Foto: Christoph Scholze
X-Produkte für die Cloud

Im Februar 2016 reisten mehr als 5000 CAD-Spezialisten zum internationalen SolidWorks-Kongress nach Texas.

Eines der Highlights des dreitägigen Community-Treffs war die Vorstellung neuer webbasierter Produkte: Xdrive und Xdesign. Damit folgt SolidWorks konsequent der Strategie, die CAD-Software immer besser in die Wolke zu integrieren.

 

Mit XDrive und XDesign will SolidWorks die Cloud weiter beleben. Die beiden Neuentwicklungen sollen in diesem Sommer das Betastadium erreichen und im Laufe des kommenden Jahres verfügbar sein: XDrive ist eine Online-Speicher- und Collaboration-Lösung, die in allen Subscriptions enthalten sein wird. Jeder Lizenzinhaber erhält 5 GByte Speicher in der 3DExperience-Cloud, in die er direkt aus SolidWorks heraus Modelle abspeichern und sie wieder von dort öffnen kann. Damit kann ein Team von Entwicklern an einem Datenpool arbeiten.


Das komplett im Browser laufende XDesign ist ein eigenständiges Produkt und dient zum Skizzieren. Darüber hinaus bietet es aber auch eine „Generative-Design-Funktion“, in der nur Angriffspunkte und Kräfte definiert werden müssen, aus denen die Software dann selbst eine optimale Form zur Verbindung dieser Punkte berechnet. Es mutete fast wie Zauberei an, als Kishore Boyalakuntla, Director Portfolio Management von SolidWorks, zeigte, wie sich die automatisch generierte Geometrie anpasst. Sobald der Konstrukteur damit Blöcke ins Modell hinein modelliert, wächst die neue Geometrie drum herum.

 

Die Model-Based-Familie wächst


Gestartet ist Model Based Definition (MBD) als Modul für die Erzeugung „reicher“ 3D-Modelle, also von Modellen, die all die Zusatzinformationen erhalten, die gewöhnlich erst später in der Zeichnung eingetragen werden, wie Toleranzen, Fertigungsinformationen, Oberflächenzeichen, Hinweise und vieles mehr.


Kishore Boyalakuntla präsentierte auf der Solis Works World eine ganze Suite weiterer Module, die in diesem Bereich entstanden ist. Teils handelte es sich dabei um bestehende Module, wie Costing und Inspection, die mit MBD-Daten arbeiten, teils um Zusatzapplikationen von Drittanbietern. Allen Modulen gemeinsam ist, dass sie die jeweiligen Informationen am 3D-Modell bereitstellen und direkt im 3D-PDF-Format ausgeben können. So erkennt Model Based Inspection die in MDB angebrachten Toleranzen und bezieht diese in den Inspektionsbericht mit ein. Das vom kanadischen Messanlagenhersteller Origin entwickelte Model Based CMM erstellt aus den in MBD definierten Messpunkten automatisch NC-Programme für die Messmaschine. Ein weiterer interessanter Automatismus wurde am Beispiel der NC-Fertigung demonstriert: Das auf CAM Works basierende Model Based Manufacturing (MBM) erkennt die in MBD enthaltenen Toleranzen und passt die vorgeschlagenen Fertigungsschritte an diese an. Im Beispiel war eine Bohrung zunächst mit einem Hundertstel Durchmessertoleranz definiert, woraufhin MBM eine Bohrbearbeitung vorschlug. Bei Änderung der Toleranz auf ein Tausendstel, fügt die Software automatisch eine Hon-Endbearbeitung hinzu.

 

Darth Vader meets SolidWorks


Das Highlight der SolidWorks World war wie immer die Vorstellung der Neuerungen in der kommenden SolidWorks Version. Traditionell werden die Features als Filmparodie vorgestellt. Diesmal gab der Black Buster „Star Wars“ den Background für die Innovations-Show von SolidWorks 2017, die im Herbst 2016 am Markt verfügbar sein wird.


Applaus für die neuen Funktionen gab es reichlich von den weit über 5000 Besuchern. SolidWorks hat in diesem Jahr einmal mehr bewiesen, dass die Community der Anwender im Mittelpunkt der Entwicklung steht. Die nächste SolidWorks World findet vom 5. bis 8. Februar 2017 in Los Angeles statt.

www.solidworks.com

16_IT_solidworks_SEI.jpg 

Beitrag aus dhf 4.2016

16_4_TS-dhf_188.jpg

Gerne können Sie dhf 4.2016 mit weiteren interessanten Beiträgen bestellen:

E-Mail:  cedra@agt-verlag.de         

oder:      Kontaktformular

agt verlag thum gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

spacer
Online Werbung @ dhf
  
  
spacer