bestimmte Anwendungen begrenzen, wenn das Lastgewicht einen festgelegten Grenzwert erreicht. So werden Schäden an Stapler, Last oder Infrastruktur auf ein Minimum beschränkt. 5. Fußgängerwarnleuchte „Unsere Assistenzsysteme sollen nicht nur den Fahrer unterstützen“, erklärt McNeil. „Wir bieten ebenfalls Optionen an, mit denen Personen, die sich die Verkehrsfläche mit Staplern teilen, wirkungsvoll gewarnt werden. Das kann eine einfache Zusatzausstattung wie der Hi-Vis-Sitzgurt sein oder ein fortschrittliches System wie die Fußgängerwarnleuchte.“ Wenn der Stapler in Bewegung ist, werden automatisch LEDLeuchten an der Front und am Heck aktiviert. Mit einem auf den Lagerboden projizierten blauen Lichtstrahl zeigen sie Fußgängern an, dass sich ein Stapler in der Nähe befindet und in welche Richtung er fährt. Darüber hinaus können rote Begrenzungslichter einen Bereich um den Stapler herum markieren, der Fußgängern den einzuhaltenden Sicherheitsabstand anzeigt. Beide Technologien bieten zusätzliche Sicherheit für Anwendungen, bei denen Stapler und Fußgänger im selben Bereich arbeiten. Dazu gehören zum Beispiel Regallager, in denen Stapler ständig die Arbeitsgänge passieren, Lager mit toten Winkeln oder auch Umgebungen mit hoher Geräuschbelastung. Sicherheit erhöhen, Kosten senken „Der erste Schritt zur Verbesserung der Effizienz besteht immer darin, den passenden Stapler auszuwählen und einen erfahrenen und geschulten Fahrer einzusetzen“, sagt McNeil. „Spezielle Assistenzsysteme können zudem dafür sorgen, dass die Stapler an die Einsatzumgebung und den Fahrer angepasst werden. Dadurch lassen sich häufig Schäden, Wartungsaufwand und Kosten minimieren.“ u www.hyster.com


dhf_1118
To see the actual publication please follow the link above