Page 35

dhf_1118

Lagerlogistik 35 Immer dann, wenn das Umfeld explosiv wird. Besuchen Sie uns auf der LogiMAT 2019 Halle 7, Stand D51 19. – 21. Februar 2019 Extrem heiß, extrem eisig. Extrem nass, extrem salzig. Extrem staubig, extrem eng. Explosiv? Wenn es knifflig wird und die Anforderungen außergewöhnlich erscheinen, entwickeln die Ingenieure und Techniker von STAHL CraneSystems die passende Lösung für extreme Herausforderungen. Die Grundlage dafür sind langjährige Erfahrung, Know-how, hohe Fertigungstiefe und lückenloses Qualitätsmanagement. Sicherheitsvorschriften in der Praxis In der Praxis bedeutet dies, dass der Gabelstaplerfahrer bei seiner täglichen Arbeit eine Vielzahl von Parametern berücksichtigen muss. Vor Arbeitsbeginn prüft er zunächst, ob das Flurförderzeug funktionsfähig ist. Werden Mängel am Gabelstapler oder dem Zubehör identifiziert, sind diese unverzüglich zu melden. Während des Transports muss der Fahrer seine Umgebung stets im Blick haben, um Personen auf der Fahrbahn oder Hindernisse frühzeitig zu erkennen. Damit das Flurförderzeug nicht umzukippen droht, muss er außerdem Überlastungen vermeiden und die Ladung entsprechend sichern. Für Ersteres muss er die Tragfähigkeit des Gabelstaplers sowie das Gewicht eventueller Anbaugeräte kennen. Selbst minimale Abweichungen können schwerwiegende Folgen haben. So auch instabile Lasten: Wenn der Lastschwerpunkt einer Palette beispielsweise zu weit vom Mast entfernt ist, beeinträchtigt dies die Stabilität des Gabelstaplers. Genauso wichtig ist es, die Geschwindigkeitsvorschriften einzuhalten. Besonders beim Übergang vom Außen- in den Innenbereich müssen Gabelstaplerfahrer die Geschwindigkeit anpassen. Dabei hilft ihnen der Temposensor ELOspeed von Elokon. Er erkennt automatisch, ob sich über dem Gabelstapler eine Bedachung befindet und regelt gegebenenfalls die Geschwindigkeit. Auf diese Weise können die Fahrzeuge im Freien mit Höchstgeschwindigkeit arbeiten, werden jedoch verlangsamt, sobald sie im Lager sind. Versperrt die Ladung auf dem Gabelstapler dem Fahrer die Sicht, muss er das Flurförderzeug rückwärts bewegen. Dabei ist besondere Vorsicht geboten, um Hindernisse im rückwärtigen Bereich frühzeitig zu erkennen. Assistenzsysteme erhöhen die Sicherheit In ihrem Arbeitsalltag werden Gabelstaplerfahrer von Sicherheits- und Assistenzsystemen für Flurförderzeuge unterstützt. Denn dort, wo intelligente Sicherheitssysteme im Einsatz sind, lassen sich Gefahrenbereiche optimal überwachen und Menschen frühzeitig warnen. Die integrierten Lösungen geben dafür unterschiedliche Warnsignale – zum Beispiel akustisch, optisch oder taktil. Derartige Systeme bietet Elokon, mit einem entscheidenden Vorteil: In der Regel schaffen sich Unternehmen im Laufe der Zeit Fahrzeuge unterschiedlicher Marken an. Daher hat Elokon sämtliche Produkte herstellerunabhängig konzipiert, sodass sie auf Gabelstapler jeder Art, jeden Alters und jeder Antriebsart installiert werden können. So können Mischflotten problemlos mit denselben Sicherheits- und Assistenzsysteme ausgestattet werden. Durch ihren Einsatz sinkt dann das Unfallrisiko im Lager noch einmal erheblich. u www.elokon.com


dhf_1118
To see the actual publication please follow the link above