Page 32

dhf_1118

32 Lagerlogistik Fit für die Zukunft Engelbert Strauss, Versandhändler für Berufsbekleidung und Arbeitsschutz, baut ein neues Dienstleistungs- und Logistikzentrum im hessischen Schlüchtern. Die Pierau Unternehmensberatung übernimmt bei dem Großprojekt die logistische Gesamtplanung. Der Spatenstich erfolgte im November 2017, die Inbetriebnahme ist für 2020 geplant. „Seit dem Jahr 2000 steht uns Pierau Planung als kompetenter Partner in Logistikfragen zur Seite“, sagt Matthias Fischer, Leiter operative Projekte bei Engelbert Strauss. „Über diese Zeit der Zusammenarbeit „Ziel ist es, die Lagerkapazität im Langzeitlagerbereich   11.2018 haben wir uns sehr gut aufeinander eingespielt, die Chemie stimmt. Alle sukzessive zu steigern – bei der Retourenabwicklung ist sogar die Verdoppelung anvisiert“ Berater kennen unsere Ansprüche an eine effiziente Logistik und haben dies bei ihrer Planung immer im Blick. Daher war es für uns nur logisch, auch bei dem aktuellen Projekt, das fünfte insgesamt, auf ihre Unterstützung zurückzugreifen.“ Warum heißt das neue Dienstleistungs- und Logistikzentrum „CI-Factory“? Der Begriff „CI“ steht für Corporate Identity. Engelbert Strauss präsentiert sich im Stil einer textilen Werbeagentur als Partner für die Gestaltung eines individuellen Firmenauftritts. In der CI-Factory entstehen nie dagewesene Möglichkeiten zur Individualisierung von Firmenschuhen und Bekleidung. Kontinuierliches Umsatzwachstum, mehrere Produktionsbereiche unter einem Dach sowie ein Sortiment aus rund 35 000 Artikelpositionen – diese Anforderungen sind es unter anderem, die im Rahmen der innerbetrieblichen Logistikplanung für Engelbert Strauss berücksichtigt werden müssen. Auf Basis aller ermittelten Daten wurde daher der Bedarf für den Neubau definiert und ein entsprechendes Konzept ausgearbeitet, das schrittweise umgesetzt wird. Flexibles Lager- und Kommissioniersystem Mit der hochmodernen CI-Factory sind die Weichen für den erwarteten Wachstumskurs gestellt: Neben der Schuhproduktion und der Textilveredelung werden hier künftig alle über Katalog und einen Online-Shop bestellbaren Artikel bevorratet, kommissioniert und weltweit versendet. Darüber hinaus ist der Neubau, der den externen Standort in Frankfurt/Main ablöst, für t Beeindruckende Dimensionen: Verkehrsgünstig an der A66 gelegen, ist die entstehende CI-Factory von Engelbert Strauss weithin sichtbar – 2020 soll die Inbetriebnahme sein (Foto: Pierau Planung) das zentrale Retourenmanagement und als Nachschublager für weitere Logistikzentren konzipiert. Ziel ist es, die Lagerkapazität im Langzeitlagerbereich sukzessive zu steigern – bei der Retourenabwicklung ist sogar die Verdoppelung anvisiert, damit Kunden von einer schnellstmöglichen Retourenbearbeitung profitieren. Mit der Einführung eines automatischen Kleinteilelagers mit 20 Gassen und der Integration eines Shuttle-Lagers mit 16 Gassen wurde eine skalierbare Lösung entwickelt, die Platz für insgesamt ca. 1 Mio. Artikelpositionen bietet und den Materialfluss am Standort Schlüchtern bestmöglich abbildet. Mit dem vollautomatischen Transport der Artikel zu den insgesamt 32 Pick & Pack- Arbeitsplätzen wird das Ware-zum-Mann- Prinzip konsequent umgesetzt. Acht Kartonaufrichter, -deckler sowie Etikettiersysteme sorgen hier dafür, dass die direkt in die Kartons kommissionierten Artikel versandfertig bearbeitet werden. Bei den A+-Artikeln unterstützt Pick-by-Light die Mitarbeiter zuverlässig und erspart lange Suchzeiten. Im Warenausgangsbereich schließlich befördert die Sorter-Anlage aktuell 4 000 Sendungen/ Stunde. Erfahrung zahlt sich aus 91 000 m2 Gesamtfläche, je 4 000 m2 für Schuhproduktion, Textilveredelung und Retourenmanagement – bereits diese Eckdaten verdeutlichen, dass es sich bei der CI-Factory von Engelbert Strauss um ein Projekt mit bemerkenswerten Dimensionen handelt. Das Investitionsvolumen liegt im dreistelligen Millionenbereich. „Ich bin seit fast 18 Jahren für Engelbert Strauss tätig“, so Andreas Beermann, Projektleiter von Pierau Planung, „Ein Projekt dieser Größe zu verantworten, ist eine spannende Herausforderung, die den bisherigen Höhepunkt einer erfolgreichen Zusammenarbeit markiert.“ u www.pierau-planung.de


dhf_1118
To see the actual publication please follow the link above