Flurförderzeuge

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Kalmar/OB
Bild: Kalmar/OB
Traktionswechsel bei der Staplerflotte

Traktionswechsel bei der Staplerflotte

Das Sägewerk Eigelshoven leitet den Traktionswechsel bei seinen Kalmar-Staplern ein. Geschenkt wird den Kalmars in Würselen nichts. Bis zu 2.000 Einsatzstunden pro Jahr, Fahrstrecken bis 500m und bis zu 13m lange Holzpakete auf den Gabeln – das können nur Schwedenstapler leisten, die ihren Ursprung in der Holzverladung haben.

Bild: Framos GmbH
Bild: Framos GmbH
Visuelles AI-Assistenzsystem

Visuelles AI-Assistenzsystem

Xesol Innovation hat sich auf „künstliches Sehen“ und Deep Learning spezialisiert. Das Unternehmen bietet Lösungen für sicheres Fahren und Verkehrssicherheit. Ein Beispiel ist „Drivox Security“, ein Sicherheitssystem für Industrie-Fahrzeuge. Framos liefert für dieses System industrietaugliche GigE-Tiefenkameras in Schutzart IP 66.

Bild: Toyota Material Handling Europe AB
Bild: Toyota Material Handling Europe AB
Der Kunde im Mittelpunkt des Handelns

Der Kunde im Mittelpunkt des Handelns

Auch in diesem Jahr konnte sich Toyota Material Handling den ersten Platz der „Weltrangliste der Flurförderzeuge 2019/2020“ von dhf Intralogistik sichern. Im Interview spricht Dr. Ernesto Dominguez, Präsident und CEO von Toyota Material Handling Europe, über die Herausforderung Coronavirus, die Wichtigkeit enger Kundenbeziehungen sowie die zunehmende Bedeutung alternativer Antriebstechnologien, Digitalisierung und Nachhaltigkeit in der Intralogistik.

Bild: Gerd Knehr
Bild: Gerd Knehr
Kamerasystem für Stapler

Kamerasystem für Stapler

Seit 2019 wird das Blaxtair-Sicherheitssystem bei Staplern von Still eingesetzt. Es ist das einzige 3D-Rückfahrkamerasystem, das Personen im Umkreis von Fahrzeugen erkennen und von Hindernissen unterscheiden kann. Droht eine Kollision mit einer Person, wird Alarm ausgelöst und die Geschwindigkeit auf Schleichfahrt reduziert.