Page 11

dhf_1118

„Allen Unkenrufen zum Trotz – der Wirtschaftsbereich Logistik bleibt auf seinem erfolgreichen Kurs“ Die weltweit führende Plattform der Intralogistik geprüft 17. Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement 19. – 21. Feb. 2019 Messe Stuttgart INTRALOGISTIK AUS ERSTER HAND Intelligent • Effizient • Innovativ Im Rahmen der LogiMAT Jetzt informieren und dabei sein! Tel. +49 (0)89 32391-259 www.logimat-messe.de sa Carsten Spohr, Dr. Robert Bauer, Vorstandsvorsitzender der Sick AG und der Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA) Bernhard Mattes. Social Networked Industry kommt Die großen Trends, mit denen es die Logistik zu tun hat, verändern sich. In den letzten Jahren ging es um Komplexität, Kosten und Kooperation. Jetzt treten Kundenorientierung, Nachhaltigkeit, neue Technologien, disruptive Geschäftsmodelle und neue Anforderungen an Personalführung und Personalentwicklung in den Mittelpunkt der Diskussionen. „Dabei haben wir im Blick: Mensch und Maschine werden nach und nach zu Partnern in einer Social Networked Industry“, so Blackburn. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für diesen Wandel sind gut und die September-Umfrage zum Logistik-Indikator der BVL spiegelt am Übergang zum vierten Quartal eine verhalten optimistische Stimmung wider. In Industrie und Handel wird die aktuelle Geschäftslage aber signifikant besser eingeschätzt als die Erwartungen für die nächsten Monate. Bei den Logistik-Dienstleistern dagegen sind die Erwartungen steigend. Das ist nach Blackburns Einschätzung kein Jubelszenario, aber Ausdruck solider Zuversicht. Sacharbeit, Sacharbeit, Sacharbeit! Am Jahresende 2018 kann der Wirtschaftsbereich Logistik voraussichtlich zum achten Mal hintereinander ein stabiles Wachstum vermelden. Die Hochrechnung der Logistikweisen für den Umsatz lautet: 274 Mrd. Euro (nach 267 Mrd. Euro 2017), für die Beschäftigtenzahl: 3,2 Mio. Menschen (nach 3,15 Mio. 2017). „Dieses positive Szenario ist nicht selbstverständlich“, so Blackburn. Er verwies auf schwierige Rahmenbedingungen wie den weltwirtschaftlichen und weltpolitischen Kontext, die Irritationen in der EU, ungelöste Probleme in der urbanen Logistik und den Personalmangel. An die Politik gerichtet, forderte Blackburn „Sacharbeit, Sacharbeit, Sacharbeit!“ Nach den zwölf mühsamen Monaten seit der Bundestagswahl seien die Herausforderungen immer noch dieselben: Der Investitionsstau bei Straße und Schiene müsse aufgelöst werden, die Intermodalität der Verkehrsträger sei zu stärken, flächendeckend seien leistungsfähige IT-Netze zu schaffen. „Wir brauchen Deregulierung, Beschleunigung von Planungs- und Genehmigungsverfahren, Planungssicherheit durch Stabilität politischer Prozesse und Support für wirtschaftliche Vorhaben“, so Blackburn. „Oscar“ für höchste Flexibilität, Automatisierung und Digitalisierung Mit dem Deutscher Logistik-Preis 2018 hat die BVL das neue Logistikzentrum am Komsa- Hauptsitz im sächsischen Hartmannsdorf ausgezeichnet. Im Rahmen einer 30-Mio.- Euro-Investition hatte die Komsa-Gruppe das Logistikzentrum mitsamt Hochregallager sowie einem Automatiklager errichtet. Ausschlaggebend für die Jury war, wie stringent Komsa als mittelständisches Unternehmen die logistischen Abläufe auf die Bedürfnisse seiner Industrie- und Handelspartner ausrichtet. So verknüpft eine integrierte Digitallogistik durchgängig Warenwirtschaft, Lagerlogistik sowie die Transport und Auftragssteuerung. Zusätzlich sind automatisierte und manuelle Prozesse intelligent miteinander verbunden. Dank Automatiklager sind Artikel in weniger als drei Minuten für den Versand verfügbar, und Durchlaufzeiten von weniger als einer Stunde für mehr als die Hälfte der Aufträge ermöglichen hohe Flexibilität. Die Versandleistung kann binnen kurzer Zeit mehr als verdoppelt werden. Der 36. Deutsche Logistik-Kongress findet vom 23. bis 25. Oktober 2019 an gewohnter Stelle in Berlin statt. Das Motto wird spätestens Anfang kommenden Jahres bekanntgegeben. u www.bvl.de t Genau 3 539 Teilnehmer besuchten den 35. Deutschen Logistik-Kongress vom 17. bis 19. Oktober 2018 in Berlin. Zudem stellten 200 Aussteller ihre Lösungen und Leistungen in einer begleitenden Ausstellung vor (Fotos: BVL Kongress)


dhf_1118
To see the actual publication please follow the link above